VVermieterin kündigt ex aus wohnung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Was genau heißt "als Untermieter" eingetragen?

Vor allem mit wem hat der Ex einen Mietvertrag?

Du schreibst in einem Kommentar

Die beiden haben einen Vertrag gemacht 

Grundsätzlich kann nur ein Vertragspartner dem anderen Kündigen.

Ist deine Vermieterin nicht Vertragspartner deines Ex kann sie ihm nicht kündigen bzw. ist die Kündigung unwirksam.

Wie sieht es aus darf ich. Ihn dann wirklich Rausschmeisen wenn sie ihn kündigt 

Da der Ex, mit wem auch immer einen Mietvertrag hat, kann er nicht einfach raus geschmissen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja sie hat ja was unterschrieben

Was hat sie unterschrieben?

Die beiden haben einen Vertrag gemacht  

Einen Mietvertrag? Das kann ich mir nicht vorstellen, denn Du hast ja die Wohnung gemietet und du könntest untervermieten, wenn Du die Erlaubnis hast; dann aber kann sie dem Ex gar nicht kündigen.

Bitte mal  als Kommentar genau den Sachverhalt schreiben, wer mit wem einen Vertrag hat und wer was an wen zahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Selin1239
06.02.2017, 08:32

Also ich stehe alleine im Mietvertrag

Mein ex hat mit meiner vermieterin nur etwas unterschrieben wo drin steht das er huer als Untermieter wohnt.

0

Ich glaube, Du bringst einiges durcheinandern.

Du bist alleinige Mieterin der Wohnung.

Die Vermieterin hat mit ihm keinen Vertrag gemacht, sondern nur ihr Einverständnis gegeben, dass er in der Wohnung wohnen darf. Möglich, dass sie auch noch eine Wohnungsgeberbescheinigung unterschrieben hat, damit er sich anmelden konnte.

Keinesfalls hat sie einen Vertrag mit ihm gemacht, denn sie kann niemals einen Vertrag mit einer weiteren Person machen, wenn sie die Wohnung komplett an eine Person schon vermietet hat.

Es liegt einzig an Dir, Deinen Ex raus zu werfen. Du hast allein das Hausrecht und kannst bestimmen, wer bei Dir wohnt oder nicht, insbesondere dann, wenn kein Mietverhältnis vor lag.

Dein Ex durfte bei Dir wohnen.

Hättest Du mit ihm einen Mietvertrag gemacht, den er auch unterschrieben hat, wäre es was anderes.

Es wäre auch was anderes, wenn er regelmäßig an Dich Miete in möglichst immer gleicher Höhe bezahlt hätte. Dann könnte er sich auf einen mündlichen Mietvertrag berufen.

Ich nehme aber an, dass beides nicht der Fall ist. Also kannst Du ihn ohne weiteres vor die Tür setzen.

Wenn er nicht gehen mag, wird er dennoch irgendwann die Wohnung verlassen. In einem solchen Moment tauscht Du den Schließzylinder aus und läßt ihn nur noch kurz in die Wohnung, damit er sich seine Sachen holen kann, die Du vorsorglich schon mal säuberlich zusammen packst, damit es ganz schnell geht. Hol Dir für diesen "Besuch" auch einen persönlichen Schutz ins Haus. Wenn Du in der Familie niemand hast, der Dir helfen kann und im Freundeskreis auch nicht, geh in die nächste Muckibude und frag einen oder ein paar Muskelmänner, ob sie Dir nicht für ein Paar Euro zu Deinem Schutz beistehen könnten.

Wie Du siehst, so ein Schritt muss auch gut geplant sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast einen Mietvertrag mit der Vermieterin. In diesem Mietvertrag ist die Mietsache beschrieben, die vermutlich eine abgeschlossene Wohnung beschreibt. In dieser Wohnung, die als Ganzes an dich vermietet wurde, kann es keinen Mieter geben, der einen 2. Mietvertrag mit der Vermieterin abgeschlossen hat. Dieser Mietvertrag wäre zwar wirksam, wenn er tatsächlich existiert, daher muss hier über die Mietzahlung gesprochen werden. Wenn dein Mietvertrag z.B. 500€ Gesamtmiete verlangt, die du auch bezahlst, dann kann die Vermieterin im MV mit deinem Ex nicht weitere 300€ Miete verlangen ohne sich damit ungerechtfertigt zu bereichern. Eine ganz seltsame Situation, denn du hast diesem Zustand dann geduldet und durch deine Untätigkeit den 2. MV zugestimmt.

Nun gibst du gleichzeitig an, dass der EX mit dir einen Untermietvertrag abgeschlossen hat. Dann würden ja 2 Mietverträge nebeneinander bestehen, von denen nur einer wirksam wäre. Hast du beweisbar Miete von deinem EX erhalten?

Hier musst du noch Aufklärungsarbeit leisten, bevor über eine Kündigung und durch wen gesprochen werden kann. Ich sehe möglicherweise 3 Mietverträge zur gleichen Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einem Untermieter kann nur der Hauptmieter einen Mietvertrag abschließen. Demzufolge kann auch nur der Hauptmieter seinem Untermieter kündigen. Die Kündigung des Vermieters des Hauptmieters ist demnach ohne Rechtswirksamkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat die Vermieterin damals ihr einverständnis gegeben, dass er Untermieter wird? Wenn nicht, dann sei froh, dass du nicht auch hochkant rausfliegst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Selin1239
05.02.2017, 23:45

Ja sie hat ja was unterschrieben 

Die beiden haben einen Vertrag gemacht 

0
Kommentar von Selin1239
05.02.2017, 23:52

Mein ex und ich haben uns getrennt.

Er hat mich oft in der Wohnung geschlagen 

Ist doch ein Grund oder?

Und wie ist es dann mit der Anmeldung 

Er will sich nicht freiwillig abmelden 

Und solange er huer angemeldet ist hat er ja ein recht auf die Wohnung 

Ich blick es nicht durch 

0

vvielleicht mal einen anwalt dazu holen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Selin1239
05.02.2017, 23:41

Vergessen dazu zu schreiben 

Der Anwalt von ihr  kümmert sich um die Kündigung dann . Also er bekommt eine Kündigung vom Anwalt 

0

Was möchtest Du wissen?