Vorwurf zur Fahrerflucht?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Er sagte mir, er hat das bereits schätzen/richten lassen, ca. 3000€,

lass dir nichts unterstellen, damit ist kein Beweis mehr möglich. Der will dich unter Druck setzen und die Summe haben. Würde da schnellstens die ganze Geschichte bei der Polizei erzählen.

Ich gehe davon aus dass er bei der anzeige nicht wusste wer das war sonst wäre Polizei bei dir, die Polizei kann auch den Halter nicht ermitteln ohne Kennzeichen . Ich denke er hat die Kratze erst später bei ihrem Auto entdeckt, meine Meinung er ist sich nicht sicher das du bist, aber er will halt Geld von dir. ich würde eine Aussage verweigern, auch wenn Sie der Meinung sind könnte die schaden von Kommen, da sowieso eine anzeige besteht die Strafe beliebt unberührt!
  

Also das sind erstmal nur Anschuldigungen. Wenn da etwas dran ist würde sich die Polizei bei dir melden. Das kommt mir sehr suspekt vor das er den Schaden bereits hat schätzen und richten lassen?! 

Lass dich da nicht drauf ein, wenn er kommt und bar 3000€ haben will. Nein bekommt er nicht. Das müssen wenn die Versicherungen machen und die wollen eine Polizeiliches Protokoll und bilder des schadens. 

Ich würde zur Polizei gehen und fragen was jetzt los ist. Polizisten sind auch Menschen die  deine Situation verstehen und dir weiterhelfen. Einfach hingehen und fragen. Kostet ja nichts

Was ist aber, wenn ich wirklich gegen das Auto gefahren bin, und er (wie auch immer nach seiner Aussage) ziemliche Kratzer und Farbflecken hat ? Wie geh ich dann vor ? Zumal das entdecken, das Informieren der Polizei und das Stellen in die Garage keine 2 Stunden gedauert hat. Was ist da dran, sollte ich einen Anwalt einschalten ?

Erst einmal abwarten und schauen, ob überhaupt etwas von der örtlichen Polizei kommt. Und anschließend gilt dann immer noch die Unschuldsvermutung also lass die anderen erst einmal machen. 

Klingt wie ein Betrüger o.ä. Wenn wirklich was ist, meldet sich die Polizei bei dir.

Was möchtest Du wissen?