Vorzeitige Erbe: Haus mit Schulden -->3 Erben

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es bleibt doch gleich, ob jeder 1/3 Haus und 1/3 Schulden "erbt" oder 1/3 vom Haus minus Schulden.

Montagsfrage 25.01.2013, 23:52

Da ist schon ein Unterschied: z.b 120 - 30 = 90 -->90 : 3 = 30 --> 30 x 2 = 60 oder: 120- 10( ein Drittel der Schulden = 110 --> 110 : 3 usw. Werden die Schulden auch gedrittelt?

0
ErsterSchnee 26.01.2013, 00:02
@Montagsfrage

Wert Haus: 120.000

Schulden: 60.000

Haus minus Schulden sind 60.000, geteilt durch drei sind 20.000 pro Person

Haus geteilt durch drei sind 40.000, Schulden geteilt durch drei sind 20.000. 40.000 minus 20.000 sind 20.000 pro Nase.

Wo ist jetzt der Unterschied? Man erbt nicht nur Vermögen, man erbt auch die Schulden.

1
Montagsfrage 26.01.2013, 00:30
@ErsterSchnee

genau das war meine Frage man teilt auch die Schulden? Der der das Haus übernimmt muss nicht für die gesamten Schulden aufkommen?

0
paps1959 26.01.2013, 09:26
@Montagsfrage

Die Frage sollte anders gestellt werden.

Der jenige Erbe der das Haus überniimmt, kann die Abzahlung der Schulden auch übernehmen. Wenn nicht, haften alle Erben in voller Höhe der offenen Schuld.

Allerdings sollte die Übernahme der Schuld mit den Geschwistern vereinbart sein- An diese wird dann nur den Wert des Erbes** abzüglich der Schulden und Kosten** ausgezahlt.

Haus hat einen Wert von 200.000.

Offene Kosten = 50.000

Notar usw. 10.000

Erbe = 140.000

jeder Erbe bekommt nun einen Erbteil von 46.667 Derjenige, der das Haus erhält zahlt die offene Forderung alleine.

0

Der jenige Erbe der das Haus überniimmt, kann die Abzahlung der Schulden auch übernehmen. Wenn nicht, haften alle Erben in voller Höhe der offenen Schuld.

Allerdings sollte die Schuldübernahme mit den Geschwistern vereinbart sein- An diese wird dann nur den Wert des Erbes** abzüglich der Schulden und Kosten** ausgezahlt.

Haus hat einen Wert von 200.000.

Offene Kosten = 50.000

Notar usw. 10.000

Erbe = 140.000

jeder Erbe bekommt nun einen Erbteil von 46.667 Derjenige, der das Haus erhält zahlt die offene Forderung alleine.

Es gibt kein vorzeitiges Erbe!

Die Eltern können aber eine Schenkung machen.

Das Haus hat einen Verkaufswert von z.B. 200.000.- Wert. Die Hypothek in Höhe von 50.000.- wird abgezogen, also werden 150.000.- Euro auf 3 Kinder verteilt.

Ein Kind bekommt das Haus inkl. der Hypothek ( also ca. 150.000.- Euro ). Er gibt seinen beiden Geschwistern je 50.000.- Euro.

Damit hat jeder 50.000.- Euro erhalten.

In der Realität sind die Summen etwas anders, Notarkosten und Grundbucheintragung müssen berücksichtigt werden. Ausserdem kann man ein Wohnrecht der Eltern eintragen lassen, dann ist das Haus z.B. nur noch die Hälfte wert.

Du musst das Erbe ja nicht annehmen.

Was möchtest Du wissen?