VServer Betriebssystem "Suse"?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn Du nur einen VServer zum Lernen willst, würde ich dir raten dir lokal auf deinem Rechner einen solchen zu installieren. Hilfreich dabei sind Virtualisierungsumgebungen wie VMPlayer.

Weiterhin würde ich davon abraten OpenSuSE auf Servern zu verwenden. Ich kenne keinen einzigen Server der diese Distribution nutzt. Es ist aus meiner Sicht eher das Windows unter den Distributionen - was sprichwörtlich auch stimmt, da sie von Novell herausgegeben wird, was wiederum zu Teilen Microsoft gehört. Diese Distribution verhindert ähnlich wie Windows manuelle Arbeiten an Konfigurationen. Macht man doch etwas, zerschießt man sich schnell das ganze System.

Mein Rat wäre daher dir eine virtuelle Maschine auf deinem Rechner mit Debian einzurichten. Diese Distribution ist neben RedHat/Centos auf Serversystemen eher üblich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Linuxhase
19.08.2016, 23:21

@threadi

Weiterhin würde ich davon abraten OpenSuSE auf Servern zu verwenden. Ich kenne keinen einzigen Server der diese Distribution nutzt.

Es ist aus meiner Sicht eher das Windows unter den Distributionen

Das triff dann ja wohl eher auf Ubuntu zu.

de.wikipedia.org/wiki/Ubuntu#Rechtliches

was sprichwörtlich auch stimmt, da sie von Novell herausgegeben wird

  • openSUSE wird aber gar nicht von Novell herausgegeben, es ist ein Community Projekt
  • de.wikipedia.org/wiki/SUSE_(Unternehmen)

Da steht dann:

Im Zuge der Übernahme von Novell durch Attachmate im Mai 2011 ist SUSE von Novell getrennt und als eigene Geschäftseinheit SUSE wieder ausgegründet worden.

und wegen:

Diese Distribution verhindert ähnlich wie Windows manuelle Arbeiten an Konfigurationen.

Das ist der größte Bullshit den es in diesem Zusammenhang gibt!

Erkläre doch mal wo und vor allem wie da etwas verhindert wird?

Linuxhase

0
Kommentar von Jegor
20.08.2016, 16:45

Danke, aber das mit der VM wird bei mir nichts. Würde gerne von Überall drauf zugreifen und das geht bei mir daheim leider nicht weil ich es nicht einsehe UnitMedia wegen einer bekloppten Portfreigabe mehr zu zahlen.

0
Kommentar von TheRedBird
20.08.2016, 16:56

Ich gebe da Linuxhase komplett recht. Was threadi über OpenSuse geschrieben hat, ist komplett falsch. Selbst der Name sagt schon aus, dass es ein Community Projekt ist...

0

einen guten, um die 2 euro, du hast ja vorstellungen.

gut kostet immer mehr, günstige gibts so ab um die 5, billiger gibts vieleicht auch aber bestimmt keine guten

was hast du damit vor, welche anforderung muss er haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jegor
19.08.2016, 15:53

Hatte ja geschrieben da er für nichts großes verwendet wird. Bräuchte einfach mal einen kleinen zum reinkommen wie ales funktioniert. Sollte allerdings am besten mindestens 500mb Ram haben.

0

Was möchtest Du wissen?