Vorteile eines Einzelunternehmens/-Personengesellschaft?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein Vorteil (sowie aber auch Nachteil) einer Einzelunternehmung ist die Haftung bzw. dann auch Kreditwürdigkeit.

Die Unternehmung kann der Bank nicht nur das Unternehmensvermögen, sondern auch das private Vermögen als Sicherheit anbieten. Im Gegensatz dazu, kann die GmbH "nur" mit dem Stammkapital haften. Außerdem haft man beim e.k schneller Entscheidungswege. Bei der GmbH muss man erst durch zisch Ebene latschen, bis eine Entscheidung getroffen wird. Bei der e.K. hingegen, verläuft das ganze wesentlich schneller.

Hier zur OHG:

http://www.rechtsform-info.de/vor--und-nachteile-der-ohg.html

Siene90 19.10.2012, 11:51

Kleiner Nachtrag:

Außerdem muss man bei einer GmbH ein Stammkapital von 25.000 EUR aufbringen. Das ist bei der Einzelunternehmung nicht der Fall.

0
Lisa2012 19.10.2012, 12:00
@Siene90

Welche Entscheidungswege meinst du ? Also was sollte ich darunter verstehen?

0
Siene90 19.10.2012, 12:24
@Lisa2012

Nunja, das beste Beispiel ist die UNternehmung wo ich arbeite (ist eine GmbH). Ich musste erst vor kurzem einen Antrag für einen Lieferanten stellen. Erst musste unser Abteilungsleiter diesen genehmigen. Dann der Außendienstleiter, dann rüber zur Buchhalter, zum Controller und letztlich zum Geschäftsführer. Du kannst dir vorstellen, wie lange ich auf das letztliche OK warten musste.

Bei der Einzelunternehmung hat man ** in der Regel** einen Vorgesetzten.

Ergo: Es geht viel schneller!

0

Wesentlichster Vorteil bei einem Einzelunternehmen dürfte sein, dass der Einzelunternehmer (EU) zu 100 Prozent die Entscheidungsbefugnis über sein Unternehmen in den eigenen Händen behält. Anders als bei Kapitalgesellschaften haftet der EU vollständig mit seinem Privatvermögen. Das kann zwar in Krisenzeiten sehr existenziell für Ihn werden, aber in normalen Zeiten gilt er bei Banken und Lieferanten (gerade in der Anfangphase) auch als kreditwürdiger, sofern er den entsprechenden finanziellen background vorweisen kann (die GmbH z.B. haftet ja immer nur beschränkt).

Was möchtest Du wissen?