Vorteile im zurück in die Stadt zu ziehen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Persönlich sehe ich selber, keine Vorteile darin in einer Stadt zu Leben, besonders nicht für Kinder und Jugendliche. Aber es muss ja auch Menschen geben, die die Stadt der Natur vorziehen und das ist auch okay so.
Hast du deiner Mutter schonmal mitgeteilt, dass du dich nicht sehr wohl fühlst?
Du musst natürlich auch berücksichtigen, dass es nicht so einfach ist, für einen Berufstätigen Menschen, einfach umzuziehen. Der Job lässt sich nicht so einfach wechseln, wie eine Schule ;)
Zudem sind auch die Mieten sehr viel höher in der Stadt.

Zunächst solltest du mit deiner Mama reden, ob es finanziell überhaupt machbar wäre. Wenn nicht, redet in Ruhe darüber und findet gemeinsam einen Mittelweg. Es gibt nicht immer entweder oder, Schraube deine Erwartungen zurück und finde einen Mittelweg. Wenn du deiner Mutter zeigen kannst, dass es dir wichtig ist, dass sowohl sie, als auch du glücklicher werden sollten, werdet ihr einen weg finden.

Dafür brauchst du keine überzeugenden Argumente die wir dir hier geben können, wenn du dich nicht wohl fühlst, reicht die Wahrheit.
Viel Glück!

Mit 13 wirst Du wohl noch bei Deiner Mutter leben müssen. Wie stellst Du Dir das denn vor in Deinem Alter allein in die Stadt ziehen? Da käme aber ganz schnell das Jugendamt, dass Dich von der Strasse holt.

Eine Schulpflicht hast Du auch. Mit 18 kannst Du machen was Du willst, jetzt noch nicht.

Du könntest dich in Zukunft in Deinem Ort engagieren, z.B. für alte Leute Besorgungen machen, Blättchen austragen u.v.a. Dann ist Dir nicht so langweilig und hast etwas Taschengeld mehr.

Was möchtest Du wissen?