VW Polo Ferliert Kühlerwasser ist aber nichts zusehen wo es rauskommt

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wasserverlust am Auto hat verschiedene Ursachen, die häufigsten sind Undichtigkeiten an Schläuchen, Schellen, Wasserpumpe oder Kühler. Man erkennt sie an nassen Stellen am Motor, unterm Auto, an Laufspuren durch Kalk.

Seltener sind Schäden an der (Zylinder-)Kopfdichtung. Das erkennt man an weißem Auspuffqualm durch in den Brennraum gelangendes Wasser, das dort verdampft; durch öliges Wasser im Ausgleichsbehälter und bei dessen Öffnen (nur bei kaltem Motor!) Abgasgeruch aus diesem.

Die Dichtung selber kostet wenig, teuer ist die (notwendige) Reparatur durch den hohen Arbeitsaufwand, da der halbe Motor zerlegt werden muss - sie trennt die obere von der unteren Motorhälfte.

Ich würde da eine Fachwerkstatt zu Rate ziehen und eine CO-Messung des Kühlwassers machen lassen, das dauert nur ein paar Minuten und sagt viel aus: CO im Kühlwasser = Dichtung hin. (netter Fahrer)

Las mal die Kompression prüfen. Möglicherweise gelangt das Wasser in den Verbrennungsraum. Zur Selbstkontrolle machst Du den Deckel vom Ausgleichsbehälter des Kühlwasserkreislaufs auf, startest den Motor und gibst stoßweise Gas (am besten von jemand anderem). Wenn es im Behälter blubbert, ist die Kopfdichtung zum Verbrennungsraum hin.

Kann auch das Kondenzwasser der Klimaanlage sein, im Sommer bildet sich immer ein Stausee unter meinem Auto.

Was möchtest Du wissen?