Vortrag vor 500 Leuten halten! Extrem aufgeregt! Was beruhigt?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Laß dir Bachblüten Rescue-Tropfen geben und nimm sie schon 3 Tage vorher 3 mal täglich. Das hilft, die innere Unruhe zu vermeiden.

Bei dem Vortrag ist hoffentlich ein Rednerpult da, daran kannst du dich festhalten, das hilft auch. Ansonsten nimm dein Konzept in die Hände, damit die was festhalten können.

Wenn du sprichst, guck immer abwechselnde Leute an, also nicht immer die selbe Person und nicht ins Leere.

Versuch, möglichst langsam zu sprechen

mache vorher circa 10 min. lang Superhelden Posen (z.B. am Kloo) und stelle dir vor wie es wäre z.B. Superman, oder Batman zu sein.

Diese offene Haltung und die Gedanken führen dazu, dass sich relativ schnell dein Cortisol verringert (Stresshormon) und Testosteron steigt. Testosteron ist nicht nur für Aggreessivität zuständig sondern mindert auch die Angst und gibt dir einen ordentlichen Schub an Motiviation.

Darüber gab es sogar eine Studie, zufälligerweise in einem ähnlichen Zusammenhang. Studenten mussten sich vor 3 Personen welche sehr grimmig drein schauten um einen Job bewerben, das ganze wurde mit einer Videokamera aufgenommen und den Studenten gesagt das dies nachher den anderen Bewerbern zur Vefügung gestellt wird um es zu kritisieren --> zusätzlicher Stress.

Die Studie wurde in 2 Gruppen aufgeteilt, eine ohne Info über Superheldenpose, die andere mit. Anchließend wurden die Videos einer dritten unabhängigen Gruppe gezeigt welche beurteilten wer den Job bekommen würde. 80% der Superhelden hätten den Job laut Auswertung bekommen, da sie sehr selbstsicher und souverän waren.

Wenn du diese Option verwendest würde ich mich über ein Feedback freuen, ob es dir damit leichter gefallen ist, da ich erst kürzlich darüber gelesen habe und seit dem noch keine Anwedung dafür gefunden hätte.

Es ist im Prinzip egal ob es 500 Leute sind oder nur 20. Denke daran die fressen dich nicht. Was kann dir passieren. Das du aufgeregt bis, dafür hat jeder Verständnis! Es macht auch nichts wenn du dich versprichst. Halte dich an dein Manuskript. Es klappt ganz bestimmt. Nur Mut! Lerne den 1. Satz auswendig, den Rest liest du dann ab. Übe den Text laut vor dem Spiegel.

Hey!

Ich bin Musiker, und kenne dieses Gefühl. Das ist auch völlig normal. Mein erster Auftritt liegt jetzt schon mehr als 15 Jahre zurück, doch ich kann mich noch sehr gut daran erinnern. Die Turnhalle war brechend voll. Wir standen, das erste Mal überhaupt, auf der Bühne. Die Hände zitterten, kalter Schweiß auf der Stirn etc. Als es allerdings losging, und uns alle zuhörten, war die Aufregung wie weggeblasen. So wird es dir auch ergehen. Plötzlich spielt es keine Rolle mehr, wie viele Leute da sind. Wenn dir alle zuhören, ist es einfach nur ein schönes Gefühl. 

bloedelehrer 25.08.2015, 19:36

ok.. danke (: is meistens so nur mir wird jz schon wenn ich daran schlecht und ich habe halt angst, dass mein essen kurz vorher oben wieder auskommt :/

0
Harry83 25.08.2015, 19:43
@bloedelehrer

Wie gesagt; alles normal. Mittlerweile habe ich fast 20 Jahre Bühnenerfahrung, mit verschiedenen Instrumenten. Und; obwohl ich weiß, dass ich das beherrsche, zittern mir jedes Mal wieder die Knie. Bis zu dem Moment, wo es losgeht. Dann läuft es.

0

Bist du gut vorbereitet ? Liest du das ab? Dann mach dir doch keine Gedanken alles ok und meist schlimmer als man denkt! Übe das nochmal vor deiner Familie und Freunden dann geht es auch immer besser!

bloedelehrer 25.08.2015, 19:34

naja.. ich mache vorträge ziemlich frei, aber habe immer stichpunktzettel.. aber danke (: werds versuchen 

0
Kity84 25.08.2015, 19:41

Du schaffst das schon, machst das öfter...?!

0

gnaz ruhig bleiben. Lerne deinen Text, konzentriere dich auf eine Person oder Gruppe im Publikum, sehr wichtig ist das richtige atmen. Hole noch mal gut Luft vor deinem Vortrag, lese möglichst nicht zu schnell, lass zeit nach dem Satz um wieder gut Luft zu holen. Versuche möglichst zu lächeln denn ein fröhliches Gesicht ist ansteckend.

Lies den Text einmal laut vor (mit deinen Eltern oder Geschwistern als Zuhörer).

bloedelehrer 25.08.2015, 19:38

okay.. werd ich versuchen (: danke 

1

Da kann man eigentlich nichts machen. Da musst du einfach durch!
Aber glaub mir nach den ersten Sätzen fällt es dir immer leichter ,war bei mir mal ähnlich, dich frisst schon keiner.
Viel Glück wünsch ich dir!

bloedelehrer 25.08.2015, 19:37

danke (: lieb von dir (: ich denke, die ersten sätze werde ich komplett auswendig lernen und dann is der anfang gemacht .. nur wegen meinem magen :/

0

stell dir dein publikum in lustiger badekleidung vor. Ansonsten bringt dich keiner um wenn du mal einen Fehler machst, das ist menschlich. Viel Glück :)

Denk einfach niemand wäre da so denk ichs immer dann gehts sehr gut

Ich musste das mit einer bestimmten AG auch immer machen.

Ich stand in der Aula und schaute dir ganzen Leute an immer mal den dann einen Anderen. Dazu einfach an lustige Sachen denken. Wärendem ich gelesen hab vor meinen Zettel hab ich mir gedacht die Leute die das Rampen Licht eingestellt haben warn schon ziemlich doof usw.

Als ich das erstemal noch sorgfältig 1 Monat davor geübt habe hab ich mir irgendwann nur noch einmal davor den Text durchgelesen. Ich wars gewohnt.

Ich dachte ich währ mit dem Thema durch und hätte nie wieder Angst vor Vorträgen, dann kams. Wir mussten in Deutsch ein Gedicht halten. Ich habs auswenig gelernt meldete mich Freiwillig. Stand vorne und dann Geschahs-Alles war weg. Ich hatte keine Ahnung mehr, ich zitterte un gabzen Körper und wär ohne witz fast umgefallen. Meine Freunde kicherten-am Schluss uach andere-, und ich kam 3 Tage nicht drauf Klar.

Wenig drauf Begriff ich wen interesiert die Note in der 7 Klasse?!

Ich hab sogar alle anderen Vorträge wieder ruhig gemeistert.

FAZIT: Sei ruhig les dir den Text davor durch schau ein paar Leute an.

Und wenn Sche*ße passiert ist das nicht schlimm.

SHIT HAPPENDS!

~Mare

Was möchtest Du wissen?