vorzeitige Beendigung Mietvertrag mit Mindestlaufzeit möglich?

10 Antworten

Jedoch will er einen Nachweis über den beruflichen Wegzug. Bin ich verpflichtet, diesen Nachweis zu erbringen?

 

Wenn Du aus Kulanz des Vermieters aus dem Vertrag entlassen werden willst, kann er diese Forderung stellen.

Bringst Du diesen nicht, dann kann der Vermieter die Entlassung verweigern.

Des Weiteren liegen laut Aussage der aktuellen Mieter noch weitere Mietinteressenten vor.

 

Das ist völlig egal. Selbst wenn Angela Merkel persönlich interessiert wäre, dann bist Du trotzdem an den Vertrag gebunden.

Gemäß der besonderen Vereinbarungen wurde vereinbart, dass ich den Mietvertrag gem. § 242 BGB vorzeitig auflösen kann, wenn ich einen zumutbaren Nachmieter bringe

 

Glaub mir, diese Klausel ist absolut wertlos. Was "zumutbar" ist, entscheidet allein der Vermieter. Einen Rechtsanspruch auf Entlassung hast Du hier nicht.

Außerdem steht in den besonderen Vereinbarungen drin (fragt mich bitte nicht warum ich das unterschrieben habe....), dass ich die Wohnung gemeinsam im Vorfeld mit dem Vermieter besichtigt habe, was aber nicht stimmt.

 

Hier stellt sich dann doch die Frage, warum Du unterschrieben hast ;-)

Nein, dass ist kein Schlupfloch. Diese Vereinbarung ist völlig wertlos, bzw. hat keinerlei Rechtsfolgen für irgendwas.

Besteht für mich nun eine Möglichkeit, vorzeitig den Mietvertrag zu beenden?

 

Mit ganz viel Glück, ja.

Wann hast Du den Mietvertrag unterschrieben? Du hast die Wohnung tatsächlich nie mit dem Vermieter besichtigt?

Hast Du den Vertrag innerhalb der letzten 14 Tage unterschrieben und die Wohnung nicht besichtigt, hast Du nach § 312 (4) BGB ein Rücktrittsrecht.

Ansonsten kannst Du nur auf die Kulanz des Vermieters hoffen.

Da ich noch nicht in die Wohnung eingezogen bin, hatte ich den Vermieter nach einem Aufhebungsvertrag gefragt. Jedoch will er einen Nachweis über den beruflichen Wegzug. Bin ich verpflichtet, diesen Nachweis zu erbringen?

Nein, bist du nicht. Der Vermieter ist aber auch nicht verpflichtet, dem Aufhebungsvertrag zuzustimmen. Wenn er das also will, wird dir nichts anderes übrig bleiben. Wo ist das Problem?

Außerdem steht in den besonderen Vereinbarungen drin (fragt mich bitte nicht warum ich das unterschrieben habe....), dass ich die Wohnung gemeinsam im Vorfeld mit dem Vermieter besichtigt habe, was aber nicht stimmt.

Dein Problem.

Wohl bemerkt, ich bin noch nicht eingezogen und kann aktuell keinen Nachmieter bringen, lediglich die aktuellen Mieter sind hierzu in der Lage.

Dann setze dich über die doch mit den Interessenten in Verbindung. Ohne Nachmieter kommst du da nicht raus, wenn der Vermieter nicht einverstanden ist, steht doch klar im Vertrag.

Das Problem liegt aktuell bei meiner Personalabteilung, die mir den Nachweis nicht ausstellen will, da es sich um einen Standortwechsel und keinen Firmenwechsel handelt. 

Des Weiteren sind die genauen Konditionen noch nicht verhandelt und dies wird erst im November erfolgen.

Ich kann mich mit den Interessenten nicht in Verbindung setzen, da lediglich die aktuellen Mieter deren Kontaktdaten haben und diese immer an den Vermieter verweisen.

0

Wenn es erst im November erfolgt, interessiert es den Vermieter auch erst im September
Dies ist aber ne Sache auf die der Vermieter nun wirklich keinen Einfluss hat
Das ist ne Sache zwischen deiner Firma und dir

1

Es ist leider so, dass Verträge nun mal zählen.

Es ist jedoch richtig, dass Deine beruflichen Belange, wenn sie einen Wegzug erfordern, höher gestellt sein können, was auch so im Vertrag steht. Allerdings kann dem Vermieter nicht zugemutet werden, dass er Dir einfach so glaubt. Du musst ihm das schon so belegen. Wenn das erst im November möglich ist, gehe doch so vor:

Teile dem Vermieter mit, dass Du auf keinen Fall einziehen wirst. Es steht ihm frei, neue Mieter zu suchen. Teile ihm mit, dass Du voraussichtlich im November den geforderten Nachweis bringen wirst.

Somit hat er ab jetzt schon Zeit, neue Mieter zu suchen und wenn er erfolgreich war, kann er mit Dir jederzeit einen Aufhebungsvertrag abschließen.

Wenn darin steht, dass er mindestens die Maklergebühr und/oder Anzeigengebühren erstattet haben will + zus. noch eine gewisse Summe für seinen persönlichen Kostenaufwand, solltest Du das akzeptieren.

Für Deine berufliche Veränderung kann der Vermieter nichts und wenn er zu einem Aufhebungsvertrag unter solchen Bedingungen bereit ist, hast Du eine Menge Geld gespart.

von Dir hätte ich da eine differenziertere Antwort erwartet ;-)

Ich fasse mal kurz zusammen:

Der Vertrag wurde erst kürzlich unterzeichnet und er hat die Wohnung nicht (mit dem Vermieter) besichtigt.

Hier kann unter gewissen Umständen ein Rücktrittsrecht entstehen (§ 312 (4) BGB). 

0
@ChristianLE

Dieses Rücktrittsrecht könnte unter gewissen Umständen zutreffen. Diese sind aber so selten und unüblich, dass ich hier mal nicht davon ausgehe.

In der Frage steht:

dass ich die Wohnung gemeinsam im Vorfeld mit dem Vermieter besichtigt habe, was aber nicht stimmt. Ich habe die Wohnung lediglich mit den Mietern besichtigt gehabt.

Sie hat die Wohnung zwar nicht mit dem Vermieter gemeinsam besichtigt, aber sie hat sie besichtigt. Insofern ist hier nur eine ganz minimale Abweichung, die aber hinsichtlich eines Rücktrittsrechts wohl keine Rolle spielen würde.

Vielmehr wird es so sein, dass sie die Wohnung besichtigt hat und dann einen Mietvertragsentwurf zugeschickt bekommen hat, den sie dann auch unterschrieben hat.

Sie hatte also genügend Zeit und die Ruhe, sich zu überlegen, ob sie die Wohnung anmieten will oder nicht. Vermutlich wurde sie dabei auch nicht vom Vermieter bedrängt.

Die typische Situation eines Haustürgeschäfts ist doch diese, dass der Verkäufer oder hier Vermieter in der Wohnung des Vertragspartners in spe erscheint und dort um die Unterschrift bittet. Hierbei kann eine Zwangssituation entstehen, aus der man sehr einfach raus kommt, indem man einfach mal unterschreibt und nachdem der Verkäufer weg ist, per Post widerruft bzw. zurück tritt.

Eine ähnliche Situation könnte natürlich auch in der künftigen Mietwohnung bestehen, wenn dort direkt die Vertragsunterzeichnung verlangt wird, was aber hier offenbar nicht der Fall war.

Dennoch lohnt es sich, darüber nachzudenken, ob evtl. eine Rücktrittsmöglichkeit aufgrund dieses Fernabsatzparagraphen bestehen könnte.

0
@bwhoch2

Dennoch lohnt es sich, darüber nachzudenken, ob evtl. eine Rücktrittsmöglichkeit aufgrund dieses Fernabsatzparagraphen bestehen könnte.

 

Genau das meinte ich, auch wenn die Wahrscheinlichkeit sicher gering ist.

0

vorzeitig Mietervertragsauflösung

Guten Abend ich habe ein Mietvertrag mit Mindestlaufzeit jetzt will ein Häuschen kaufen. Ich habe die Hausverwaltung informiert, die vordert eine passenden Nachmieter, Mieter bis der Nachmieter übernimmt und eine Bearbeitungsgebühr für den Vermieter von 200 Euro. Ist das rechtens?? Wieviel Nachmieter muss wirklich bringen??

...zur Frage

(potentieller) Nachmieter bietet Mieter mehr Geld um Wohnung zu bekommen, darf man das?

Darf ein potentieller Nachmieter dem aktuellen Mieter mehr Geld bieten(für die Möbel) damit er die Wohnung kriegt?(vorausgesetzt der Mieter darf den Nachmieter aussuchen)

Macht sich da irgendjemand strafbar ?

...zur Frage

Wie komme ich aus dem Kündigungsverzicht des Mietvertrages raus?

Hallo!

Ich möchte aus meiner Wohnung RAUS!

Ich fühle mich durch meine Vermieterin sehr unter Druck gesetzt:

  • Ich wohne in einem 2 Etagen Haus im EG und darf kein Schloss an meine Wohnungstür bzw. an mein Zimmer hängen
  • Besucher müssen nach einer bestimmten Uhrzeit nach Hause und dürfen nicht bei mir übernachten -ich wohne in einer 4 Zimmer Wohnung: ein Zimmer gehört mir, ein Zimmer gehört einem anderen Studenten und die anderen beiden Zimmer werden von der Vermieterin als Lager und Bügelzimmer benutzt, sodass sie jederzeit bei uns in der Wohnung ein und ausgeht, wann sie möchte
  • Vermieterin kommt oft in mein Zimmer rein, jedes Mal kontrolliert sie die Heizung und schraubt sie selber runter
  • sie wiederholt ständig, dass ich auf Ordnung achten soll
  • im Badezimmer ordnet sie selber meine Pflegeutensilien (Zahnbürste, Rasierer, Parfüms, Haartrockner etc.)
  • wenn ich in der vorlesungsfreien Zeit zurück komme, werde ich unhöflich und sehr forsch ausgefragt weshalb ich doch zurückgekommen sei, die Uni würde doch erst in 2 Wochen beginnen
  • zudem möchte ich kündigen, da ich als Student aus Kostengründen in ein Studentenwohnheim umziehen möchte. Jedoch ist der Mietvertrag auf 2 Jahre begrenzt ( 2 Jahre Kündigungsverzicht).

Mein Mitbewohner ist neulich ausgezogen (vermutlich weil er auch die SCHNAUZE VOLL HATTE). Er hatte das Glück, dass in seinem Vertrag kein Kündigungsverzicht stand

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten. Ich hoffe ich kann hier RAUS!

...zur Frage

Mietvertrag mit Nachmieter widerrufen, da Mieter bleiben möchte?

Wie die Frage schon impliziert, geht es um den Widerruf eines Mietvertrags gegenüber einem Nachmieter. Die Situation ist folgende, der derzeitige Mieter hat sich von seiner Lebensgefährtin getrennt und es sich nun anders überlegt und möchte bleiben. Allerdings hat dieser bereits wirksam gekündigt und es wurde bereits ein neuer Mietvertrag mit einem Nachmieter schriftlich festgehalten. Im Mietvertrag haben wir nichts bezüglich eines Widerrufs niedergeschrieben.

Meine Frage nun. Kann ich dem Nachmieter die Wohnung verweigern, da der alte Mieter zurück möchte trotz des bereits abgeschlossenen Mietvertrags mit dem Nachmieter?

Welche Möglichkeiten habe ich da?

Wäre äußerst dankbar für eine schnelle Rückmeldung, da es eilt!

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Vorzeitige Kündigung laut Mietvertrag möglich, wenn man einen Nachmieter nachweist. Vermieterin möchte den Nachmieter selber suchen. Was können wir tun?

Meine Partnerin und ich wohnen in einem sehr kleinen Appartement, womit meine Vermieterin nicht einverstanden ist. Nun konnten wir kurzfristig eine passende Wohnung anmieten, und würden die alte Wohnung gerne vorzeitig zum 01.04.16 kündigen. In meinem Mietvertrag steht, ich sei berechtigt vorzeitig zu kündigen, "wenn ich einen Nachmieter nachweise." Die Vermieterin sagt sie selbst kümmere sich um einen Nachmieter, und wir sollen nicht suchen. Das Mietverhältnis sei allerdings erst vorzeitig beendet, sobald der Nachmieter den Mietvertrag unterschreibt. Was sollen wir nun am besten tun? Sie sagt sie sucht den Nachmieter selbst.. aber was, wenn sie keinen findet, der ihr gefällt?

...zur Frage

Wie kann man als Vermieter wirksam die Schönheitsreparaturklausel, bzw. die Endrenovierungsklausel auf den Nachmieter übertragen?

Der Mieter hat fristgerecht zum 31. März gekündigt und möchte einen Nachmieter stellen der seine Einbauküche übernimmt.

Wir als Vermieter haben da grundsätzlich kein Problem, es gibt einige Interessenten für die Wohnung, die auch die Küche abkaufen wollen.

Der Mieter zog vor drei Jahren in die frisch sanierte/renovierte Wohnung und müsste renovieren, wenn es erforderlich ist.

Wir bzw. der Nochmieter möchten jetzt, das der Nachmieter die Verpflichtung zur Renovierung übernimmt sofern es erforderlich ist. Das Problem dabei ist, der Nachmieter zieht ja nicht in eine frisch renovierte Wohnung.

Wir haben noch eine Wohnung frisch renoviert wurde. Dort kann man im Mietvertrag ja reinschreiben, dass der Mieter in eine renovierte Wohnung eingezogen ist.

Wie kann man das hier in diesem Fall im Mietvertrag wirksam vereinbaren, bzw. wie sollte die Klausel lauten, das sie auch wirksam ist?

Es ist ein Standardmietvertrag von Haus & Grund.

Wir sind nicht Mitglied bei Haus & Grund sondern haben bei denen online eine Stückzahl von Mietverträgen gekauft.

Ich möchte auch nicht für jede Kleinigkeit zum Anwalt rennen und Geld ausgeben; haben gerade schon 30.000 € für die Renovierung einer anderen Wohnung bezahlt und hoffe das hier Jemand mir eine gute Vorlage geben kann.

LG

johnnymcmuff

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?