Vorteile einer GmbH oder anderen Kapitalgesellschaften?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Eine GmbH können wenige Leute, ja auch einer allein gründen.

Bei einer Genossenschaft hat man immer mehr Leute, die in irgendeiner Form mitbestimmen.

Die Rechtform der Genossenschaft ist praktisch immer nur dann geeignet, wenn es um eine Sache geht, bei der man mehr Leute einbeziehen möchte.

Ausserdem ist eine Genossenschaft viel früher (nämlich immer) in der Prüfungspflicht.

Kommentar von Ponypower
26.10.2016, 16:55

Vielen Dank! Und wo besteht der Unterschied zwischen UG und GmbH, abgesehen von dem Stammkapital von 25000, was man bei einer UG nicht benötigt? Und noch eine Frage: was ist mit Prüfungspflicht gemeint?

0

Was möchtest Du wissen?