Vorsteuerabzugsberechtigt ist das so Korrekt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dein Fehler ist, Du kalkulierst nicht wie ein Geschäftsmann.

rechne doch für Deine Kalkulation nur netto. 

10,- Euro Einkauf, Deine Kosten drauf, Gewinn aufschlag nehmen wir an, dann bist Du bei 16,- Euro. Dann die 19 % Umsatzsteuer (3,04 Euro) drauf und fertig. Verkaufspreis 19,04 Euro, gerundet zum "Aldipreis" 18,99 Euro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Allerdings ist nun die MwSt. nicht mehr 1,90€ sondern: 3,3915€

Falsch. Die Umsatzsteuer beträgt 2,85 Euro. 17,85 ist ja der Endpreis in deinem Beispiel, dieser entspricht also 119%. Ans Finanzamt abzuführen sind also 2,85 - 1,90 = 0,95 Euro. Dein Rohgewinn ist also, wenn du so umständlich mit Bruttopreisen rechnest, 17,85 - 11,90 - 0,95 = 5,00 Euro. Hier darfst du logischerweise nicht mit 10 Euro rechnen, du kannst ja nicht in einer Rechnung Brutto- und Nettopreise durcheinanderhauen, ohne diese korrekt verhältnismäßig "auf den selben Nenner" zu bringen.

Dasselbe Ergebnis erhältst du, wenn du einfach die Differenz aus beiden Nettopreisen bildest: 15,00 - 10,00 = 5,00. Wie du sehen kannst, beträgt die Steuerlast in Höhe von 0,95 Euro exakt 19% von 5,00 Euro. Daher der Name "Mehrwertsteuer". Letztendlich zahlst du lediglich 19% auf deinen Rohgewinn.

Die zweite Rechnung ist ebenso falsch. Du hast einen Umsatz von 16,90 Euro. Dafür fallen 2,70 Euro Umsatzsteuer an. Verrechnet mit dem Vorsteuerabzug erhält das Finanzamt 0,80 Euro. Der Rohgewinn beträgt dann 16,90 - 11,90 - 0,80 = 4,20 Euro. Oder eben netto 14,20 - 10 = 4,20 Euro. Auch hier logischerweise, 19% von 4,20 sind 0,80.

Insgesamt lässt sich sagen, dass einige deiner Gedankengänge nicht nachvollziehbar und unlogisch sind (z.B. Brutto und Netto durcheinanderbringen, 3,39 - 1,90 sind nicht 1,72). Übe dich am besten in dieser einfachsten Form der Finanzmathematik, sowas muss als Selbständiger im Schlaf sitzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also bei 17,85 € ist die mwst = 2.85 € , du hast 1,90 € mwst bezahlt und erhälst 2,85 € , die differenz führst du ans finanzamt ab , nur für den gewinn ( mehrwert ) musst die die mwst abführen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du denkst viel zu kompliziert. Schau Dir einfach mal die Formulare zur Umsatzsteuervoranmdelung und zur Umsatzsteuererklärung an. Dort must Du nichts berechnen - nur Werte eintragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?