Vorwiderstand berechnen hilfe

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Schau dir mal das Ohmsche-Gesetz an. Da es sich um eine Serie- oder auch Reihenschaltung genannt handel müssen sichd ie 230V aufteilen, da: U=U1+U2+... Das heisst der Widerstand hat 218V (U2=U-U1 = 230V-12V) Die Stromstärke I ist überall gleich (I=I1=I2=...) Widerstand R=U/I=218V/3A=72,67Ohm

Ich hoffe ich konnte dir Helfen.

Szintilator 28.11.2013, 00:32

So, und wieviel Watt muss dieser Widerstand verkraften können, V x A = 218 x 3 A = 654 Watt, ein dickes Ding, nicht?

0

Hallo, nach dem Ohm'schen Gesetz hat die Lampe also einen Widerstand von:

R = U/I = 12 V/3 A = 4 Ohm

an ihm dürfen nur 12 Volt abfallen, dann bleiben für den Vorwiderstand Rv also

230 V - 12 V = 218 V

übrig. Bei einer Serienschaltung fließt durch alle Widerstände derselbe Strom, also:

i an Rvor = i an Rlampe, also nach Ohm:

12 V/4 Ohm = 218 V/x

Nun musst du nur noch nach x auflösen!

Wenn dus net verstanden hast solltest du deinen lehrer fragen...es nützt dir nix wenn wir deine hausaufgaben machen...in ner arbeit kannste keinen fragen...

kleiner tipp: aus 230V müssen 12V werden in reihe wird die spannung aufgeteilt und der strom bleibt gleich also braucht der widerstand eine spannung von 230V-12V und mit den strom und der spannung kann man das ausrechnen google mal das URI dreieck das hilft da sehr gut

mambo1996 27.11.2013, 15:23

ja ich weis das es nix bringt wenn jeman dmeine hausaufgaben macht nur 1. deswegen sage ich ja mit rechenweg damit ichs dann verstehe 2. selbst wenn ichs versuche und dann es nicht habe schreibt mein lehrer sich das auf ihr kennt das ja man hat immer ein lehrer der so null verständnis hat

0
MrRetro 27.11.2013, 15:27
@mambo1996

dann schau das du mit leuten lernst die das thema beherrschen... oder richtung nachhilfe mal schauen

0
mambo1996 27.11.2013, 15:28
@MrRetro

ich verstehe mal eine aufgabe nicht dafür brauch ich keine nachhilfe als hättest du früher ALLES gekonnt auf anhieb

0
MrRetro 27.11.2013, 15:31
@mambo1996

entschuldige das ich dir nen rat gebe... das es nur an einer aufgabe hängt hab ich jetzt nicht rausgelesen... ich weiß nicht warum du da gleich so abgehst...zumal nachhilfe nix negatives ist.... und nein hab ich nicht...keiner kann alles von anfang an

0

Ohmsches Gesetz?

Berechnung der Spannung über dem Vorwiderstand: 230V - 12V = 218V

Ohm´sches Gesetz: U/I=R 218V/3A=72,7Ohm

Was möchtest Du wissen?