Vwl Nettoinlandsprodukt

1 Antwort

Wikipedia: "Das Nettoinlandsprodukt (NIP) gibt den Wert, der im Inland definitiv neu zur Verfügung stehenden Gütermenge an. Durchschnittlich beträgt es etwa 89 % des BIP." Das Nettoinlandsprodukt ist das Bruttoinlandsprodukt minus Abschreibung. Wenn Du die Abschreibung nicht abziehst, lässt Du den Verbrauch an Produktionsmitteln außer Acht, der aufgestockt werden muss, um den Standard der Gütererstellung zumindest aufrecht zu erhalten. Das hat in der Tat direkt etwas mit der Versorgung der Bevölkerung zu tun. Im Sozialismus gab es keine Abschreibung, weshalb sie in der Reinvestition immer hinterhergehinkt haben und zum Ende die meisten Fabriken und Häuser, Straßen, Telefonnetze, Kanalisationen marode waren.

Devisen: Weshalb führt eine schwache Währung dazu, dass Investments in dieser Volkswirtschaft attraktiver werden - und für wen?

...zur Frage

Reaileinkommen vs Nominaleinkommen pt*yt? total verwirrt

Wieso ist pt*Yt = nominales Einkommen im Modell der Makroökonomie. Ich dachte immer, dass nominale Größen jeweiles aus der Rechnung hervorgehen oder gegeben sind und reale Größen seien in Kaufkraft gerechnet beispiel in Kartoffeln.

Wenn ich ein Einkommen von 400 habe dachte ich sei das Realeinkommen ptYt also Preis der Kartoffel400 , bei pt=1/2 dachte ich sei das Realeinkommen 200 Kartoffeln. Nun lese ich aber immer wieder in meinen UInterlagen, dass das nominale Einkommen pt*Yt sei und verwirrt ??

Kann mir da jemand helfen ? Vielen Dank Gruss

...zur Frage

Unterschied Investition / Kosten und Dienstleistung

Hallo zusammen,

wo genau liegt der Unterschied zwischen einer Investition (z. B. in Güter) und den Kosten für eine Dienstleistung?

Hintergrund ist folgender: im Rahmen meiner Bachelorarbeit ist dem Unternehmen einiges an finanziellem Aufwand angefallen, dieser setzt sich zum Großteil aus Dienstleistungen durch externe Firmen zusammen (nur ein sehr geringer Teil wurde für Güter ausgegeben). ich möchte nun überschlägig die Amortisationsdauer berechnen (geht ja eigentlich nicht bei Dienstleistungen). Dadurch, dass durch die Dienstleistungen dem Unternehmen aber erhebliche Einsparungen entstehen, gehe ich schon davon aus, dass man auch eine Art Amortisationszeit errechnen kann.

Kann mir diesbezüglich jemand weiterhelfen? Wie verhält es sich mit Abschreibung (Dienstleistung?! wird nicht abgeschrieben) und dem Restwert in der Amortisationsrechnung?

Vielen Dank!

...zur Frage

Preiselastizität der Nachfrage - Proportionale Nachfrage

Hallo, könnt ihr mir Beispiele zur proportionalen Nachfrage (E= 1) nennen? Finde im Internet keine guten Beispiele. Danke im voraus!

...zur Frage

Warum werden Abschreibungen beim BIP addiert und nicht abgezogen?

Ich hab da mal ne Frage . . .

In Der Verteilungsrechnung ist bei mir im Buch angegeben das die Abschreibungen addiert werden damit man zum BIP kommt.

Arbeitnehmerentgelt + Unternehmens- und Vermögenseinkommen = Volkseinkommen + Produktions- und Importabgaben - Subventionen = Nettonationaleinkommen (Primäreinkommen) + Abschreibungen = Bruttonationaleinkommen + Primäreinkommen der Ausländer aus dem Inland - Primäreinkommen der Inländer aus der übrigen Welt = Bruttoinlandsprodukt

welche Rolle spielen die Abschreibungen in dem Fall ?

Vlt kann mir ja mal jemand mit einfachen Beispielen die Verteilungsrechnung mal genauer eklären.

Vielen lieben dank :)

...zur Frage

Warum haben die USA ein so hohes BIP?

Warum haben die USA ein so hohes Bruttoinlandprodukt? Wie ist es mehr als doppelt so gross als das BIP von China? Ich kann es mir nicht vorstellen... weiss das jemand?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?