Vorsteuer Zeitpunkt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Meiner Meinung nach ist die Vorsteuer in dem Zeitpunkt zu berücksichtigen, in dem die Rechnung gestellt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Vorsteuer darf frühestens gezogen werden, wenn die Leistung erbracht oder bezahlt wurde. 

Der Aufwand darf ebenfalls erst in der Periode erfasst werden, in dem er tatsächlich entsteht. 

Also buchst du aktive Rechnungsabgrenzung plus Vorsteuer noch nicht abziehbar an Verbindlichkeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
16.11.2015, 19:14

aus der Fragestellung geht nicht hervor, ob der Fragesteller Bilanzierer oder (was wahrscheinlicher ist) EÜR-ler ...

bei Bilanzierer stimmt Dein Text ab dem 2.Satz ....

1

Dann darfst du die Leistung auch erst nächstes Jahr beziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?