"Vorzeitiger" Führerscheinentzug bei Wiederholung innerhalb der Abgabefrist!?!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du wirst wegen dem 2.Verstoß ein Fahrverbot nach §4 BKat Regelfahrverbot bekommen.

(2) Wird ein Fahrverbot wegen beharrlicher Verletzung der Pflichten eines Kraftfahrzeugführers zum ersten Mal angeordnet, so ist seine Dauer in der Regel auf einen Monat festzusetzen. Ein Fahrverbot kommt in der Regel in Betracht, wenn gegen den Führer eines Kraftfahrzeugs wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung von mindestens 26 km/h bereits eine Geldbuße rechtskräftig festgesetzt worden ist und er innerhalb eines Jahres seit Rechtskraft der Entscheidung eine weitere Geschwindigkeitsüberschreitung von mindestens 26 km/h begeht.

Du kannst den Führerschein nach wie vor innerhalb von 4 Monaten ab Rechtskraft nach Deinem Belieben abgeben. Wenn jetzt aber der neue Bußgeldbescheid kommt und rechtskräftig wird steht Dir dieses Recht nicht mehr zu. Das Fahrverbot das Dir dann wegen beharrlicher Verletzung der Pflichten nach §4 BKat angeordnet wird musst Du unverzüglich antreten.

Wenn Du das Fahrverbot jetzt noch nicht antreten willst musst Du auf Zeit spielen und gegen den noch kommenden Bußgeldbescheid Einspruch einlegen. Das dauert dann meist ein paar Wochen oder Monate bis es zu einem Gerichtstermin kommt. Vorher trittst Du aber das erste Fahrverbot an, ziehst den Einspruch zurück und das zweite Fahrverbot wird sich nahtlos anschließen. Einen Einspruch kannst Du jederzeit zurück nehmen, zur Verhandlung kommt es dann nicht mehr.

Top Antwort! Vielen Dank!

0
@Sebaestien

Die Fahrverbote kann man gleichzeitig antreten. Das gilt auch, wenn für ein Fahrverbot die Abgabefrist gewährt wurde. So macht man aus zwei Monaten Fahrverbot einen Monat Fahrverbot.

0

§ 25 (2) S. 1 StVG mit sofortiger Verhängung des Fahrverbotes ist auf alle sogenannten "Wiederholungstäter" durchaus anzuwenden.

G imager761

Danke Imager...der erste mit einer ordentlicher Quelle und ohne moralischen Zeigefinger! SWar sehr hilfreich!

0

Natürlich nehmen die Dir den Lappen jetzt zeitnahe weg. Du hast ja bewiesen dass man Dir den sofort weg nehmen muß, hast ja aus der ersten Maßnahme gar nichts gelernt!

Auch diese Antwort ist am Thema vorbei wenn du keine Quelle hast! Nur weil du das sagst ohne Beleg oder es dir gerecht erscheint ist es nicht hilfreich für mich! -.-

0

Auch diese Antwort ist am Thema vorbei wenn du keine Quelle hast! Nur weil du das sagst ohne Beleg oder es dir gerecht erscheint ist es nicht hilfreich für mich! -.-

0
@Sebaestien

Wenn Du solche ANsprüche hast, bist Du hier falsch. Dann mußt Du einen professionellen Rat kaufen.

Einen Kostenlosen Rat verlangen und dann noch dran herummeckern macht Dir keine Freunde hier!

0

Geblitzt worden. Halter hat nach zwei Monaten den Anhörungsbogen erhalten ist aber nicht Fahrer gewesen. Wie stehen die Chancen auf Verjährung?

Hallo, es geht um denn Fall dass ein Bekannter am 16.09. geblitzt wurde mit 28kmh zu schnell. Jetzt kam am 15.11. der Anhörungsbogen beim Vater ins Haus geflattert (mit seiner Adresse), der zwar Halter des Autos ist aber nicht der Fahrer war. Der Fahrer ist in der Zwischenzeit umgezogen und wohnt sogar in einem anderen Bundesland. Nun ist es ja so, dass sobald der Bußgeldbescheid nicht innerhalb von drei Monaten nach der Tat (also dem 15.12.) beim Fahrer ankommt (bzw. der Anhörungsbogen mit korrekter Adresse des Fahrers was zu einer verlängerung der Frist um weitere drei Monate führt) die Ordnungswidrigkeit verjährt. Wie sollte der Vater nun bestenfalls auf den Anhörungsbogen reagieren. Ein Anwalt hat geraten einfach nichts zutun, da die Frist ohnehin bald abgelaufen ist. Jedoch ist man ja verpflichtet, den Bogen innerhalb einer Woche zurück zu schicken. In dem Fall würde der Vater die Aussage verweigern was sein gutes Recht ist. Wie würde es in dem Fall weiter gehen? Würden die Behörden es überhaupt schaffen bis zum 15.12. den Fahrer mitsamt seiner neuen Adresse ermitteln zu können und rechtzeitig den Bußgeldbescheid auszustellen? Vielen Dank!

...zur Frage

Nach Fahrverbot noch 1 Punkt kassiert

Hallo, hatte bis vor kurzem ein Fahrverbot was jetzt wieder vorbei ist. Problem ist, ich wurde geblitzt mit 22 km/h zu schnell innerorts, wo laut Internet noch ein Punkt auf mich zukommt und eine Strafe in Höhe von 105 €. Jetzt die Frage: Bekomm ich den Lappen wieder abgenommen? Habdurch mein 1 Monatiges Fahrverbot schon 3 Punkte bekommen und war schneller als 26 km/h!

...zur Frage

Wann bekomme ich meinen Führerschein wieder(fahrverbot)?

Ich muss meinen führerschein abgeben muss aber dazu noch strafe zahlen. Wenn ich meinen führerschein abgebe bekomme ich den erst nach zahlung wieder oder wenn das fahrverbot vorbei ist

...zur Frage

Tempoüberschreitung Punkte mit ein ausländischen (EU- Land) Führerschein

Hallo, mein Kollege wurde mit meinen Auto geblitzt. Er wohnt in Polen und hat auch einen polnischen Führerschein. Er war ca.32 Km/h zuschnell Innerorts, das macht dann 3 Punkte und einen Monat fahrverbot und ca. 160€. Nun würde ich gerne Fragen ob ihn die punkte irgendwie angerechnet oder aufs polnische konto überwiesen werden. Und was mit denm Fahrverbot??

...zur Frage

Bußgeldbescheid mit 2 Monaten Fahrverbot

Hello !!!

ich wurde vor 2 Monaten innenorts Geblitzt und zwar um 50 km zu schnell... Es war nebelig und ich hab Ortsschaft Schild übersehen.

Vor kurzen ist eine rechnung in höhe von 591 € gekommen und 2 Monate Fahrverbot o_O ich habe in Internet nach Bußgeldrechner gegoogelt und ausgerechnet wie viel das sein sollte und und rumgefragt bei meinen Leuten, es würde mich so viel kosten:

Eine Überschreitung der zul. Höchstgeschwindigkeit um 51 km/h innerorts wird gemäß Bußgeldkatalog wie folgt bewertet: 280 EUR Bußgeld (zzgl. 20 EUR Bearbeitungsgebühr und 5,60 EUR Auslagen Verwaltung) 4 Punkte in Flensburg 2 Monat(e) Fahrverbot

aber doch keine 591 €!!! da stimmt doch was nicht?

PS: mir wurde kein Foto zugesendet.

...zur Frage

Mit 69 km/h geblitzt. Erlaubt 50 km/h innerorts

Hi liebe Leute Ich bin leider innerorts zu schnell gefahren und wurde mit 19 km/h zu viel geblitzt. Ich bin in der Probezeit . Weiß jemand was auf mich zukommt ? Punkte oder Bußgeld ? Oder beides ? Und wie siehts mit Fahrverbot aus ? Danke im Vorraus Ich hoffe ihr könnt mir helfen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?