vwl-frage...wer kann mir helfen?

4 Antworten

Hallo, 

Wie.du gesagt hast sind die Grenzkosten die sog. Marginalkosten also Kosten die bei der Produktion einer zusätzlichen Einheit entstehen. Diese haben aber nichts mit den Fixkosten zu tun. Denn es sind variable Kosten, wie Material, Betriebsmittel usw. Erhöhen sich die Fixkosten, Bsp die Miete der Maschine erhöht sich deswegen ja nicht der Materialpreis. Denn beide Kostenarten sind unterschiedlichen Bereichen zugeordnet. Also Fixkosten erhöhen sich Grenzkosten bleiben, Gesamtkosten erhöhen sich. 

Bg Eli 

ich habe da zwar keine ahnung von,aber ich würde es so erklären,da es grenzkosten sind verändern sie sich nicht,weil sie eben eine grenze haben,und diese grenze niemals überschreiten

Deswegen heißen sie nicht Grenzkosten, auch sie können sich verändern z.B. Durch Rabatte.  Sie heißen Grenzkosten da sie die Kosten für jede zusätzliche Einheit bis zur maximalauslastung der Maschine darstellen. Wird diese überschritten steigen durch den Mehraufwand auch die Grenzkosten. 

0

Bei den Fixkosten gibt es Unterschiede, die wären:

die Fixkosten die von der Produktionsmenge grundsätzlich unabhängig sind. Die fallen auch dann an wenn die Produktion stillsteht.

Dann gibt es noch die Intervall-fix Kosten. Die steigen und fallen bei sprunghaft verändertem Produktionsausstoß. Nach einem gewissen Zeitraum bleiben sie aber wieder fix. Man nennt sie auch sprungfixe Kosten, wenn sie nach der Erreichung eines maximalen Beschäftigungsgrades (Kapazität 100%) sprunghaft ansteigen, weil z. B. neue Maschinen, neue Arbeitnehmer usw. zusätzliche fixe Kosten verursachen.

Diese Schwankungen werden bei der Kalkulation mit berücksichtigt und deswegen erhöhen sie nicht die Kosten.

Puuh, Schweiß abwisch, ist schon so lange her das ich das mal gelernt habe. Deswegen musste ich jetzt scharf nachdenken. Verkalkung besiegt :-)

aber wenn die fixen kosten bei der kalkulation berücksichtigt werden,erhöhen sie die kosten doch,oder nicht?!

0
@Nici1988

Sie erhöhen die Kosten nur wenn auf einem Gebiet die Kosten für den Bezug steigen. Z. B. die Strompreise steigen, Lohnerhöhungen usw. usf. Wo bei nicht immer jede Erhöhung an den Endverbraucher sofort weitergegeben werden kann....

0

Monopol - Nachfragekurve bilden

Die einzige Bar in B. hat zwei Arten von Gästen: Studenten und Professoren. In B. gibt es 900 Studenten und 100 Professoren. Die Zahlungsbreitschaft eines Studenten liegt bei 5, die eines Professors bei 10. Jeder geht maximal nur einmal pro Monat in die Bar. Die Grenzkosten der Bar liegen bei 3 pro Gast. Es fallen keine fixen Kosten an.

Ermitteln sie die Grenzkostenkurve und die Nachfragekurve.

Ich Blick da überhaupt nicht durch und hab keine Ahnung was ich machen soll -.-'

...zur Frage

Was genau sind denn nun die Grenzkosten?

Hey Leute. Ich bin etwas verwundert über die endgültige Beschreibung der Grenzkosten.

Ich strukturiere es mal in eine Grudnlage und dann die Fragen. Wer keine Lust hat alles zu lesen: Was sind Grenzkosten genau?

Grundlage: Unser Dozent meint immer, Grenzkosten seien ausschließlich variable Kosten, da die fixen sich nicht ändern würden. Ererwähnt wird oft, dass wir bei unseren Ausführungen vom Ertragsgesetz ausgehen(spielt das hier eine Rolle?)

  1. Frage: Grenzkosten sind doch die Kosten für eine marginale Produktionseröhung? Wieso sollen es dann nur variable Kosten sein? Bei einer Überschreitung der Kapazität würden doch auch fixe Kosten sich ändern?!

  2. Bei einer Aufgabe geht es darum, ob ein Taxifahrer die Fahrt übernehmen würde, ausgegangen von aschaffungskosten fürs auto, spritverbrauch und co. Wir nehmen lediglich die variablen Kosten um zu ermittlen, weshalb er die Fahrt annimt/ablehnt. Dabei sprechen wir vom Grenzerlös. Ist das dann der Erlös pro Einheit? Und wieso ist der Grenjzgewinn = dem angebotenen Festpreis des Kunden? Ist EINE Fahrt hier die marginale Einheit? Denn Fahrten variieren doch in der km Zahl. Damit könnte man doch nie die Änderung pro 1 Einheit mehr definieren.

  3. Wenn dann von den Grenzkosten gesproechen wird, rechnen wir diese aus durch die km der Strecke * den jeweiligen variablen Kosten (bsp Liter Benzin pro km). Wieso bezeichnen hier die Grenzkosten dann die Kosten für die GESAMTE Fahrt? und nicht pro Kilometer?

  4. Ich habe mir keine richtige Lösung notiert...aber würde er die Fahrt annehmen, wenn die angebotene Bezahlung des Kunden - die km * variable Kosten = 1€ ist? Logisch gesehen ja oder? Denn die fien zahlt er ja so oder so. Und aus sicht der variablen Kosten rentiert es sich. Außer man berechnet die Rückgahrt mit ein....(aber soweit muss man in einer Klausur nicht gehen?)

Sry für den langen Text, aber das verwirrt mich.

...zur Frage

Fixe und variable Gesamtkosten berechnen..Wie?

Aufgabenstellung: Folgender Zusammenhang:

Provisionseinnahmen : 200.000 Euro Gesamtkosten: 180.000 Euro
Provisionseinnahmen : 450.000 Euro Gesamtkosten: 300.000 Euro
Provisionseinnahmen : 600.000 Euro Gesamtkosten: ? Euro

Die variablen Kosten laufen linear.

1) Ermitteln Sie die fixen und variablen Gesamtkosten bei einer Provisionseinnahme von 600.000 Euro. 2) Wie hoch sind bei einer Provisionseinnahme von 600.000 Euro die fixen Kosten pro 1,00 Euro Provision?

Kann mir hierbei jemand helfen, ich finde einfach den Ansatz nicht, jegliche Definitionen kenne ich, aber wie ich auf die Gesamtkosten kommen soll, da hab ich wohl einen Brett vorm Kopf:-(

Viele Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Quadratische Kostenfunktion Grenzkosten

Mir ist klar das die grenzkosten gleich der 1. Ableitung der kostenfunktion sind jedoch ich verstehe nicht warum diese nicht den variablen kosten entsprechen? z.B. K=5xhoch2 (also keine Fixkosten) Grenzkosten sind dann 10x Wie hoch sind die variablen kosten? Und warum sind sie nicht gleich groß wie die Grenzkosten, was sind in denen noch erhalten?

Mfg hummold

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?