Vorteile/ Nachteile der Schweiz? Rentenversicherung, Steuern?

5 Antworten

Der Unterschied zwischen Deutschland und der Schweiz besteht darin, dass es keine Beitragsbemessungsgrenzen für die Sozialversicherung gibt. Dadurch werden auch sehr hohe Einkommen mit dem Beitragssatz belastet. Insgesamt kann dieser Beitragssatz dadurch erheblich günstiger ausfallen.

Ist ja kein Kunststück bei den vielen Milliarden Schwarzgeld aus der ganzen Welt, die in der Schweiz gebunkert sind.

Die Schweiz ist ein Staat wo sich der Staat aus vielen raus haelt, daher hohe Studiengebuhren und Wohnngpreise dort, weil kein Sozialer Wohnungsbau. Die Renternversicherung dort ist sehr gut weil dies Kapitalgedeckt ist und daher von demokrafische Einfluessen im Gegensatz zu unserer unabhanegig ist. die Krankenvers dort ist komplex , es gibt nur private Versicherngen, es ist nur im Gesetz geregelt, dass jeder der dort wohnt innerhabt von 3 Monaten nach dem Zuzug dort eine Krankenvers haben muss, auch zahlt der Arbeitgeber nicht wie bei uns die Haelfte. der Beitrage sondern die der Versicherungsnehmer alleine, ausserden sind Zahnarztkosten komplett ausgenonen, Die Mindeslohn betragt dort 20 CHF Brutto die Stunde. 1, 20 CHF ist 1 Euro. Aber die Wohnungn sind 3 mal so teuer als in der BRD , Lebensmittel ebenso, Nur Benzin und Autos sind dort teutlich billiger. Von den 8 % Rentenvers tragt der Arbeitgeber und DU jeweils die Haelfte. Eine Lohnsteur gibt es nicht dort, nur Einkommensteuer, d. heisst Du musst auch als Arbeitnehemer am Jahresende eine Einkommesteuerklareung abgeben und dann die Steuer welche in Gegensatz zur BRB deutlich niederiger ist entrichten, eine direkten Abzug wie bei uns mit der Lohnstuer gibt es dort nicht, allerdings reagiern die Schweizer Steuerbehorden ziemlich heftig mit Bussgeld wer die Erklaerung trotz Auforderung dann nicht abgibt.

Es gibt nicht nur eine Rentenversicherung, die Altersvorsorge basiert auf dem Prinzip der drei Säulen. Leider lässt sich dies aufgrund der Komplexität nicht so kurz erklären... Eine gute Übersicht findest Du aber hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Drei-S%C3%A4ulen-System_%28Schweiz%29

Krankenversicherung ist obligatorisch, aber privat geregelt. Jeder muss sich selbst darum kümmern, bei einer privaten Krankenkasse eine Versicherung abzuschliessen. Neben der obligatorischen Grundversicherung gibt es noch zahlreiche Zusatzversicherungen, welche Leistungen übernehmen, die von der Grundversicherung nicht gedeckt sind. Im Unterschied zu anderen Ländern werden Zahnbehandlungen in der Schweiz generell nicht durch die Krankenkassen gedeckt (ausser durch teuere Zusatzversicherungen).

"Normaler Bürojob": Der Verdienst ist je nach Branche, Verantwortung und Region sehr unterschiedlich. Die Spanne ist da relativ weit und reicht wohl von 4'000 CHF bis 8'000 CHF Bruttomonatslohn.

4000 nur mit abgeschlossener lehre kaufmänische ausbildung maximal sind da ca 6000 drin dazu musst du aber verdammtes glück haben. über 6000 sind meistens nur mit studium undi möglich! manager arzt programmierer.....grafiker archidekt

0
@blackeye33

mit abgeschlossener Ausbildung solltest du schon 5000 verdienen. 4000 ist eher ein kleiner Bruttolohn.

0

Vollzeit nach dem Abitur?

Hallo, ich arbeite seit erwa einem Jahr neben der Schule in einem tollen Restaurant auf 450€-Basis und hatte überlegt dort nach dem Abitur ein Paar Monaten Vollzeit zu arbeiten um Geld fürs Studium zu sparen (und auch weil in meinem Brückenjahr Kindergeld und Unterhaltsansprüche wegfallen werden). Nun ist meine Frage wie viel mehr ich verdienen würde (Stundenlohn bleibt bei 8,50€) und welche Vorteile (zB. Rentenversicherung, Krankenversicherung...) und Nachteile (zB. Steuer...) das hätte. Vielen Dank im Voraus 😊😊

...zur Frage

Lohnabzüge zurückfordern

Hallo zusammen :)

ich bin für drei Monate für ein Praktikum in Berlin und bin etwas erstaunt über die hohen Abzüge in Deutschland. Gemäss Aussage des Krankenversicherers, muss man ja obligatorisch Krankenversichert sein (obwohl ich in der Schweiz weltweit versichert bin). Zusätzlich abgezogen werden: - Rentenversicherung - Pflegeversicherung - Arbeitslosenversicherung - Lohnsteuern

Ich kann nicht nachvollziehen, dass mir eine Rentenversicherung / Pflegeversicherung und die Lohnsteuer irgendwie von Nutzen sein könnten. Bei Krankheit, Invalidität etc. würde ich mich sowieso in der Schweiz behandeln lassen.. Zudem muss man als Schweizer ende Jahr eine Steuererklärung ausfüllen, welcher den Jahresverdienst beinhaltet. Also würde ich ja Steuern doppelt bezahlen.

Ist es möglich diese Abzüge zurückzufordern? Oder kennt jemand ein Amt wo man das abklären kann?

Vielen Dank für Eure Hilfe :)

...zur Frage

steuern und krankenversicherung als grenzgänger

wieviel bezahle ich bei ein einkommen in der schweiz von 4500 sfr in deutschland und in der schweiz an kranken versicherung und steuern bin verheiratet mfg

...zur Frage

Welche vorteile & nachteile hat es wenn man in der schweiz lebt?

Welche vorteile und nachteile wenn man in der schweiz lebt statt in deutschland?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?