Vorurteile gegenüber Aleviten

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Meine Mama kannte einige Leute, die uns verabscheut hatten, aber als sie uns näher kennengelernt hatten, hatten sie ein ganz anderes Bild von uns. Sie dachten wir wären dreckige Leute, die sich nie waschen und so weiter uns so fort. Sie haben alle erzählt, dass es deren Eltern (schon als sie klein waren) erzählt haben und sie haben es von deren Eltern. Also diese Vorurteilen wurden von Generation zu Generation weiter erzählt. Aber wir haben es geschafft einige Familien für uns zu überzeugen. Man muss scchon sagen, da haben sich diese Sunniten die wir kennen dafür geschämt.

Also da gibt es aber noch Sunniten die (völlig bekloppt) denken dass wir die ganze Familie und Freunden uns treffen die Kerzen auspusten und mit jedem geschlechtsverkehr treiben den wir gerade durch die Hand greifen. WER KANN NUR SO EIN SCHRECKLICHES GERÜCHT DURCH DIE WELT VERBREITEN OHNE SICH ZU SCHÄMEN!

P.s. Mehmet Ali bey dein Kommentar an deiner Show war sowasvon unangebracht. Naja verstehst eh kein deutsch. Dass deine show abgesetzt wurde, war am fairsten.

:)))beste

0

:)))beste

0

Zuerst möchte ich deinen Einleitungssatz korrigieren. Der MUSLIM denkt NICHT falsch über Aleviten und der restlichen Menschheit. Der NICHT-MUSLIM tut das aber. Und es ist auch wieder der NICHT-MUSLIM der durch seinen Egoismus und sein EINSEITIGES DENKEN die Aleviten und die restliche Menschheit ausschließt. Leider gibt es auf der Erde mehr einseitig denkende und egoistische Menschen. Von daher ist es schwer eine Gleichstellung in der Menscheit zu schaffen. Der Mensch zeigt leider viel zu oft mit dem Finger auf andere statt den Nächsten wie sich selbst zu lieben. Wenn es etwas gibt was diesem Erdenleben fehlt ist es Toleranz. Wenn du die Augen schließt siehst du nur schwarz....Sag mir dann, ob du noch Unterschiede erkennst!!!!!Siehst du, es gibt eigentlich keine Unterschiede. Für den Menschen der die Welt mit seinen Augen betrachtet gibt es leider nur Unterschiede und von daher auch Vorurteile, Unrecht etc.....Salam, Seda

Soso, die Muslime denken also nicht falsch, aber alle anderen, was sie so wahnsinnig tolerant macht... taqiyya wohin man schaut.

0

Für die, die mich hier falsch verstehen. Mit Nicht-Muslim meine ich nicht alle anderen, sondern alle Menschen, deren Denken eingeschränkt ist....Entschuldige mich für die ungenaue Ausdrucksweise

0

Tut einer etwas schlimmes, tun es alle - denken viele.

Man sollte nicht alles Aleviten in einen Topf schmeissen. Es gibt gute und schlechte, wie überall. Es ist das gleiche Problem, wie mit den Ausländern hier. Man kennt sich nicht mal richtig.

Ich kenne sehr gute Aleviten, die wie wir auch alle Gebote und Verbote achten. Auch solche, die so gar nicht islam. Leben, sich aber Moslem bezeichnen.

Ein Muslim erkennt und aktzeptiert die unterschiedlichen Differgenzen...nur die Wahhabiten und Salafisten halten sich für etwas besseres, wobei es gerade die sind. die total neben dem Islam stehen.

Und einige Sunniten halten die Schiiten für Nicht-Muslime und umgekehrt und überhaupt, hör doch auf.

0
@GuyHeadbanger

Also irgendwie hast Du ein Problem mit meinem Deutsch....was habe ich mit Differgenzen wohl gemeint.....untereinander werden sicherlich Unterschiede gemacht, aber das muss ja nun nicht gleich in Mord und Todschlag ausarten

0

Vorurteile gibt es immer und überall. SIe abzuschaffen ist schwer, weil viele es bereits seid frühester Kindheit eingetrichtert bekommen.

Laut der Ahlu Sunn wal Jama´ ist es fraglich, ob Aleviten überhaupt Muslime sind, weil allein ihr Ursprung nicht islamisch ist. Auch haben sie eine andere Aqida.

Nichtsdestotrotz hat der Muslim die Pflicht, jeden Menschen zu respektieren und Vorurteilen keine Chance zu lassen.

Nichtsdestotrotz hat der Muslim die Pflicht, jeden Menschen zu respektieren und Vorurteilen keine Chance zu lassen.

Wie kommst du darauf? Ist das deine persönliche Meinung oder kannst du das belegen?

0
@GuyHeadbanger

Die gute Behandlung der Mitmenschen

Abdullah ibn Umar (ALLAHs Wohlgefallen mit ihm) berichtet, dass der Gesandte Allahs (ALLAHs Segen und Frieden mit ihm) sagt:

"Der beste Freund aus der Sicht Allahs, des Erhabenen, ist derjenige, welcher seinen Gefährten am besten behandelt, und der beste Nachbar aus der Sicht Allahs, des Erhabenen, ist derjenige, welcher seinen Gefährten am besten behandelt." 

(Überliefert von at-Tirmidhi)

An-Nu'man ibn Baschir (ALLAHs Wohlgefallen mit ihm) berichtet, dass der Gesandte Allahs (ALLAHs Segen und Frieden mit ihm) sagte:

"Das Gleichnis der Überzeugten (arab.: Mu'miniin) in ihrer gegenseitigen Freundschaft und Barmherzigkeit sowie ihrem Mitgefühl füreinander ist wie der Körper eines Menschen: Wenn ein Glied leidet, so leidet der ganze Körper an Schlaflosigkeit und Fieber." 
(Überliefert von Buchari und Muslim) 

Abu Dharr Dschundub ibn Dschunada und Mu'adh ibn Dschabal (ALLAHs Wohlgefallen mit ihm) überliefern, dass Allahs Gesandter (ALLAHs Segen und Frieden mit ihm) sagte:

"Fürchte Allah, wo immer du bist, und lass der bösen Tat eine gute folgen, so wird sie sie auslöschen, und verhalte dich den Menschen gegenüber auf die beste Weise!" 

(At-Tirmidhi) 
0

NIEMAND wird vom Islam ausgeschlossen der diesen Weg gehen möchte. Alle sind eingeladen ohne Ausnahme. Wenn sich jemand ausschließen möchte vom Weg wie Mohammed, Segen und Heil auf ihm, diesen gegangen ist, dann tut er es selber. Kein anderer Muslim.

Was bedeutet Sunnit und was ist gemeint mit Aleviten ?

Antwort: Alles Lob gebührt Allah, dem Erhabenen Diese Begriffe sind sehr unterschiedlich zu verstehen, denn beide Begriffe haben ganz andere Bedeutungen als die meisten Menschen es vorgeschrieben haben.

Die Erklärung nach Quran und Sunnah:

Entweder ist man Muslim oder kein Muslim, diese verschiedenen Gruppierungen gibt es nicht, jede Gruppierung führt zu neuen Sachen, die sehr weit entfernt vom Islam sind, durch das Einfügen neuer Sachen, verliert der Islam seine Reinheit.

Die Bedingungen für Muslime sind folgende:

  • Er muss an die sechs Säulen der Glaubenslehre (Iman) glauben und alle Erklärungen dazu nach Quran und Sahih (Authentischen) Sunnah mit der Verständnis der Gefährten vom Allahs Gesandten.
  • Er muss an die fünf Säulen des Islams glauben, wissen was diese beinhalten und danach handeln.
  • Er muss die Bedeutung und Bedingungen des Tauhid kennen und wissen wann diese nützliche für ihn ist und wann gewisse Dinge (Islam) ungültig sind.Diese Punkte muss jeder Muslim lernen und danach praktizieren.

Wenn man weder die Punkte dazu kennt noch danach praktiziert, wie viel Islam steckt in einem? Was nützt einem dann seine Sunnit Zugehörigkeit?Jeder kann Muslim oder Muslima werden, die Herkunft und die vorherige Religion ist unwichtig, denn Allah vergibt jedem.

Und Allah weiss es am besten www.islam-fetwa.de

Sehr schön gesagt...

0

Weil sie echt Probleme haben. Die können Religionen, die sich unterscheiden und nicht ihrer eigenen religion entsprechen nicht akzeptieren. Man kan die vorurteile wahrscheinlich nie wegbekommen.

Was möchtest Du wissen?