VR Grafikkarte?

5 Antworten

Ich weiß nicht mehr wo es stand, aber selbst mit der 970 kann man nicht alles spielen ohne das es spührbar ruckelt und nervt. selbst die 980 kommt ab un an, an ihre grenzen. ich habe die 980 ti und damit läuft alles wunderbar. probleme gibt es dann nur bei monitoring, vr und dann in vr ein monitor benutzen und dort 3d spiele spielen, sowas wie rocket league oder scrap mechanic (2d spiele gehen meist mühelos). ob es aber die 1080 besser hinbekommt kann ich nicht genau sagen.

Was ich auch machen kann ist mit der 980 ti den renderTargetMultiplier auf 1.5 stellen. 1.8 und auch bei manchen spielen 2.0 ist auch möglich. Bei der 1080 habe ich von den meisten nur 2.5 gehört. der größte teil stellt es aber eh nur auf 1.8-2.0 da der unterschied ab 1.5 nur noch schwer warnehmbar ist bei einer max entfernung von 100m.

Meine empfehlung: 1070 oder gar 1080. Warum? weil vr nur eine Grafikkarte derzeit nutzt und eine zweite zu rucklern führt. daher je mehr power desto mehr bist du für alle spiele in 12 monaten gerüstet (kommt darauf an ob denn noch was kommt)

Die GTX 950 bietet nicht ausreichend Leistung um das volle VR-Erlebnis zu nutzen (GTX 970 oder besser empfohlen)

Bei einem Gadget für fast 900€ sollte man schon mehr als eine Mittelklassen-Grafikkarte verwenden ;)

Reichen 8gb ?

0
@SebanikHD

Das ist genug Speicher für fast alle gängigen VR-Games, aber bedenke, dass mehr als nur der Videospeicher zur Grafikkarte gehört ;)

Genauso gehört mehr als nur die Grafikkarte zum PC!

0

GRAFIKKARTE: Nvidia Geforce GTX 970, AMD Radeon R9 290 oder besser laut HTC.

Was möchtest Du wissen?