vorstellungsgespräch und 2 tage probearbeit

5 Antworten

Die Einladung zum Probearbeiten ist auf jeden Fall ein gutes Zeichen. Es ist auch normal, dass du Angst davor hast, schließlich ist das eine wichtige Entscheidung für dich. Aber behalte die Nerven. Sie werden schauen, wie du dich anstellst, wie schnell die Dinge auffassen kannst - sie erwarten nicht von dir, dich schon komplett auszukennen mit Kassensystemen. Wird schon werden, bemühe dich da und alles wird gut. viel Erfolg wünsch ich dir.

Du sollst dir nur einen Einblick verschaffen ob das dein Job werden könnte. Wie willst du da versagen. Hänge das nicht so hoch und bleibe ruhig.

Das ist eine gute Chance, sein Können unter Beweis zu stellen. Viele Firmen laden heutzutage zum Probearbeiten ein, weil die Bewerber ja oft das Blaue vom Himmel herunter lügen. Und im "real life" muss sich dann zeigen, was stimmt.

Das Probearbeiten soll weniger prüfen, was du kannst, sondern viel eher, wie du bist. Es ist völlig klar und in Ordnung dass du deswegen aufgeregt bist. Ich habe schon diverse Leute eingestellt und ich hätte keinen eingestellt, der nicht nervös ist! Und natürlich ist es ein Zeichen, dass sie durchaus Interesse an dir haben.

Es geht nicht darum, ob du dich mit Kassensystemen auskennst, dafür ist die Ausbildung ja da. Was der Chef zu sehen hofft ist: Arbeits- und Lernwilligkeit, gute Auffassungsgabe, ein Feeling für das was man in dem Beruf braucht, Interesse am Fachgebiet, angenehmer Umgang (damit du im Team klar kommst) und so etwas.

Der Chef möchte also herausfinden, ob sie dir das beibringen können, nicht ob du das kannst.

Sei interessiert und höflich. Das reicht schon mal.

Was möchtest Du wissen?