VW wirklich so schlimm?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Prinzipiell sind Dieselmotoren deutlich schmutziger als Benziner. Die Abgase sauber zu kriegen, ist technisch aufwändig und teuer.

Es wäre technisch machbar, Diesel sauber zu kriegen, aber die Technologie dazu ist sehr teuer und würde die Diesel noch teurer gegenüber den Benzinern machen. Daher haben viele Hersteller Software verwendet, die nur auf dem Prüfstand für saubere Abgase sorgt.
Dass die Verbrauchs- und Abgaswerte bei so gut wie keinem Auto stimmen, wussten eigentlich alle, die sich damit beschäftigen. Nur in Deutschland hatte das keine Folgen, weil die zuständigen Stellen einfach wegguckt haben. Die wollten die deutsche Automobilindustrie schonen.
Hier nachzulesen, dass viele betroffen sind:
http://www.bimmertoday.de/2016/04/22/diesel-rueckruf-2016-bmw-nicht-betroffen/

Die genannten Firmen haben inzwischen ebenfalls Rückrufaktionen gestartet, aber eher heimlich.

Bei VW hat sich das wohl so abgespielt:
VW (Piech)wollte unbedingt größter Automobilhersteller der Welt werden. Der Vorstand hat aber erkannt, dass das ohne merkliche Marktanteile in den USA nicht möglich ist. Die Benziner von VW wollte aber keiner kaufen. Die Benziner von Mercedes, Audi und BMW liefen dagegen prächtig, Diesel wurden in den USA praktisch keine verkauft.
Also wurde eine Marketingoffensive in den USA für die Diesel gestartet und mit sauberen Motoren geworben.
Der Vorstand hatte zuvor, wie das heute inzwischen üblich ist, Zeit, Ziel und maximale Kosten vorgegeben und im Prinzip der Entwicklungsabteilung gesagt "Nun macht mal". Die Ingenieure haben aber schnell erkannt, dass alle Vorgaben nicht zu halten sind. Wenn die Abgase tatsächlich gereinigt werden, würde das Auto etwa 300,- bis 500,- mehr kosten.
Nun herrschte unter Piech eine Atmosphäre der Angst. Wer dessen Vorgaben (Befehle) nicht erfüllte, flog. Das wollten die Ingenieure nicht riskieren und ließen sich auf die Schummelsoftware ein, denn zum vorgegebenen Preis war die Abgasreinigung technisch nicht möglich.
Piech wusste davon womöglich nichts, denn seine Politik bestand darin, dass er nie etwas schriftlich haben wollte, was später gegen ihn verwendet werden könnte.  Schummeleien durften nicht gemeldet werden, damit er immer seine weiße Weste behalten kann. So konnte er später auch das Unschuldslamm spielen, dem niemand etwas nachweisen kann.

Das spezielle Problem von VW war nun, dass die Amibehörden nicht weggeguckt haben, da dort der Umweltschutz ernsthaft und nicht nur auf dem Papier getrieben wird. Nur deshalb ist VW aufgefallen und die anderen nicht, die genauso geschummelt haben, aber eben nur in Europa. 

Hi,

aber möchte einmal Meinungen Zu dem VW Betrug höhren.

VW ist sicherlich nicht die einzige Firma die betrügt. VW ist leider die erste Firma bei der es aufgeflogen ist. Opel und Mercedes sollen ja auch falsche Daten bei den Dieselmotoren haben.

Meine aber als VW in den Medien so durch den Dreck gezogen wurde, haben diese Firmen eine "eigene Prüfung" eingeleitet und "herausgefunden"  das die Daten nicht stimmen. 

Nicht blöd, so kann man dann wohl den Riesen VW Shitstorm umgehen.

Seit wann wusste VW das sie betrügen?

Naja wenn ich bewusst eine Software aufspiele oder diese bewusst manipuliere um in den Messdaten besser dazustehen, weiß ich ja spätestens dann das ich betrüge. 

Und Was sind die abweichungen eines (zum Beispiel) Golf Allstars?

Genaue Daten sind mir nicht bekannt. Lediglich gibt es eine Liste betroffener Fahrzeuge.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/vw-abgasskandal/betroffene-autos-im-vw-abgasskandal-13821503.html

Ich denke mal bald wird das ganze wieder vergessen sein und es wird kaum noch jemanden interessieren! Der Aktienkurs steigt ja wieder...

Gruß

  • VW hat bewusst betrogen, also wussten die das schon bevor wir das wussten.
  • Mitsubishi wurde jetzt auch erwischt.
  • Es ist nur eine Frage der Zeit bis sie alle Auto-Hersteller ebenfalls erwischen.
  • Die betroffenen VW-Diesel Fahrzeuge haben trotz des Betrugs noch einen sehr sauberen Diesel.
katzentaze15 29.04.2016, 14:07

Ja? Wie sehr weichen die werte denn genau ab? gibt es irgendwo legale Autos mit höhreren Werten? Danke erstmal

0

Naja, die einzigen die wirklich geschädigt wurden, ist die Regierung, die den Schadstoffausstoß senken will und eventuell die Umweltverbände. Den normalen Autofahrer, kann es eigentlich egal sein, denn diese erhöhten NOx Werte hatten eher leicht positive Auswirkungen auf Verbrauch und Leistung. 

(Die Rechnungen, dass durch so und soviel NOx, so und so viel Menschen mehr verfrüht gestorben sind, halte ich mehr oder weniger für Vodoo)

Ich weiß jetzt nicht, seit wann sie das wussten, aber logischerweise musste das ja in dem Jahr liegen, wie die Autos mit dem frühesten Modelljahr das sie zurückrufen. (Das war glaube ich irgendwo Richtung 2009, aber das wissen die anderen bestimmt besser).

Ergo ist das für mich wenig schlimmer, als der legale ,,Betrug" rund um die NEFZ Verbrauchswerte. Das die im Labor wesentlich geringer sind, als die tatsächlichen hat ja offensichtlich auch die wenigsten gestört.

ich vermute mal, die ingenieure wussten es, als sie die vorgaben vom konzern bekamen. die sind ja nicht dumm und wissen, wieviel energie, also treibstoff die motoren mindesten brauchen, damit sie richtig laufen bzw. wie das mit den abgasen funtkioniert.

ich persönlich finde diese abgaswerte und umweltzonen unsinn. in frankfurt am main darf man nur mit grüner plakette fahren, aber man baut eine landebahn am flughafen und produziert noch mehr feinstaub abgase damit.

da fallen die dieselautos gar nicht ins gewicht.

nicht zu vergessen, das man die frischluftschneissen rundherum zubaut, die man seit jahrhunderten unbebaut liess.

nur ignorieren das die leute, die die grenzwerte festsetzen.

Die von VW eingesetzte SW stammt von der Firma Bosch, die diese SW auch an andere Automobilhersteller verkauft haben. VW sind also nicht die Einzigen, die hier Dreck am Stecken haben. Und da sie diese SW bei Bosch bestellt haben, wussten sie auch ganz genau, was sie da einbauen.

katzentaze15 29.04.2016, 14:06

Erstmal Danke! Das mit Bosch habe ich neulich im Fernsehen gesehen. Also wie lief das genau ab? VW hat Bosch beauftragt sie SW zu Manipulieren, Bosch hat dies getan und die SW dan VW verkauft und beide wussten es? Wer hatte die Idee zu pfuschen? VW oder Bosch?

0
Girschdien 29.04.2016, 14:08
@katzentaze15

Nein, die SW wurde nicht manipuliert. Es wurde eine SW beauftragt, mit der man bei bestimmten Temperaturen (frei einstellbar) die Abgasreinigung abschalten kann. Das machen übrigens fast alle Hersteller so. Nur die Temperaturbereiche sind unterschiedlich, aber bei allen so, dass unter Testbedingungen (in der warmen Werkstatt) die Reinigung funktioniert. 

0
wurzlsepp668 29.04.2016, 14:07

dummerweise hat die Firma Bosch NACHWEISLICH darauf hingewiesen, dass die Software bei Auslieferung des Fahrzeuges gelöscht werden muß ......

und das hat VW nicht getan ......

somit hat NICHT Bosch den schwarzen Peter, sondern VW

2

Jetzt muss ich aber auch mal die Autoindustrie, und auch sogar mal den VW-Konzern, in Schutz nehmen.

Wenn Politiker, die Beamte, Rechtsanwälte, Lehrer sind, manche haben sichtbar auch gar nichts gelernt, (also totale Laien) viel zu niedrige Werte fordern, kann man doch nur mauscheln.

Wenn die Autoindustrie die Motoren so gebaut hätte wie die Werte es vorgeben, dann würden die Fahrzeuge vermutlich erheblich mehr kosten müssen. Der Verbraucher ist aber nicht dazu bereit extra zu zahlen. Das es nicht so einfach ist sehen wir ja auch daran, dass es doch schon lange dauert bis die ersten Rückrufe umgesetzt werden können.

Das Ganze ist auch nicht nur ein VW-Konzern Problem, sondern ein Problem aller Autohersteller. VW ist nur als erstes Unternehmen darüber gestolpert.

Meiner Meinung nach wurde nur etwas gesucht und gefunden um den Erfolg von VW insbesondere in den USA zu bremsen.

Der Betrug ist ein Witz, die USA bescheisst uns jeden Tag.

Dunkel 29.04.2016, 15:48

Der Betrug ist ein Witz, die USA bescheisst uns jeden Tag.

Hast du auch ein paar Beispiele parat?

Meiner Meinung nach wurde nur etwas gesucht und gefunden um den Erfolg von VW insbesondere in den USA zu bremsen.

Ja das stimmt natürlich. Bei einem VW-Marktanteil um die 2,5% in den USA wirds die Luft echt dünn für die amerikanischen Hersteller :-)

Ansonsten vielleicht einfach mal noch ein Stück nachdenken bevor man sowas vom Stapel lässt. Es wurde "nur etwas gesucht und gefunden"? Nachdem etwas gefunden wurde, ist doch derjenige Schuld der es eingebaut hat und nicht derjenige der es gefunden hat.

Um das vielleicht ein wenig greifbarer zu machen: DU wirst jahrelang betrogen, hast einen Verdacht, recherchierst und findest etwas. Wer ist Schuld? Der Betrüger oder du, weil du ihm auf die Schliche gekommen bist?

Sobald man aber mal ordentlich gegen die Staaten schimpfen kann, wird das eigene Rechtsempfinden schon seeeeeeehr flexibel, nicht wahr?

Und weils so schön ist, denken wir doch nochmals einen Schritt weiter. Es wurden immerhin ja nicht nur die "bösen bösen USA" betrogen, sondern auch jeder andere der ein betroffenes Fahrzeug gekauft hat. Ja sogar selbst die Deutschen. Hast du mal den Gebrauchtwagenmarkt beobachtet? Da sind die Fahrzeuge ein "klein wenig" im Wert gefallen. Ausserdem bist du mittelfristig gezwungen dein Fahrzeug für den Rückruf in die Werkstatt zu bringen. Und das endet dann damit dass du hinterher entweder weniger Leistung oder einen höheren Verbrauch hast. Ist also super gelaufen. Aber egal, die Amis sind blöd und eh an allem schuld, nicht?

1
AnyBody345 29.04.2016, 20:12

Er hat nach der Meinung gefragt, ganz einfach. Kein Grund mich eines besseren belehren zu wollen. Meine Güte, dafür teilen wir vielleicht bei anderen Themen die Meinung.

0

Seit wann wusste VW das sie betrügen?

Eine Top-Frage! Seit wann weiss ein Einbrecher, dass er ein Einbrecher ist? Und komm jetzt bitte nicht, der Vorstand habe von nichts gewusst...wer's glaubt wird selig.

die meisten Autohersteller betrügen das ist nichts neues nur VW wird hier als der einzigste dargestellt 

xo0ox 29.04.2016, 14:07

Es geht aber nicht darum, das die Verbrauchsangaben nie stimmen.

0
katzentaze15 29.04.2016, 14:09

Welche denn noch alle?

0
RefaUlm 29.04.2016, 14:24

Bis jetzt konnte es definitiv nur VW nachgewiesen werden, das alle irgendwas machen damit die Werte passen mag sein, aber es ist immer noch ein Unterschied ob ich Gesetzeslücken/ Grauzonen ausnutze oder vorsätzlich eine Software installiere, damit meine Werte passen wenn ich auf dem Prüfstand stehe!

2

Was möchtest Du wissen?