Vorteile vom Schwerbehindertenausweis?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

"Vorteile vom Schwerbehindertenausweis?" Antwort: Keine. Was man bekommt, sind Nachteilsausgleiche. Diese sind abhängig von den Merkzeichen die in dem Ausweis vermerkt sind.

Ab einem Behinderungsgrad von 25 und anderen zu erfüllenden Voraussetzung hat man einen Steuerfreibetrag von 310 Euro. DIes geht hoch bis zu 1420 Euro bei einem GdB von 95 bis 100.

Bei Vorliegen einer Schwerbehinderung genießt man einen erhöhten Kündigungsschutz und hat Zusatzurlaub.

Dies sind aber wie gesagt keine klassischen Vorteile sondern Nachteilsausgleiche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@Blackhaya,das mit der Woche Urlaub stimmt so nicht ganz. Es kommt auf die Tage an, die man im Monat arbeitet.Geht man (normal) 5 Tage die Woche zur Arbeit, sind es 5 Tage. Ist man in Teilzeit und arbeitet nur 4 Tage, bekommt man 4 Tage mehr usw.@Wieises,Es heißt wie schon erwähnt immer noch Nachteilsausgleiche. Wären es Vorteile, würde es fast schon attraktiv werden, schwerbehindert zu werden und das kann es ja wohl nicht sein...Die Nachteilsausgleiche aufzuzählen würde ewig dauern, also mache dich am Besten auf der Website deines Versorgungsamtes schlau und bei Kino, Museum, Schwimmbad, Freizeitpark usw. muss man halt da nachfragen oder auch auf den Websites schauen.LG Joy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Schwerbindert bist, hast du einige Vorteile

  • 1 Woche Urlaub mehr.
  • Befreiung von der KFZ-Steuer.
  • Erweiteter Kündigungsschutz.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von studiogirl
21.04.2017, 00:12

Punkt 1 und 3  weiß ich nicht, aber Steuerbefreiung beom KFZ hast du erst bei 100%, nicht bei 50%. Man nennt es auch nicht mehr %, sondern Grad.

0

Soweit ich weiß, gibt es bei der Grundsicherung auch erst bei 100 GdB einen Zuschuß, der nicht mit angerechnet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo wieises,

Sie schreiben:

Vorteile vom Schwerbehindertenausweis?

Bei 30% und bei 50% des Ausweises

Antwort:

Behinderung/Schwerbehinderung wird auf gar keinen Fall in Prozent, sondern ausschließlich in Grad der Behinderung (GDB30) (GDB50) ausgewiesen!

Bei einer Behinderung/Schwerbehinderung von Vorteilen zu sprechen, ist sicherlich etwas unangemessen!

Je nach GDB gibt es diverse Nachteilsausgleiche, welche Sie unter folgenden Links im Detail nachvollziehen können!

http://www.betanet.de/download/tab3-gdb-nachteilsausgl4.pdf

http://www.betanet.de/download/tab1-merkzeichen-pdf.pdf

Unter GDB 50 liegt eine Behinderung, keine Schwerbehinderung vor!

Schwerbehinderung beginnt ab GDB 50 bis maximal GDB 100!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

*wurde offensichtlich gelöscht deswegen ,,zitiere" ich hier Mal eine Antwort:* Du kannst gute-frage Admin werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?