Vorstellungsgespräch und Krank

9 Antworten

Für ein paar Stunden würde ich etwas einnehmen was den Husten unterdrückt. Das wäre mir zu wichtig auf das Gespräch zu verzichten. Man merkt sicher das es dir nicht gut geht. Man wird das bei deiner Beurteilung sicher berücksichtigen.

Wenn dir der Termin sehr wichtig ist, Ausnahmsweise mal Mittel (aus der Apotheke) einnehmen, die das Krankheitsbild unterdrücken - aber nur für diesen Tag.

ruf an und frag nach einem ersatztermin. der arbeitgeber ist auch nur ein mensch und versteht das. wenn du total krank da ankommst, macht das auch keinen guten eindruck und du kannst dich mit schnupfen und husten auch nicht von deiner besten seite zeigen.

Du schreibst u. a. "... manchmal Fieber". Wie soll ich das verstehen?! Entweder hast Du Fieber oder Du hast kein Fieber, denn bei Fieber handelt es sich um eine ernsthafte Krankheit, beispielsweise eine Grippe, die durch Vieren ausgelöst wird.

Nun redest Du außerdem von "Schnupfen und Husten", was man als "leichte Erkältung" und neuerdings als "Befindlichkeitsstörung" bezeichnet.

Wenn ich an Deiner Stelle wäre, würde ich lindernde Medikamente einnehmen und das Vorstellungsgespräch wahrnehmen; Zimperlichkeit ist beruflich nämlich gar nicht gefragt und wegen jedem Zipperlein zuhause bleiben auch nicht!.

Beste Wünsche!

@Korrektur: Ich meinte selbstverständlich "Viren" (nicht "Vieren"); pardon!

2

Am besten anrufen,von der Krankheit berichten und einen neuen Termin vereinbaren. Gruss und gute Besserung vom Schuwi.

macht einen super Eindruck so etwas schon beim Vorstellungstermin ;)

0
@Spassbremse1

Willst Du da mit Fieber,Bloedsinn erzaehlen und hochrotem Kopf auftreten? Mahlzeit.

2

Was möchtest Du wissen?