Vorteile und Nachteile von Erneuerbare Energie

Support

Liebe/r o0JoKeR0o,

Du bist ja noch nicht lange dabei, daher möchten wir Dich auf etwas aufmerksam machen: gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Hausaufgabendienst. Hausaufgabenfragen sind nur dann erlaubt, wenn sie über eine einfache Wiedergabe der Aufgabe hinausgehen. Wenn Du einen Rat suchst, bist Du hier an der richtigen Stelle. Deine Hausaufgaben solltest Du aber schon selber machen.

Bitte schau doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy und beachte dies bei Deinen zukünftigen Fragen. Deine Beiträge werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse

Ted vom gutefrage.net-Support

7 Antworten

Der einzige Nachteil ist die Umstellung von Fossilen zu Erneuerbaren was eine sehr grosse Aufgabe ist, dafür aber neue Arbeitsplätze schafft. Dafür werden die kommenden Generationen uns dankbar sein. ich bin mir sicher dass wir auch die anderen Länder davon überzeugen werden.

Die Nutzung von Erdwärme bietet im Vergleich zu der konventionellen Energiegewinnung und auch gegenüber von anderen regenerativen Energiegewinnungsmethoden eine Vielzahl an Vorteilen: So ist die Geothermische Energie witterungs- und auch tageszeitunabhängig und steht somit ständig zur Verfügung, bzw. kann ständig gewonnen werden, kann aber immer in der jeweils benötigten Menge gefördert werden, ist also flexibel was ihre Zuverfügungstellung angeht. Die Energie aus Erdwärme erzeugt dabei weder Luftschadstoffe noch CO2 und gilt aus diesem Grund als besonders umweltfreundlich.

http://www.geo2008.de/erdwaerme/vorteile-nachteile/

Man sollte auch nicht vergessen, dass bei der Förderung von Neodym, welches verstärkt in der Windenergie in den neueren Generatoren eingesetzt werden soll, auch schwach radioaktiver Müll erzeugt wird. Das gilt natürlich auch für die Förderung von Kupfer, Eisen, also für jede Art des Bergbaus. Und woran liegt das???? Die liebe Mutter Natur hat nun einmal nicht aufgeräumt in ihren Bergen. Da liegt doch das Uran, Thorium vermischt mit Kohle, Neodym, Eisen und z.B. Kupfer einfach so umher... :-) . Bei jedem Bergbau kommt man mit den natürlichen Zerfallsprodukten des Urans oder des Thoriums in Kontakt und legt sie somit auch ganz klar frei. Schau mal z.B. unter http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2011/windkraft189.html. Leider wird hier das Uran/Thorium selbst als hoch gefährlich eingestuft, was jedoch nicht stimmt. Uran hat eine Halbwertszeit um 10^7 Jahre und ist somit weniger als schwach radioaktiv (wie Thorium). Das Gefährliche geht von den natürlichen Zerfallsprodukten aus, welche Halbwertszeiten im Minutenbereich haben. Und da diese natürlicher Zerfallsprodukte nun mal im Bergbau freigesetzt werden, verwundert es nicht, dass Grubenarbeiter verstärkt Lungenkrebs bekommen (wenn sie unsachgemäß ohne Gasmaske arbeiten). Und es verwundert nicht, dass der Einsatz von Kohle auch zu erhöhter radioaktiver Kontamination unserer Umwelt führt. Das findet man übrigens auch beim BUND. Man sollte sich schon die Mühe machen, und unsere Technik etwas besser studieren. Es gibt kein einfaches Weltbild. Die Natur ist viel komplizierter als die meisten denken .

Radioaktivität der Kohle: schau mal im Netz unter „Radioaktivität Kohle“. Hier mal eine Seite, wo der Tatbestand erklärt wird „ww.chemieunterricht.de/dc2/kohle/c-radioakt.htm“. Weiter ist sehr der Wiki-Artikel „Strahlenbelastung“ zu empfehlen. (Auszug aus Wiki-Strahlenbelastung) „Andere technische Quellen - Von kerntechnischen Unfällen abgesehen ist die Strahlenbelastung des Menschen durch Gewinnung und Verbrennung von Kohle deutlich höher als diejenige durch Kernkraftwerke“

Das gleiche trifft nun auch für das Neodym, dass in Zukunft verstärkt in der Windenergie verarbeitet wird, zu. Also, auch die Windenergie erzeugt radioaktiven Abfall. Und da man deutlich mehr Generatoren aufbauen muss, als z.B. bei der Wasserkraft, Kernkraft ,.. ist auch der Umweltschaden durch die erhöhte Kupfernutzung deutlich gravierender als bei anderen Techniken.

Mich würde es sehr interessieren, wie hoch der Umweltschaden/Bergbauschaden der Windenergie, pro real erzeugte kWh, ist, im Vergleich zu z.B. Wasserkraft, Kernenergie, Kohleenergie,…

Was sind die Unterschiede von fossilen Energieträgern und erneuerbare Energie (Windrad)?

Was sind die Vor bzw. Nachteile der beiden Energiequellen und warum ist eins besser als das andere ? Man will ja die Enerqiewende einführen wo es nur noch erneuerbare Energie geben soll, aber wieso ?

...zur Frage

Vor- und Nachteile von fossiler und erneuerbarer Energie?

Hallo allerseits :) Ich muss demnächst ein Referat in Physik über fossile und erneuerbare Energie halten und habe eigendlich auch schon fast alles zusammen, was ich jetzt noch gerne wissen würde, wären die Verschiedenen Vor- und Nachteile. Ich hab schon versucht dazu etwas zu finden, aber meistens sind es die Vorteile der verschiedenen Energieträger und das brauche ich nicht. Wenn es nicht zu kompliziert ist, wäre es schön, wenn sie auch zueinander passen ;) Also, vielen dank im Vorraus :)

...zur Frage

Was ist "Erneuerbare Energie"? (Definition)

Ein Beispiel hierfür sind Sonnen- und Windenergie. Ist erneuerbare Energie eine Energieart für die man keine Rohstoffe baucht wie bei Kernenergie? Was ist erneuerbare Energie genau?

...zur Frage

Erfahrung mit Yellowstrom oder e wie einfach...

Ich habe bisher meinen Strom von EON bezogen und überlege zu wechseln. Hat jemand Erfahrung mit Yellowstrom oder E wie einfach? War der Wehsel Problemlos? und vor allem: Spart man wirklich Geld dabei? Vielen Dank schon mal P:S: Wir sind ein 3Personenhaushalt und ich soll bei der EON demnächst 122 Euro bezahlen. Das ist doch Wucher

...zur Frage

Kann mir jemand erklären welche Vorteile und Nachteile es hat, dass Citratzyklus und Glykolyse in anderen Kompartiments ablaufen?

Frage steht oben
Danke im Vorraus hoffe ihr könnt mir helfen

...zur Frage

Windrad mit Generaor selber bauen?

Guten Tag Liebe Gemeinde und Freunde des Selberbauens ;)

Ich hatte die Idee ein kleines Windrad in unserem Garten zu errichten, dieses habe ich auch schon aus gebaut. Jedoch fehlt mir der Generator. Ich will diesen unbedingt selber bauen, wie ein Generator funktioniert ist mir bewusst. Ich bin auf diesen Link gestoßen:

https://www.youtube.com/watch?v=2EsiMy_CrmY&t=6s&index=33&list=WL

Jedoch zeigt der Multimeter am Ende eine Spannung von gerade mal 0,2 V. Die Frage die natürlich benötigt wird ist, was will ich damit antreiben. Meine Idee war es ca. 20V zu erzeugen (umzuwandeln eher gesagt) und 2,1 A Stärke. Wenn ich alle Teile des Generators aus dem Videos vergrößer werde ich vermutlich immer noch nicht auf diese Spannung kommen. Mir kam es in den Kopf die ganze Apparatur aus Metal zu bauen.

Hättet ihr vlt. eine Idee wie ich eine höhere Leistung schaffen könnte.

LG Karim Mo

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?