vorteile und Nachteile von tragen eines Kopftuchs in der türkei?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

  • Vorteile: Du musst deine Haare nicht jedes mal richten wenn du aus dem Haus gehst, sondern ziehst einfach ein Tuch drüber.
  • Je nach Tuch, kann es ein nettes Modeaccessoire sein. 
  • Falls du 5 mal am Tag betest, musst du nicht extra zum Beten immer ein Kopftuch aufsetzen. 
  • Könnte dir den Umgang mit religiöseren Mitbürgern erleichtern. 
  • Hält im Winter warm. 
  • Hilft dir einen gläubigen Ehemann kennenzulernen
  • Nachteile: Du kannst deine Haare nicht zeigen.
  • Hast eventuell mit Vorurteilen zu kämpfen
  • Kann im Sommer vielleicht zu warm werden
  • Passt nicht zu jedem Outfit
  • Kannst nicht zu einem gemischten Friseur
  • Hast eventuell Probleme auf der Jobsuche

Vorteile:

Bei cabrios und im Sandsturm.

Man wird nicht mit dem Tod bedroht und schikaniert.

schützt die Haare bei dreckigen Aktivitäten zb Heuen, Putzen

Nachteile:

Man unterstützt die Unterdrückung von Frauen und das Vorenthalten von Menschenrechten.

viel zu heiss, man ist schweissnass, das Haar klebt igitt

unbequem

man muss ständig richten

man sieht die neueste Frisur nicht

Man spürt den Wind nicht in den Haaren

gefühl von eingeschlossen sein, zumindest bei den ziemlich unbequem verpackten Varianten gewisser konservativer Länder

passt nicht zur Gesichtsform


Im Grunde lässt sich deine Frage schnell und einfach beantworten.

Unter dem derzeitigen Machthaber und islamischen Despoten Erdogan gibt es für Frauen keine Nachteile beim Tragen des islamischen Kopftuchs, sondern ausschließlich nur Vorteile. Ob es nur 7 Vorteile hat weiß ich nicht, wahrscheinlich noch mehr.

Schließlich will der machtbesessene Kerl am Bosporus doch einen islamischen Staat aufbauen und da gehört auch "Verschleierung" dazu. 

Also Vorteil ist: Wenn es kalt ist, hast Du es schön warm am Kopf und wenn du in der Türkei in der tiefsten Pampa wohnst, schaust du aus wie alle dort und bist nicht 'anders'.

Nachteil ist, daß es nicht sehr gut aussieht und frau ihre Haarpracht versteckt. Und wenn sie nicht in der tiefsten Pampa wohnt, ist es auch nicht sehr schick, es zu tragen. Denn in den Städten tragen auch in der Türkei kaum Frauen Kopftuch, eher im bäuerlichen Hinterland.

Du sprichst nicht über den Sudan. In der Türkei haben die Hälfte der Frauen kein Kopftuch. Kommt drauf an was du machen möchtest und wo du bist.

Hallo,

was soll denn, das ist doch dort eine Religionsfrage und hat mit Vor- oder Nachteil nichts zu tun.

Grüße aus Leipzig

Nä, hat erstens nichts mit Religion sondern Kultur zu tun

ausserdem wars früher oder ist es auch hier verbreitet

0

Die Antwort von Temas trifft es ganz gut.

Wichtig zu wissen: in der Türkei war es vor Erdogan noch verboten mit Kopftuch herum zu laufen. Seit Erdogan das Verbot aufgehoben hatte, gibt es auch in der Türkei wieder Religionsfreiheit. Und das sollte ohne Vorurteile akzeptiert werden. Nur deshalb gibt es in der Türkei wieder mehr Frauen mit Kopftuch und nicht weil Erdogan die Türkei in einen Islamischen Staat umwandeln möchte (so glaubt man das wegen den Medien  in Deutschland).

Was möchtest Du wissen?