Vorstellungsgespräch Quereinstieg zum Triebfahrzeugführer welche Fragen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hey, wie ist dein Gespräch verlaufen? Ich habe nächste Woche das Vergnügen mich bei der Sbahn vorzustellen. Was wurde gefragt? Hast du ein paar Tips für mich? Greetz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maxpayne1993
20.06.2016, 05:02

hallo,

mein Bewerbungsgespräch war sehr gut nur wiederhole ich im Juli den Eignungstest.

Mir wurden die Fragen gestellt, die DBLokfuehrer schon erwähnt hat:

Warum bewerben Sie sich ausgerechnet bei der Deutschen Bahn? - Was sind Ihre Stärken und Schwächen? - Was erwarten Sie von uns? - Ist Ihnen bewusst, was das Lokführer-sein für Sie bedeutet? - Warum sind genau Sie der richtige Kandidat für die Stelle? - Warum wollen Sie unbedingt Lokführer werden und nicht z. B. Zugbegleiter?

Dann wurden mir Situationsfragen gestellt (Wie ich mich in der jeweiligen Situation verhalte) z.B: wie verhalte ich mich wenn auf dem Gleis ein Baum liegt wie wenn jemand handgreiflich wird, wie lerne ich am Besten, was mache ich wenn ich mit dem Lernstoff nicht mehr hinterher komme, bei Stresssituationen wer sind meine Ansprechpartner, ob ich schon mal im Schichtdienst gearbeitet habe, wie verhalte ich mich, wenn ein Fahrgast am Bahnsteig Auskunft haben möchte. Was Verantwortung bedeutet und ob ich schon mal in mein vorherigen Beruf Verantwortung gehabt habe.

Nach den Fragen musste ich eine kleine Mathe Aufgabe (auf einen Blatt) vorrechnen z.b:

1) Wie viele Kilometer fährt ein Regionalzug in 4,5 Stunden, wenn er 110 km in der Stunde zurücklegt?

2) 9 Maschinen können eine Arbeit in 4 Tagen beenden. Wie viele gleichartige Maschinen braucht man, um
die Arbeit in einem halben Tag zu beenden?

3) Aus einem Kesselwagen wird zunächst die Hälfte der Ladung abgepumpt, dann die Hälfte des Restes.
Welcher Teil der ursprünglichen Menge bleibt übrig?

Nach dem Rechnen habe ich so viele Fragen gestellt wie es nur geht  + ein Test ob ich Farbenblind bin oder nicht (Nummern ablesen) und das Gespräch war zu ende.


Sei einfach du selbst, nicht zu arrogant rüber kommen, locker bleiben, stell viele Fragen, lass die Leute ausreden, zieh dich vernünftig an, sei lieber 10-15 Minuten früher da. Dann wird das schon :)

Viel Glück






1

Hallo!

Bei welchem Unternehmen hast du denn ein Vorstellungsgespräch?

Gruß
DBLokfuehrer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maxpayne1993
21.03.2016, 19:01

hallo DBLokfuehrer,

bei der Deutschen Bahn (Triebfahrzeugführer S-Bahn)

Gruß

0
Kommentar von DBLokfuehrer
21.03.2016, 19:37

Danke für die schnelle Rückmeldung. Die Fragen werden höchstwahrscheinlich nicht überall exakt gleich sein, zudem kann ich mich nicht an alle erinnern. Die, die ich noch weiß, waren: - Warum bewerben Sie sich ausgerechnet bei der Deutschen Bahn? - Was sind Ihre Stärken und Schwächen? - Was erwarten Sie von uns? - Ist Ihnen bewusst, was das Lokführer-sein für Sie bedeutet? - Warum sind genau Sie der richtige Kandidat für die Stelle? - Warum wollen Sie unbedingt Lokführer werden und nicht z. B. Zugbegleiter? Mehr Fragen weiß ich leider nicht mehr. Du solltest jetzt aber nicht denken, dass dort genau diese Fragen drankommen, aber so in der Art. Vielleicht haben sich die Fragen mit der Zeit auch etwas geändert, aber das weiß ich nicht genau. Dir morgen auf jeden Fall alles Gute! Das schaffst du schon! 🍀 Gruß

0

Was möchtest Du wissen?