VPN ausnutzen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die Kontrolle über die Nutzung der Probezeit über die IP-Adresse läuft, hätten eine erhebliche Anzahl an Benutzern nie den Anlass, das Abo kostenpfichtig abzuschließen. IP-Adressen sind nun mal kein Merkmal eines Benutzers. Alle Geräte an einem Internetanschluss, sei es ein Privatanschluss oder eine Firma, sind mit derselben IP-Adresse unterwegs. Bei manchen Privatanschlüssen ändert sich die IP-Adresse täglich, bei vielen bei jedem Neustart des Routers. Dann braucht es keinen VPN, zumal die typischen VPN-Dienste leicht erkennbar sind und vom entsprechenden Streamingdienst leicht geblockt werden können. Wer also eine Benutzererkennung via IP-Adresse macht, ist etwas naiv.

Okay danke für eine Antwort

0

Ja, das macht auch genau drei oder vier Monate Spaß. Dann wirds doof und man macht es nicht mehr. Probiers aus, du bist nicht der einzigste :-)

Ich werte das als ein Ja ^^

0

Netflix usw kann VPN erkennen und entsprechend blocken. Es wird also schwierig da was zu finden, und wenn dann wird nur kurz gehen.

Was möchtest Du wissen?