Vorzeitige Beendigung der Privatinsolvenz

8 Antworten

hallo erstmal, also ich bin auch knapp 3 jahre dabei und kann mich den anderen anschließen halte durch, schade um die zeit die du dadurch verschenkt hast.wenn dein mann noch 6 jahre arbeiten geht dann soll er die inso noch 3 jahre durchziehen und kann dann immernoch 3 jahre geld bei seite legen! aber mit ruhigem gewissen!!!!!!!

Wenn die Schulden bezahlt sind gibt es keinen Grund weiter zu pfänden. Warum sollte das nicht gehen? Aber es macht keinen Sinn einen Kredit auf zu nehmen um die Schulden dann bei einem anderen Schuldner zu haben. Sinn einer Insolvenz ist es normalerweise schuldenfrei da raus zu kommen (Restschuldbefreiung). Und in Deinem Fall hat Dein Mann einfach nur umgeschuldet. Das hätte man auch ohne Insolvenzantrag machen können.

Hallo und erst mal Glückwunsch an deinen Mann, das der Arbeitgeber dafür bürgen will. Ich persönlich würde das Angebot nicht annehmen, da man sich so in das Wohlwollen des Arbeitgeber hinein begibt. Und wer weis, was der wirklich vorhat... Möchte nichts unterstellen aber Bauchweh hätte ich da doch. Wichtig ist es weiter, zu prüfen, inwieweit es überhaupt möglich wäre. Und dann kommt es noch darauf an, ob jeder von euch selbst in die Insolvenz gegangen ist. Falls ihr gemeinsame Schulden habt, sollte es schwierig werden. DAnn müsst ihr beide dafür gerade stehen. DA kann sich dein Mann nicht "freikaufen".

Insolvenz abgebrochen :((

Hallo! Aus riesengroßer Dummheit und Nachlässigkeit habe ich das Insolvenzverfahren nach 1 Jahr abgebrochen. Ich wollte fragen, wieviel Zeit nach Beendigung vergehen muß, um noch einmal Privatinsolvenz anmelden zu können. Ich freu mich über Antworten, Bella

...zur Frage

Aufhebung Pfändungen im Regelinsolvenzverfahren?

Schuldner A bekommt eine Kontopfändung für alle seine Konten durch eine Behörde. Er eröffnet ein Regelinsolvenzverfahren. Die Forderung der Behörde ist mit in die Insolvenztabelle aufgenommen worden. Schuldner A beantragt vor Eröffnung ein P-Konto bei seiner Hausbank. Sämtliche andere Konten, z.B. Sparbuch und ein mit seiner Lebenspartnerin gemeinsam geführtes Wertpapierdepot, ohne Betand, fallen in die Insolvenzmasse. Nach 2 oder 3 Jahren möchte Schuldner A das Wertpapierdepot auflösen, da es nicht mehr genutzt werden soll. Es befindet sich aber noch die Pfändung der Behörde auf diesem Depot und diese sträubt sich, das Depot freizugeben. Würde die Behörde nicht gegen geltendes Inso-Recht, welches Schuldner A zusteht, verstoßen? Meiner Rechtsauffassung nach sind sämtliche Pfändungen, die vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens getätigt wurden, aufzuheben. Frage: Gibt es öffentliche Behörden, also Gemeinden, Finanzämter, Landkreise, etc, wo bei einer Forderung des jeweiligen Gläubigers dieser Pfändungschutz nicht aufgehoben werden kann?

...zur Frage

Kann man bei privatinsolvenz einen Vergleich machen um die insolvenz zu verkürzen

Kann man bei privatinsolvenz trotzdem mit den Gläubigern einen Vergleich machen um vorzeitig dort wieder raus zukommen

...zur Frage

Privatinsolvenz-Kinderfreibeträge

Wir haben ein riesen Problem:Vor einem Jahr haben wir geheiratet.Mein Mann,seit drei Jahren in der Privatinsolvenz und ich mit vier Kindern aus ersten Ehen.Nach ein paar Monaten, teilte uns der Sachbearbeiter der Firma mit,dass wenn mein Mann nun mehr Kinder auf der Steuerkarte hat,die Freibeträge der Insolvenz erhöhen.Wir nahmen Rücksprache mit dem Jugendamt und dem Finanzamt und das Jugendamt bestätigte uns,dass für zwei meiner vier Kinder kein Unterhalt vom Kindesvater eingeht und auch nicht eingehen wird und dieser die Steuerfreibeträge auch nicht nutzt.So hatten wir dann drei kinder auf der Steuerkarte und ein erheblich höheres Netto-einkommen meines Mannes,nach der neuen Berechnung der Pfändungsgrenzen.Jetzt kriegen wir einen Anruf der Insolvenzverwalterin,die wir ebenfalls vorher um die Richtigkeit der Berechnung gefragt hatten,die uns jetzt mitteilte,dass meine Kinder aus vorherigen Ehen nicht bei der Pfändungsfreigrenz berechnet werden können.Auch dann nicht wenn sie mit auf der Steuerkarte stehen,weil sie keine leiblichen Kinder meines Mannes sind.Mein Mann und ich kommen aber alleine für diese beiden Kinder auf.Die anderen beiden erhalten Unterhalt und sind nur hälftig auf der Steuerkarte.Wir hatten bis zum Erhalt des neu berechneten Nettoeinkommens auch Wohngeld bekommen.Wir sollen nun das Geld zurückzahlen.Kann das sein?LG Alliander

...zur Frage

Ich habe einem guten Bekannten vor 5 Jahren per Schuldschein € 10.000,-- geliehen. Nun ist er in der Privatinsolvenz?

Mein Frage geht dahin: Wie lange kann ich die Angelegenheit ruhen lassen ohne dass die Schuld verjährt. Wiegesagt ich habe einen ordentlichen Schuldschein für das Darlehn. Am Anfang hat er in unregelmäßigen Raten zurückgezahlt, aber dann ist er in die Privat-Insolvenz gegangen. Der Insolvenzverwalter hat mich nicht darüber informiert. Kann ich nach Beendigung der Insolvenz einen Mahnbescheid beim Amtsgericht einreichen um somit einen Titel zu erwerben. Bitte keine Antworten abgeben wegen der Freundschaft oder so!°!

...zur Frage

Vorzeitige Beendigung einer Versicherung?

Man schließt eine Versicherung ab, deren Laufzeit 3 Jahre beträgt, wobei der Jahresbeitrag jedes Jahr einmal abgebucht wird.

Jetzt fällt jedoch der Grund oder auch das versicherte Risiko innerhalb dieser drei Jahre weg.

Muss man diese Versicherung dann noch weiterführen? Man zahlt dann ja für einen Versicherungsschutz, für etwas, was gar nicht mehr passieren kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?