VOX verklagen? verletzung der privatsphäre

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es wurde auf einem öffentlichen Platz gefilmt. Eine prominente Person wurde für eine Sendung begleitet und gefilmt, da die Sendung ausgestrahlt wurde wird man von öffentlichem Interesse ausgehen.. Es waren sicher noch viele andere Menschen dabei die auch, unbeabsichtigt, gefilmt wurden. Ich denke das die Sendeleitung sich eine Genehmigung für den Drehtag besorgt hatte. Und sich somit die Rechte an dem Beitrag sicherte. Wer sich an einem öffentlichen Platz aufhält, muß auch damit rechnen können das er beispielsweise von anderen Personen fotografiert wird. Was diese Menschen dann mit den Fotos z.B. in ihren Heimatländern machen, das kann auch niemand vorschreiben. Ich denke das es sich um einen Fall von "Presse,-Filmfreiheit" handeln wird. Und, einen Fernsehsender zu verklagen ist keine Kleinigkeit. Diese Unternehmen sichern sich ab und haben Genehmigungen, Anwälte, Besitzrechte an Filmen etc. Man wird sagen können das es deutlich zu erkennen war das es sich um eine prominente Person bei Filmaufnahmen gehandelt hat und man sich hätte entfernen können. Ich weiß dies von einer Cousine die bei einem großen Sender als Korrespondentin und Reporterin arbeitet. Ein solcher Prozeß wäre zu vergleichen mit David gegen Goliath, würde eine Menge Geld kosten und für die Fragestellerin mit Sicherheit nicht zufriedenstellend ausfallen. Sollte sie VOX anschreiben und ihren Mißmut äußern wird sich ein solch großer Sender davon nicht beirren lassen. Wenn sie Glück hat erhält sie vielleicht eine Entschuldigung oder einen Gutschein über irgend etwas. Ich würde es auf sich beruhen lassen, zumal ihr kein nachweisbarer gesundheitlicher oder psychischer Schaden entstanden ist. Gruß CasadelPerros

Auf einem öffentlichen Platz neben Daniela Katzenberger gibt es keine Privatsphäre. Da bist du schmückendes Beiwerk neben einer "Person der Zeitgeschichte"...

ich hab die Sendung gerade auch gesehen aber auf die einzelnen Personen im Hintergrund nicht geachtet meiner Meinung nach hat man auch nicht wirklich auf das im Hintergrund geachtet.

Panasonic1310 02.07.2013, 21:48

das tut nichts zu sache. ich hab das nicht erlaubt und die benutzen mich als "fan" obwohl ich mich für die gar nicht interessiere

0

Kommt auf viele einzelne Faktoren an.

Wenn du in einer Gruppe auf einem öffentlichen Platz gefilmt wurdest, für den die einen Drehgenehmigung hatten, kannste nix machen.

Panasonic1310 02.07.2013, 21:40

Wieso nicht? die haben doch kein recht mich zu filmen.

außerdem in comedy sendungen wie comedy street werden auch leute im hintergrund unsichtbar gemacht (also verschwommen)

3
eddy1241 02.07.2013, 21:48
@Panasonic1310

Nein du kannst sie nicht verklagen, da du kein wesentlicher Bestandteil des Bildes bist.

6
longnights 02.07.2013, 21:42

So ein Quatsch !

0
Cerealie 02.07.2013, 21:51

Das sollte unter § 23 fallen:

http://www.gesetze-im-internet.de/kunsturhg/__23.html

(1) Ohne die nach § 22 erforderliche Einwilligung dürfen verbreitet und zur Schau gestellt werden:

Bildnisse aus dem Bereiche der Zeitgeschichte;

2. Bilder, auf denen die Personen nur als Beiwerk neben einer Landschaft oder sonstigen Örtlichkeit erscheinen;

3. Bilder von Versammlungen, Aufzügen und ähnlichen Vorgängen, an denen die dargestellten Personen teilgenommen haben;

4. Bildnisse, die nicht auf Bestellung angefertigt sind, sofern die Verbreitung oder Schaustellung einem höheren Interesse der Kunst dient.

6

Nein. Das geht ja gar nicht ich kenne den Paragraphen jetz nicht aber das fällt unter verläumnung und datenschutz und ja du hast nichtmal soooo schlechte chanche zu verlieren aber überlegs dir trotzdem gut der verlierer muss nämlich alles bezahlen

Gruenkohl2012 02.07.2013, 21:49

Das fällt nichtn unter Verleumdung. Sie wurde ja nicht beschimpft oder so. Und mit Datenschutz hat das auch nichts zu tun., Sie hat ja nichts von sich preisgegeben, Sie war nur zu sehen, mehr nicht.

1

Also wenn es eine Großaufnahme auf einem Öffentlichen Platz war dann schon.

Was möchtest Du wissen?