Vorteile der Hausbank?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Mich wollte eine Bank schon mehrfach ködern ein Konto zu eröffnen, ohne Kontoführungsgebühren, mit der Bedingung das ich es als Gehaltskonto nutze.
Die Bank ist also daran interessiert regelmäßig einen Eingang zu haben.

Ich bin mit meiner Bank soweit sehr zufrieden. Ich habe z. B. auch meine Kreditkarten dort. Ein Anruf genügt und der Rahmen wird angepasst. Weiterhin könnte man - so fern man welche hat - Kredite zusammenlegen. Eine Umschuldung mehrere Kredite bei der selben Bank scheint relativ einfach.

Warum hat man mehrere Konten? Das könnte z. B. passieren wenn du Immobilien vermietest. Man benötigt da immer ein gesondertes Konto.

Weiterhin ergibt es sich halt manchmal, dass man z. B. im Ausland war und dort noch ein Konto hat. Manche Depots (Börse) wollen auch ein eigenes Konto bei einer bestimmten Bank.

Ich selbst sehe da nicht soviel Vorteil drin, viele Konten zu haben. Im Zweifel hast du dann mehrere Kontoführungsgebühren usw. Ich kenne natürlich auch Leute die wollen Ihrer Hausbank nicht alles offenlegen. Da kann ein zweites Konto mit einem Bausparer oder was auch immer schon helfen.

Ich hoffe dir etwas geholfen zu haben :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PapaJaNein
07.08.2016, 15:40

ich meinte eher die direkten Vorteile, die sich daraus ergeben, dass beides (also ein Konto und ein Kredit oder auch andere Bankprodukte) bei einem Anbieter sind.

Spontan fällt mit nur sowas wie Kundenbindung ein, verbesserte Transparenz, da bei Problemen die Bank gleich weiss, was auf deinen Konten los ist. Oder oft ist es so, dass Konten der Bank nur Kosten verursacht und durch andere Produkte diese Kosten wieder rein bekommt (Cross-Selling). Komplette Beratung aus einer Hand...

Mich interessiert, was es da noch geben kann.

0

Was möchtest Du wissen?