Vorsteuer: Tankbelege abziehen -> auch Privatfahrten (Urlaub)

6 Antworten

Du kannst die Vorsteuer aus den Eingangsrechnungen Deines Unternehmens ziehen. Wenn die Tankfüllung aber nicht unternehmerisch bedingt war, ist das mindestens ein falscher Vorsteuerabzug und schlimmstens Steuerhinterziehung.

Also moment mal. Das hört sich für mich nicht an, als. ob du selbständig wärst. Vorsteuer kannst du natürlich nur dann abziehen, wenn du unternehmerisch tätig bist und steuerbare Umsätze tätigst. Nicht selbständige Arbeit gehört nicht dazu.

Natürlich habe ich ein Gewerbe und bin selbstständig. Aber das ist nicht die Frage und das Thema!!! Kann mir denn keiner eine Antwort geben, die endlich mal plausibel ist?

0
@Cruciani

Bei der USt in der EU ist das Problem die betriebliche Verwendung. Wenn du mit deinem Dienst-Pkw in den privaten Urlaub fährts, müsstest du die betriebliche Verwendung nachweisen. Die dürfte bei einer privaten Reise etwas schwierig werden. Auch wenn du mit deiner USt-ID-Nr. auftrittst wäre der Reiseanlass immer noch ein privater. Die falsche Deklarierung zieht im Ergebnis eine Steuerverkürzung nach sich und du würdest für die zu Unrecht nicht erhobenen Steuern des Mitgliedstaates haften. Meine Empfehlung, diesen teuren Ärger dringlichst vermeiden.

0

Wenn Du Deinen Privat- PKW für Fahrten zur Arbeit nutzt oder auch in Deinem Gewerbe nutzt, kannst Du dafür nur Kilometergeld geltend machen. Daraus ist ein Vorsteuerabzug nicht möglich.

Aus Kraftstoffrechnungen aus dem Ausland ist ein Vorsteuerabzug nicht möglich.

Mir ist allerdings nicht klar, welche Vorsteuern Du überhaupt bei einem privaten PKW geltend machen willst.

Ist echt alt, aber regt mich auf – aus der Frage ergibt sich doch offensichtlich, dass er das Auto nicht als Privatperson fährt. Dieses "dumm darstellen" des Fragestellers ist so unnötig, ich konnte mir das nicht verkneifen

0

Was möchtest Du wissen?