Vorzeitig aus einem Telefonvertrag rauskommen

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

wenn das genauso abläuft wie bei der Telekom, dann geht es vielleicht mit einem Umzug, wenn der Anbieter die gezahlten Leistungen nicht mehr bereitstellen kann ( z.b. statt eines 16000 DSL-Anschlusses nur noch nach Umzug ca 3000er Leistung) - evt. mit einer von dir zu zahlenden Abfindungssumme (die Telekom wollte von uns z.B. 250,- dafür haben,dass wir aus dem Vertrag vorzeitig rauszukommen), aber auch nur wenn Alice nett ist und dir entgegenkommt ;-)) In unserem Fall haben wir jetzt sogar einen RA beauftragt, weil Telekom sich weigert, trotz nicht erbrachter Leistung mich nach dem Umzug aus dem Vertrag zu lassen... und wir uns weigern denen dafür auch noch Geld in den Hals zu schieben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch es mal mit der Wahrheit auf dem Kulanzweg. Erklär Alice Deine finazielle Situation und sag denen das Du Dir den Vertrag nicht mehr leisten kannst. Fragen kostet nichts. Die Einzugsermächtigung kannst Du jederzeit widerrufen, was Dich aber nicht von den Zahlungen entbindet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor allem brauchst Du Beweise. Soviel zum Thema Todesfall vortäuschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Alice kommst Du nur raus wenn Du umziehst wo Alice keine Leitung liefern kann oder wenn Du eine Entschdigung zahlst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?