Vorstellungsgespräch, Termin änderbar?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das kann man zwar nachfragen, aber das wird dann negativ ausgelegt werden. Du musst dir das so vorstellen, dass in der Regel die Termine mit mehreren Kandidaten hintereinander weg gemacht werden. Die Leute in der Firma stellen sich darauf ein und nehmen sich die Zeit für die Gespräche. Man möchte die Bewerber hintereinander hören, um sich ein besseres Bild machen zu können. Liegt dann ein oder zwei Tage zwischen den Gesprächen, so geht der unmittelbare Eindruck verloren. Und es könnte auch sein, dass jemand anderes schon die Uhrzeit als Termin hat, die du gern hättest.. der/ die müsste sich dann neu einstellen.

Fazit: Entweder kommst du zu der Zeit pünktlich hin oder du kannst gleich absagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Lulu!

In der Tat könnte dein zukünftiger Arbeitgeber die Terminverschiebung als Zeichen dafür ansehen, dass du ein unzuverlässiger Mensch bist. Du hättest natürlich schon bei Vereinbarung des Termins mit allen möglichen Hindernissen rechnen müssen. Auch, dass deine Freundin zwei Tage später mitfahren möchte, hättest du vorher absprechen sollen.

Daher empfehle ich dir möglichst frühzeitig an dem von dir zugesagten Tag loszufahren um gar nicht erst in den Berufsverkehr zu kommen und somit pünktlich zu deinem Vorstellungsgespräch zu kommen.

Wenn du dir allerdings sicher bist, dass dein Arbeitgeber dich auf jeden Fall "will", kannst du am Montag deinen Ansprechpartner anrufen und ihn freundlich bitten, den Termin zu verschieben. Versuche aber diese Möglichkeit wirklich nur dann in Anspruch zu nehmen, wenn du absolut keine Alternative hast und du den ursprünglichen Termin in keinem Fall einhalten werden kannst.

Ich hoffe, ich kann dir mit dieser Antwort weiterhelfen.

Alles Gute und viel Glück, SIMMM!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das würde ich nicht machen, kommt nicht gut, reise halt früher an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe schon per mail zugesagt bin mir aber jetzt nicht mehr sicher

Dann würde ich ehrlich gesagt nicht mehr groß rummachen.

Je nachdem wie der AG die Zeit eingeplant hat, kann es ihm nicht passen, das Gespräch 2 Stunden zu verschieben geschweigedenn ganze 2 Tage

da ich doch eine weitere Anreise habe und ich den Berufsverkehr noch einrechnen muss. Man möchte ja auch nicht zu spät kommen.

Das kommt blöd, wenn du jetzt plötzlich merkst, dass du es nicht schaffst. Rechne die Anfahrtszeit genau durch. Selbst wenn du um 4 Uhr aufstehen musst

Alternativ auch gerne 2 Tage später da dann meine Freundin als mentale Untersützung mitfahren würde.

Das ist kein akzeptabler Grund

Kann man sowas dem potentiellen AG vorschlagen oder ist das unverschämt? Habe Angst das das irgendwie falsch rüber kommt und mir das negativ zu Lasten fällt.

Eigentlich schon - aber du hast 1) schon zugesagt und 2) keine wichtigen Gründe. Von daher fällt das negativ auf ! Und lügen würde ich schon mal gar nicht !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

freundlich fragen kannst du .......das kommt mal vor, dass ein Bewerber um einen anderen Termin bittet - das ist normal -

Aber nicht diese deine Gründe angeben - könnte komisch ankommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?