VW und Audi, gleiche Komponenten?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Viele Teile geben sich nichts, jedoch sind bei VW oft billigere Komponenten verbaut, z.B. bei der Innenausstattung. Auch bei Anbauteilen gibt es einige Unterschiede, in der Regel sind die Teile bei Audi wertiger. Motor etc. geben sich eher nicht so viel.

Allerdings würde ich beim Passat eher zu einem Modell VOR 1996 greifen, da mit Francisco Javier García Sanz ein extremer Sparkurs gefahren wurde und oft extremer Billigramsch verbaut wurde. Dann hol dir lieber einen gut erhaltenen 35i oder oder einen B4/ 3A vor ´96.

Generell gilt auch: Die älteren Audis kennen sowas wie Rost nicht, während dir ein VW durchaus unter dem Hintern wegrosten kann.

Sprich: Die Preisdifferenz ist schon begründet.

Trotzdem ist ein VW noch lange kein schlechtes Auto.

So ist es! Nicht nur der A4 und der Passat sind aus den gleichen Bauteilen, sondern der Skoda Superb und der SEAT Exeo auch. Und ob die Qualität der Teile minderwertg ist, kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen, aber auch von diesen hört man nichts schlechtes. Ich selbst fahre seit 8 Jahren einen SEAT Toledo, was nichts anderes ist wie ein VW Bora oder Audi A 3 und bin bis heute sehr zufrieden mit dem Wagen.

Fast richtig! Es gibt schon Unterschiede, denn jede Marke innerhalb des Volkswagen Konzerns ist mehr oder weniger unabhängig. Natürlich nutzt man die Synergieeffekte um Kosten zu sparen. Es ist aber nicht selten, dass etwas in Ingolstadt entwickelt wurde und erst einmal in Ingolstadt bleibt und in der nächsten Generation nach Wolfsburg verkauft werden darf. Somit ist der geringere Preis eines Volkswagen oder gar Skoda zu begrüden und ein Skoda ist noch lange kein Audi, nur weil es Synergieeffekte gibt. Ein Peugeot ist noch lange kein Citroen, obwohl beide im PSA stecken und Synergien nutzen.

0

innerhalb des vw konzerns gibt es identische teile die nur mit dem entsprächenden logo der jeweiligen marke versehen werden, seit jahren wird die sogenannte plattformstrategie verfolgt, also technisch unterm blech sind die autos sehr ähnlich, die karosse wird anders geschneidert. deswegen gibt es z. b. den vw polo auch als skoda oder seat, dies gilt auch für andere baureihen. sogar der vw touran und der porsche cayenne sind geschwistern.

In der Regel schon, aber du muss dich genau informieren was du kauf, denn keine Automarke ist eine Garantie für Qualität, sogar ein Modell mit anderen Motorisierung konnte aus einem robusten Fahrzeug einen Dauergast beim nächsten Werkstatt machen.

Es gibt schon Unterschiede, denn jede Marke innerhalb des
Volkswagen Konzerns ist unabhängig. Natürlich nutzt
man die Synergieeffekte um Kosten zu sparen. Es ist aber nicht selten,
dass etwas in Ingolstadt entwickelt wurde und erst einmal in Ingolstadt
bleibt und in der nächsten Generation nach Wolfsburg verkauft werden darf.
Somit ist der geringere Preis eines Volkswagen oder gar Skoda zu
begrüden und ein Skoda ist noch lange kein Audi, nur weil es
Synergieeffekte gibt. Ein Peugeot ist noch lange kein Citroen, obwohl
beide im PSA stecken und Synergien nutzen.

Was möchtest Du wissen?