VWL Studium was das?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vereinfacht gesagt: Die Wissenschat von Märkten. Das Fach lässt sich aufteilen in Mikro- und Makroökonomie. In Mikro geht es um Fragen wie: Wie verhalten sich Haushalte bzw. Unternehmen und was passiert, wenn sie auf Märkten Handel treiben wollen? Welche Rolle spielt dabei die Marktform (Monopol, Oligopol usw.)? Und was passiert, wenn man noch den Staat berücksichtigt? 

In Makro beschäftigt man sich nicht mehr mit einzelnen Haushalten, sondern mit gesamtwirtschaftlichen Fragen, z.B.: Wie verändert sich das BIP, wenn der Staat seine Ausgaben senkt/erhöht? Weiterhin Außenwirtschaftstheorie, Geldpolitik usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung



Im Gegensatz zur Betriebswirtschaftslehre (BWL), die sich mit Abläufen in Unternehmen beschäftigt, befasst sich die VWL mit Beziehungen einzelner Wirtschaftssubjekte wie Haushalte und Unternehmen zueinander oder untersucht die Wirtschaft in ihrer Gesamtheit. Sie erforscht z.B. die Auswirkung von Steuern, Marktregulierungen, Mindestlöhnen und Arbeitslosigkeit auf alle Marktteilnehmer und erarbeitet Strategien für Unternehmen und Politik. Gelehrt werden Grundlagen der VWL und BWL, Mathematik, Statistik, Ökonometrie, Finanzwissenschaft, Mikro- und Makroökonomie, Politikwissenschaft, Soziologie und ökonomische Theorien.
...............................................................................................................................

Damit kannst Du in einer Bank arbeiten um Prognosen zu erstellen und über Auswirkungen von economischen Daten berichten. Ist für Börsianer interessant. Der schreibt dann für die Börse den Marktbericht und hält Vorträge. Der Job ist in der Bank sehr gut bezahlt. Man muss auch sehr viel Glück haben, genommen zu werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frage google....und nimm egal wo einfach mal an einer Vorlesung teil....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?