vr brille schon kaufen oder noch warten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Meiner Meinung nach ist es noch zu früh für VR!

Es z.B. auf der Gamescom anzutesten macht sicherlich Spaß und davon will man gerne mehr, für den Heimgebrauch ist es aber sowieso zumindest aktuell noch eine absolute Spielerei zum teuren Preis. 

Wirklich ausgereift ist das alles noch nicht. VR ist noch eine neue Welt und von daher gibt es noch einige Schwachstellen. Eine davon ist sicherlich das Angebot der Spiele. Es gibt sehr wenige Spiele und somit Sachen, für die man die VR Brille nutzen kann. Oft sind es auch nur Demos, um VR mal zu erleben. Das ist auch nicht das wahre.

Davon abgesehen brauchst du auch immer noch einen starken Computer, der alles für die Brille berechnet. 

Meiner Meinung nach wie gesagt einfach noch zu früh. Ich würde mir wenn auch die von Oculus kaufen, aber eben noch nicht jetzt.

Von der Ersten Version eines, nunja, völlig neuartigen Produktes würde ich erstmal die Finger lassen, da gibt es ziemlich oft Kinderkrankheiten, sieht man gerade bei den Smartwatches, damals hat Samsung die Galaxy Gear 2 bspw. auch ziemlich früh nach der ersten Gear auf den Markt gebracht (eben wegen solcher Unausgereiftheiten) und die Apple Watch hat ja auch noch so ihre Tücken, Hardware- und Softwareseitig.

Da gibts noch etliche andere Beispiele, die ersten Digitalkameras (bzw. Digitalrückwände für analoge Kameras), bis eben auf die Tatsache, dass die Bilder gespeichert und nicht auf einen Film belichtet werden, waren diese den Filmen damals in Sachen Bildqualität hoffnungslos unterlegen.

Gibt noch weitere, wo "Early Adopters" gerne mal das Nachsehen haben, vor ein paar Jahren mit E-Autos bspw. oder als es mit drahtlosen Mäusen und Tastaturen losging, was die da noch für Verzögerungen drin hatten und heute ist das weg...

Ich würde auf eine finale Version warten. Bei den Entwickler-Geräten ist davon auszugehen, dass sie noch nicht die Präzision und Qualität der Versionen für den Privatanwender haben.
Grade bei VR-Brillen sollte man da vorsichtig sein, da das Gehirn sehr empfindlich ist und mit Übelkeit und Gleichgewichtsverlust auf viele Fehler in der Bewegungsumsetzung reagieren kann.
Aus diesem Grund warnte Oculus auch erst kürzlich andere Hersteller von VR-Systemen mit einer überstürzten Veröffentlichung ihrer Produkte. Oculus geht davon aus, dass schlechte VR-Produkte die Kunden so stark verschrecken könnten, dass der VR-Markt unnötigerweise für Jahre gemieden wird.

Warten, bis es gut ausgereift ist... so hat man kaum spaß drann, nach der Zeit...

Eindeutig warten die sind noch nicht wirklich benutzertauglich

Was möchtest Du wissen?