vorzeitig - zuteilungsreifer bausparvertrag, bausparkasse will zuteilen an die hausbank

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Grundsätzlich müsste diese Frage, weil an die Hausbank abgetreten, zwischen dieser und der  Bausparkassen geklärt werden. Ob und wie das Ganze Sinn macht, kann nur beurteilt werden sofern man die Gesamt-Finanzierung überschauen kann.

Das aber sollte wer machen, der/das weder von der Hausbank noch von der Bausparkasse abhängig ist.  Man muss wissen, dass jede Bausparkasse "Hausbanken"  oder umgekehrt hat und jeweils mögichst eigene Verbund-Süppchen gekocht werden.

Ich weiss wovon ich schreibe, ich war einige Zeit bei beiden sog. grössten Bausparkassen, sowhl im Innen- als auch im Aussendienst tätig.

für eine immofinanzierung wurde ein bauspardarlehn genommen, 20% sind angespart, vorzeitig, zinsbindung seitens der bank ist 8jahre bei 3,9% mit plus 2jahre anschlußfinanzierung, also insgesammt 10 jahre fester zins.

klar wurde der bauspravertrag damals abgetreten an die hausbank

(welche auch den bauspravertrag vermittelt hat )

wie vehält man sich nun richtig??

0
@loewen

bausparkasse wendent sich nicht an die bank , sondern an den bausparkunden, wie verhält man sich hierbei nun richtig???

0
@loewen

bausparkasse wendent sich nicht an die bank , sondern an den bausparkunden, wie verhält man sich hierbei nun richtig???

0
@loewen

bausparkasse wendent sich nicht an die bank , sondern an den bausparkunden, wie verhält man sich hierbei nun richtig???

0

wenn der Bausparvertrag abgetreten wurde, hast du doch keinen Einfluss mehr drauf,

das entscheidet dann die Hausbank

... wird mir dann die bank den zinsatz neu berechnen , weil die bank dann ja einen teil bereits von vom geld hat und noch ein rest zu zahlen wäre, sprich weiter in den bauspravertrag einzahlen, oder seh isch das falsch?

 

0
@loewen

Das kann die Hausbank, muss es aber nicht !!!!!!!

0
@jockl

bitte um mehr dazu, - und wie verhalte ich mich richtig-

danke im voraus.

0

richtig

0

Was möchtest Du wissen?