VW Polo für einen Fahranfänger lieber neu oder gebraucht kaufen?

11 Antworten

Hallo! Ich bin ganz und gar dafür, wenn die finanziellen Mittel da sind, ein neues Auto zu kaufen. Ich verstehe die Meinung nicht, ein Fahranfänger müsse ein Schrottauto oder Gebrauchten fahren, da er ihn ja sowieso zusammenrennt. Wenn man davon sowieso ausgeht, müsste bei jedem Elternteil doch eine Alarmglocke läuten - Wenn ich glaube, mein Kind baut eh einen Unfall - dann sehe ich ihn lieber in einem neuen, modernen und sicheren Auto !! Wenn man dann Fahrpraxis hat und alles besser einschätzen kann, bleibt natürlich noch das Risiko des Fremdverschulden, aber das Unfallrisiko sinkt erwiesenermaßen und man kann auch mal einen nicht so sicheren Wagen kaufen. Also: Neu!

Da bin ich ganz Deiner Meinung.

0

Latürnich einen Neuen. Ich war in der glücklichen Lage, damals als Führerscheinneuling selbst (!!) finanziert einen VW Golf 3 GL Europe (75 PS, mit allen Sachen, wie den damals noch nicht serienmässigen Airbag) zu bekommen - und habe es nicht bereut. Meinen Wagen habe ich - trotz der von anderen Deppen verachteten geringen PS-Zahl - sehr geschätzt, u.a. in den ersten drei-vier Jahren keine Unfälle gebaut. Ich hatte es natürlich etwas leichter, da ich schon in der Fahrschule mit einem Golf 3 gelernt hatte.

Aber wie gesagt: Es hängt vom zukünftigen Fahrer ab. Ist er ein Raser, dann einen Gebrauchten, mit möglichst wenig PS Zahl

Ich würde auch zu einem gebrauchten Fahrzeug tendieren, aber schon darauf achtend, dass maximal mögliche Sicherheit mit an Bord ist. Also beispielsweise mal schauen, ob ein gebrauchter Polo mit optionalem ESP aufzutreiben ist. Und ich würde die kleinste Motorisierung empfehlen. Damit spart er sich von vornherein das unsinnige Duellieren mit anderen PS-Protzern. Wenn er viel fährt, dann empfiehlt sich vielleicht auch der sparsame SDI Motor.

Sicherheit und Polo? ;D

0

Was möchtest Du wissen?