VW-Polo - Kühlerwasser kocht! wie das Problem beheben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

könnte gut möglich sein das es die Wapu ist .

Guck mal nach ob im Einfüllbereich des Ausgleichbehälter so ein kleiner Strahl von links reinkommt ,wenn du die Drehzahl erhöhst( Achtung Motor nicht heiß laufen lassen ). Wenn da nichts passiert ist die Wapu defekt.

Ansonsten könnte es folgendes noch sein :

  • Kühler undicht
  • Schlauch undicht
  • Kopfdichtung ( weißer Abgasrauch und müsste auch am Ausgleichsbehälter riechen )
  • generell irgendwo undicht

Was aber auch viele übersehen bzw vergessen ist das der Deckel ein Ventil hat was oftmals defekt ist !!

Moderne Motoren haben alle ein Überdruck - Kühlsystem. Das bedeutet, daß die Kühlwassertemperatur weit über 100°C steigen kann, ohne daß das Kühlwasser zu kochen beginnt und verdampft. Ist der Deckel bzw das Ventil aber undicht und der Druck sinkt, beginnt das Kühlwasser leicht zu kochen und verdunstet dadurch sehr schnell.

Gruß Sgbmail

PS : kommt den warme Luft aus der Lüftung ? Wenn nicht konnte es sein das irgendwo Luft im System ist und du ihn mal abdrücken lassen mußt .

Danke für den Stern =)

0

Schau mal nach ob im Öl wasser ist, wenn das der Fall ist, dann ist die Zylinderkopfdichtung defekt und du kannst das auto entsorgen.

Wenn nicht schaut den Kühler an, Vielleicht Leitung verstopft kann vieles sein.

super danke..werde es gleich morgen ausprobieren..

0

oder die Zylinderkopfdichtung. Das kann mit entsprechenden Schauglas mit Diagnoseflüssigkeit erkannt werden!

danke für die schnelle antwort :)

0

http://www.senatorman.de/C30SE.HTM

Motordichtheit prüfen (CO-Gehalt im Kühlsystem)

Motor auf Betriebstemperatur bringen. Öltemperatur ca. 80°C. Bei laufendem Motor Testgerät auf Kühlmittel-Ausgleichsbehälter aufsetzen. Durch Betätigen des Gummibalges wird Luft aus dem Ausgleichsbehälter angesaugt. Hierbei darf kein Kühlmittel angesaugt werden. Färbt sich die blaue Flüssigkeit in der oberen Kammer des Testgerätes gelb, so ist die Zylinderkopfdichtung oder der Zylinderkopf undicht.

Arbeitsweise des Testgerätes: In dem durchsichtigen Zylinder des Gerätes befindet sich eine blaue Reaktionsflüssigkeit, die sich beim Ansaugen von Luft, in der sich geringste Mengen von Kohlenmonoxid (CO) befinden, gelb färbt. Durch Einsaugen von Frischluft regeneriert sich die Testflüssigkeit, d.h. sie färbt sich wieder blau. Die Flüssigkeit kann überprüft werden, indem Autoabgase aus dem Auspuffrohr angesaugt werden. Die Testflüssigkeit muß sich dabei gelb färben.

0
@newcomer

Der CO2 -Leck-Tester ermöglicht eine frühzeitige, schnelle und sichere Erkennung von Lecks zwischen Verbrernungsraum und dem Kühisystem bei allen wassergekühlten Benzin-, Diesel- und Gasmotoren. Wirkungsweise: Verbrennungsgase die durch schadhafte Zylinderkopfdichtungen, Dichtflächen, Haarrisse, Zylinderlaufbüchsen-Dichtungen, oder auch poröse Stellen am Zylinderkopf in das Kühl- System gelangen, sammelt sich im Luftpolster des Kühlers oder im Ausgleichs-Gefaß an. Mit dem CO2 Lecktest wird dieses Luftpolster auf erhöhtem CO2 Gehalt untersucht. Ein Leck kann deshalb auch noch nachträglich festgestellt werden. Die lndikatorflüssigkeit zeigt durch eine Verfärbung von blau, über grün, nach gelb an, ob das Luftpolster einen erhöhten Anteil Kohlendioxyd enthält. Dieser erhöhte CO2 Gehalt im Kühlsystem kann nur durch ein Leck zwischen Verbrennungsraum und dem Kühlsystem verursacht werden: Das bewährte „Doppelkammer-System verhindert Fehldiagnosen: In der unteren Kammer werden z.B. alkalische Rückstände absorbiert, während ein erhöhter CO2 Anteil (Verbrennungsgas) in der oberen Kammer einen Farbumschlag der Flüssigkeit von blau nach gelb bewirkt: Verwendung: Als Routine-Test beim Kundendienst. Bei Kühlmittelverlust. Zur Nachkontrolle nach einer Überhitzung und nach erfolgter Reparatur des Kühlsystems: Wasserpumpe, Keilriemen, Schläuche. Vorteile: Auch Lecks, welche nur zeitweise und nur bei starker Belastung und Erwärmung während der Fahrt auftreten, sind auch noch nachträglich zu erkennen. Mit einer Druckprüfung (nur 1 bar Druck) sind solche Lecks dagegen nicht erkennbar. Der CO2 Lecktest ist jederzeit, bei warmem und kaltem Motor möglich. Eine Vorbereitung des Fahrzeugs für einen Routinetest ist nicht erforderlich. Bei längerer Abkühlung wird jedoch Frischluft in das Kühl-System gesaugt und verdünnt im Luftpolster evtl. vorhandenes CO2 Verbrennungsgas. Routine Lecktest: Den Verschluss am Kühler oder am Ausgleichsgefäß öffnen und den mit einsatzbereiten Lecktester ( mit blaugrün eingestellter Flüssigkeit ) sofort einsetzen damit keine warmen Gase im Luftpolster vorzeitig entweichen können.

0

Das wär ne Möglichkeit. Oder der Kuhler ist von ausen oder von innen zugesetzt. Ach oder die Zylinderkopfdichtung ist undicht. Aber das ist nicht so warscheinlich.

danke für die schnelle antwort :)

0

wird denn im armaturenbrett nichts angezeigt? springt der lüfter nicht an?dann wäre dieser temperaturschalter kaputt oder kabel lose.

Was möchtest Du wissen?