Verdacht Diebstahl, soll soetwas dem Arbeitgeber gemeldet werden?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wer verkauft Massen an Kunden? Ein ebay-Verkäufer?

Du willst Deinen Arbeitgeber also darauf aufmerksam machen, was hier ein Wettbewerber macht? Wieso soll das strafbar sein?

Dein Verdacht geht sicher in die richtige Richtung. Die Polizei geht bei solchen Geschäften immer davon aus, dass es sich um gestohlene Ware handelt und wer so etwas kauft, ohne sich vorher zu vergewissern, macht sich der Hehlerei strafbar.

Also kann es gut sein, dass die Polizei in so einem Fall ermitteln würde, woher die so günstig verschleuderte Ware stammt.

Hatte mal einen Monitor ersteigert, der gestohlen war. Ich bekam nur deshalb keine Anzeige wegen Hehlerei, weil der Preis, den ich bezahlt habe, nur wenig unter dem Marktpreis war und weil es sich bei dem Gerät sowieso um ein Auslaufmodell handelte. Somit konnte mir nicht unterstellt werden, dass ich absichtlich auf unerklärlich günstig gehandelte Ware los ging.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kaeuferin
28.04.2016, 09:13

Ich habe bei Kleinanzeige etwas bestellt, am Anfang auch geliefert bekommen.  Es hieß damals mit Personalrabatt und Abverkäufe kann für mich alles günstig beschafft werden. Dass es viele Kunden gab und gibt, habe ich erst vor kurzem erfahren.  Ich bekomme seit Wochen nichts mehr, Geld wird aber nicht zurück erstattet.  Da ich mit denen nicht zusammen arbeite, ist die Frage ob es strafbar ist. Anzeige wegen Betrug wurde gestellt, der Sachbearbeiter meinte auch es sieht nach Diebstahl aus. 

0

Was möchtest Du wissen?