VPN und routing?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn Du mit einem VPN arbeitest, wird von Deinem Endgerät bis zu VPN-Server ein Tunnel aufgebaut. Innerhalb dieses Tunnels werden die Daten in der Regel verschlüsselt. Diese verschlüsselten Daten werden im ersten Schritt  von Deinem Endgerät zu dessen Default Gateway geschickt.

Dieses Default Gateway ist, wenn Du zu Hause im (W)LAN arbeitest, Dein Router, und wenn Du im Mobilfunknetz bist, ein Router des Mobilfunkproviders. Vom Gateway aus gehen dann die Daten über ein oder mehrere Providernetze bis zum VPN Gateway.

Das Default Gateway und alle Router danach sehen nur die verschlüsselten Daten und natürlich den Absender sowie als Ziel die Adresse des VPN Gateways. Der Internet-Provider kann also nicht sehen, was Du gerade im Internet treibst.

Am VPN Gateway werden die Taten aus dem Tunnel entlassen und entschlüsselt. Das von Dir angesprochende Ziel sieht dann als Absender der Daten die IP-Adresse des VPN-Gateways.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über beide... 

Du sendest deine Daten zuerst geschützt durch den VPN Tunnel mit den Daten deines Mobilfunkanbieters zu dir nach Hause und dort sendest du sie mit der IP Adresse von deinem Heimanbieter versehen und mit dem Datenvolumen des Heimanbieters in das Netz. 

Eine Antwort bekommst du dann in umgekehrter Reihenfolge. 

So ähnlich funktioniert auch der Tor Browser um deine IP zu verschleiern. 

LG Fenriswolf 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?