Vwl Nettoinlandsprodukt

1 Antwort

Wikipedia: "Das Nettoinlandsprodukt (NIP) gibt den Wert, der im Inland definitiv neu zur Verfügung stehenden Gütermenge an. Durchschnittlich beträgt es etwa 89 % des BIP." Das Nettoinlandsprodukt ist das Bruttoinlandsprodukt minus Abschreibung. Wenn Du die Abschreibung nicht abziehst, lässt Du den Verbrauch an Produktionsmitteln außer Acht, der aufgestockt werden muss, um den Standard der Gütererstellung zumindest aufrecht zu erhalten. Das hat in der Tat direkt etwas mit der Versorgung der Bevölkerung zu tun. Im Sozialismus gab es keine Abschreibung, weshalb sie in der Reinvestition immer hinterhergehinkt haben und zum Ende die meisten Fabriken und Häuser, Straßen, Telefonnetze, Kanalisationen marode waren.

die nominale und reale Geldmenge - Ich verstehe die Definitionen nicht.

nominal heißt ja angenommen und real tatsächlich

musste eig heißen, die nominale geldmenge ist die angenommene geldmenge und die reale die tatsächliche geldmenge. bin mir aber nicht sicher, weil ich die definitionen nicht verstehe.


nominale Geldmenge:

Die Geldmenge als solche in ihrem absoluten Betrag, der ohne Bezugnahme auf die güterwirtschaftliche Seite, also vor allem losgelöst von der Entwicklung des Preisniveaus, betrachtet wird.

reale Geldmenge:

Ergibt sich rechnerisch durch Division der nominalen Geldmenge durch das Preisniveau

...zur Frage

Unterschied Investition / Kosten und Dienstleistung

Hallo zusammen,

wo genau liegt der Unterschied zwischen einer Investition (z. B. in Güter) und den Kosten für eine Dienstleistung?

Hintergrund ist folgender: im Rahmen meiner Bachelorarbeit ist dem Unternehmen einiges an finanziellem Aufwand angefallen, dieser setzt sich zum Großteil aus Dienstleistungen durch externe Firmen zusammen (nur ein sehr geringer Teil wurde für Güter ausgegeben). ich möchte nun überschlägig die Amortisationsdauer berechnen (geht ja eigentlich nicht bei Dienstleistungen). Dadurch, dass durch die Dienstleistungen dem Unternehmen aber erhebliche Einsparungen entstehen, gehe ich schon davon aus, dass man auch eine Art Amortisationszeit errechnen kann.

Kann mir diesbezüglich jemand weiterhelfen? Wie verhält es sich mit Abschreibung (Dienstleistung?! wird nicht abgeschrieben) und dem Restwert in der Amortisationsrechnung?

Vielen Dank!

...zur Frage

Warum haben so viele US-Amerikaner Angst vor Zombies?

Als ich davon das erste Mal gelesen hatte, konnte ich es zuerst nicht glauben. Deshalb habe ich intensiv recherchiert und es stellte sich tatsächlich raus, dass sehr viele US-Amerikaner reale Angst vor einer Zombie-Apokalypse haben. Es gibt sogar Gesetze, die der Bevölkerung ganz klar sagen, was sie in solch einem Fall zu tun haben.

Nun Frage ich mich halt, wie so etwas kommen kann.

Angst vor realen aber auch vor fiktiven Dingen ist Bestandteil des Menschen und seiner Kultur. Horror-Geschichten sind so alt wie die Menschheit. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich sogar schon die Steinzeitmenschen solche Geschichten am Lagerfeuer erzählt haben. Sich über solche Dinge zu gruseln, hat ja auch seinen Reiz. Das kann ich ja verstehen. Und niemand kann ernsthaft von sich behaupten, dass er sich noch nie vor etwas Fiktivem gegruselt hätte.

Aber gerade in unseren Zeiten, wo es solch eine unglaublich gigantische Zahl an verschiedenen fiktiven Kreaturen gibt, verteilt sich die Angst normalerweise auf die Bevölkerung. Ich meine damit, dass es Menschen gibt, die sich vor Vampiren gruseln und andere halt vor Zombies usw. Wenn man sich eine beliebige Angst heraus greift (z.B. Vampire), findet man wohl in jedem Land Menschen, die sich davor gruseln. Aber diese stellen in der Regel immer nur eine kleine Minderheit dar. Insgesamt gruselt sich jeder vor der einen oder anderen fiktiven Gestalt. Aber es gibt halt immer nur eine kleine Gruppe, die speziell Angst vor diesem Wesen hat.

Aber genau dies ist ja im Fall der Zombies bei den US-Amerikanern nicht der Fall. Dort haben die meisten mehr oder weniger Angst vor diesen Kreaturen.

Warum ist dies so? Und warum gerade Zombies?

Es gibt zwei Ängste, die weltweit auch in größerer Zahl vorkommen und zwar die Angst vor Geistern und vor Aliens. Aber gerade bei den beiden, ist dies ja auch nicht wirklich verwunderlich, da diese selbst in der Wissenschaft umstritten sind. Niemand kann bisher Aliens oder Geister definitiv ausschließen.

Aber bei Zombies sieht dies ja wirklich anders aus. Diese kann es definitiv nicht geben. Menschen, die wirklich gestorben sind (und nicht nur Scheintod waren) und dann in den meisten Fallen angefault wieder auferstehen und dann hirn- und seelenlos in größerer Anzahl durch die Straßen ziehen. Also mal ehrlich. Wer kann auch nur im entferntesten daran glauben? Dies ist auch wissenschaftlich völlig unmöglich.

Ich kann es einfach nicht verstehen, wie eine ganze Gesellschaft davor Angst haben kann. Kann mir das vielleicht jemand erklären?

...zur Frage

Volkswirtschaftslehre Bedürfnisse

Hallo, wir habe in Volkswirtschaftslehre (VWL) eine AUfgabe bekommen zu der wir später ein Referat halten sollen, ich weiß nicht ob ich diese Aufgabe richtig gelöst habe oder ob ihr verbesserungsvorschläge habt: "Die Menge der Bedürfnisse unterscheidet sich deutlich vom Güterangebot. Wie kann ein Mensch dieses Problem lösen, welche Möglichkeiten bietet die Wirtschaft, die Güter auf die Bedürfnisse zu verteilen." -->Ich habe mir gedacht, das sich die Wirtschaft mehr auf die wichtigsten Bedürfnisse der Menschen anpassen sollte um somit das Güterangebot anzupassen. Habt ihr eine andere Idee?

...zur Frage

Preiselastizität der Nachfrage - Proportionale Nachfrage

Hallo, könnt ihr mir Beispiele zur proportionalen Nachfrage (E= 1) nennen? Finde im Internet keine guten Beispiele. Danke im voraus!

...zur Frage

Warum ist der monetäre Kreislauf dem realen gegenläufig?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?