Wenn man römisch katholisch ...?

10 Antworten

Bist du offiziell (amtllich beglaubigt, kann man beim Rathaus erledigen lassen) aus der Kirche ausgetreten? Dann bist du offiziell ohne Konfession (also ohne Religion). Du bist ausgetreten, also gehörst du keiner Religion an.

Das Gute daran: Wenn man erwachsen ist dann muss man schon mal keine Kirchensteuer bezahlen sobald man keiner Religion auf dem Papier angehört

Deine Kinder gehören so lange keiner Religion an bis sie durch den Willen ihrer Erzeuger (du/ dein Partner bzw. deine Partnerin) getauft werden. Oder aber wenn sie religionsmündig sind (ab 14) und sich in irgendeiner Glaubensrichtung taufen lassen möchten. 


Die Taufe ist ein Sakrament, das heißt, sie ist ein Geschenk Gottes zu deinem Heil und Gott nimmt keine Geschenke mehr zurück. Die Taufe ist also nicht mehr "abzuwaschen".  So gesehen bleibst du mit der Kirche verbunden, ohne ihr noch anzugehören. Gott respektiert aber deine Entscheidung, denn du bist ein freies Wesen und kannst dich auch von ihm lossagen - allerdings gilt diese Entscheidung auch in der Ewigkeit.

Die Kirche kann zwar deine Taufe und Erstkommunion nicht mehr rückgängig machen, aber sie erkennt deinen Kirchenaustritt an. Damit verbindet sie den Ausschluss von den Sakramenten der Kirche, also auch eine kirchliche Eheschließung, alle kirchlichen Ämter und geht davon aus, dass auch kein kirchliches Begräbnis erwünscht ist.

Vor dem Gesetz bist du nach dem Austritt konfessionslos. Wenn deine Kinder nicht getauft werden, sind sie auch konfessionslos.

Kommt drauf an....

Aus staatlicher Sicht bist du in einem solchen Fall konfessionslos.

Aus kirchlicher Sich bist du weiterhin katholisch.

Zur Erklärung: ein Kirchenaustritt ist eine rein staatliche Erfindung und kommt in der Theologie aus gutem Grund gar nicht vor. Du hast deshalb beispielweise weiterhin die Pflicht, zu den "Erfordernissen der Kirche" deinen Beitrag zu leisten, wenn auch nicht über die Kirchensteuer. Nur ist die Kirche - anders als andere - barmherzig und schickt dir nicht den Gerichtsvollzieher auf den Hals. Manche gibt es, die diese "Schwäche" schamlos ausnutzen.

Ach u deswegen beerdigt die Kirche auch so gern ausgetretene da sie so barmherzig ist^^

Wenn du wüsstest wie oft sich die Kirche dagegen stellt.

Mein Onkel musste wochen! Aufgebahrt werden da der Pfarrer sich weigerte ihn zu beerdigen! 

Barmherzigkeit gibts bei den katholiken auch nur auf Papier

0
@Maleficent666

Also, erstens finde ich, die Kirche sollte die Einstellung eines Menschen auch nach seinem Tod berücksichtigen: wenn jemand aus der Kirche ausgetreten ist, heißt das auch, ich wünsche keine kirchliche Beerdigung. Oder soll die Kirche nach dem Motto handeln: jetzt bist du tot, jetzt kannst du dich nicht mehr wehren, jetzt machen wir mit dir, was wir wollen?

Dass dein Onkel wochenlang aufgebahrt wurde, ist bedauerlich. Aber dafür ist wohl nicht der Pfarrer verantwortlich, sondern das Bestattungsunternehmen - es hätten deinen Onkel ja einfach eingraben können.

0

Kann man in der Katholischen Kirche Messdiener werden wenn man evangelisch ist?

ich habe auf der Seite von unserer katholischen Kirche geguckt, da steht jedoch nur das man getauft sein muss und seine erste kommunion gehabt haben muss . Kommiun hatte ich ja da es einfach nur abendmahl ist und getauft bin ich auch bloß evangelisch. das man katholisch getauft sein muss steht da nix , nur getauft sein muss man.

...zur Frage

Katholische Taufe in evangelischer Kirche?

Ich frage mich, ob man ein Kind in einer evangelischen Kirche katholisch taufen lassen kann?

Hintergrund ist folgender: Die Mutter ist katholisch, der Vater evangelisch. Dem Vater ist es mehr oder minder egal, welche Religion das Kind bekommt. Er möchte aber eine evangelische Kirche, in der er selbst getauft worden ist und sein Großvater "beerdigt" wurde.

Ist das irgendwie möglich oder was müssen wir beachten?

...zur Frage

christ ohne kommunion?

hallo, mein sohn ist katholisch getauft war aber nicht bei der kommunion weil er das nicht wollte ist er dennoch chris oder ist die taufe ohne kommunion ungültig weil zur firmung kann er nun ja auch nicht weiß das jemand

...zur Frage

Steuererklärung und Religion, inszwischen bin aus der Kirche ausgetreten?

Guten Tag,

gerade fülle ich meine Steuererklärung für 2013 aus. Damals habe ich meine Kirchensteuer bezahlt aber ich bin in 2015 aus der Kirche ausgetreten.

Für 2013, was soll ich bei dem Feld "Religion" auswählen ? "Romisch-katholisch" oder "keine Religion" ?

Danke,

...zur Frage

Kann ich eine Firmung bekommen, obwohl meine Eltern aus der Kirche ausgetreten sind?

Hallo erstmal, ich bin jetzt 13 Jahre alt und bald kommt meine Firmung, aber ich bin mir nicht sicher. Kann ich eine Firmung bekommen, obwohl meine beiden Elternteile (zwar getauft sind und selber eine Kommunion und Firmung hatten), aber aus der Kirche ausgetreten sind? Ich bin getauft und hatte ebenfalls eine Kommunion, also sollte meine Firmung doch kein Problem sein, oder? HILFE :D ??!!

...zur Frage

Kann mein Bruder der Taufpate unserer Tochter werden wenn er aus der Kirche ausgetreten ist; es soll eine ev. Taufe werden?

Hallo,

unsere Tochter soll evangelisch getauft werden und ich würde gern das mein Bruder Taufpate wird der allerdings nicht mehr in der Kirche ist (war kath.). Die zweite Person (Taufpatin ist katholisch).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?