Vorstellungsgespräch ich brauch euren Rat!?

7 Antworten

Also eine Bewerbung mit einer Lüge anzufangen ist wirklich nicht der Hit und das wird auch so bleiben.

Ehrlich währt am längsten - und damit würde ich es auch probieren. Dass du das zufällig vergessen hast, kauft dir nämlich niemand ab.

Ob das deine Chancen auf eine Anstellung verbessert, kann ich nicht abschätzen. Ich kann nur von einem Mitbewerber bei der Bundeswehr sagen, dass er ausgeschlossen wurde, weil er gelogen hat, bzw. verheimlichen wollte, dass er mal sitzen geblieben ist.

Erkläre deine Situation so wie sie ist und steh dazu. Ehrlich zu sein fällt vielen Menschen schwer, vielleicht kannst du damit punkten, dass du zu deinem Fehler stehst.

Ich verstehe nicht wieso die meisten Leute denken, dass die Leute die bei einem Vorstellungsgespräch keine normal denkenden Menschen seien.

Erklär das doch genau so wie du das hier rein geschrieben hast. 

Beim Zoll arbeiten ist und bleibt dein Traum, da das aber halt nicht sicher war hast du was gebraucht um dich über Wasser zu halten (das ist doch selbstverständlich) und hast somit den erstbesten Job angenommen.

Viel Erfolg ;)

also ich würde ehrlich sein. Ein Vorstellungsgespräch dient ja dazu, den Bewerber persönlich kennenzulernen und ein Bild von dem Charakter zu bekommen. Und Ehrlichkeit ist hierbei eine sehr positive Eigenschaft worauf viele Unternehmen auch beim Gespräch großen Wert drauf legen.

Also wenn du danach gefragt wirst, schilder es so wie grade (nur so ausdrücke wie "des Grauens nicht gefällt" vllt nicht verwenden)
Also nicht sagen wie schlecht die anderen ausbildungen sind/waren sondern vor allem wie sehr dich der Job beim Zoll fasziniert und dass die ausbildung das richtige für dich ist und du die richtige Auszubildende für den Zoll

Vorstellungsgespräch: Ausbildung zur Immobilienkauffrau

Hallo, ich habe ein Vorstellungsgespräch für einen Ausbildungsplatz zur Immobilienkauffrau.

Mit welchen Fragen muss ich rechnen? Wie sind die Verdienstmöglichkeiten während der Ausbildung und danach?

Die Anzeige ist im Februar aufgegeben worden, in der Anzeige steht das sich Hunde im Büro aufhalten (habe mit Hunden kein Problem!) Frage mich nur warum die Ausbildungsstelle noch zu haben ist, da es ja eigentlich ein recht guter Beruf ist, oder?

Grüße

...zur Frage

Abgebrochene Ausbildung bei Vorstellungsgespräch erwähnen?

Hi, hab Morgen ein Vorstellungsgespräch. Vor 4 Jahren, habe ich 5 Wochen eine Ausbildung gemacht, aber abgebrochen (Flexe in den Hals, durfte nicht zum Arzt).

MUSS ich es erwähnen? Möchte nicht eine Riesen-Chance verbauen.

...zur Frage

Welche Ausbildung braucht eine Arzthelferin?

hallo erstmal
also ich mache zurzeit eine ausbildung als kinderpflegerin. Das ist eine schulische ausbildung also in der woche nur einmal zur kindergarten rest zur schule. die erste halbjahr ging bei mir sehr schlecht von noten her und so
deswegen muss ich eine plan b haben FALLS ich die ausbildung nicht schaffe.
und mich intressiert nebenbei so arzthelferin
An alle die damit vllt. Erfahrung haben..:
was für eine abschluss braucht man für eine Arzthelferin und das ist keine schuliche ausbildung oder..?
würd mich auf antworten freuen
Lg

...zur Frage

Bewerbungs anschreiben beim Zoll (gehobener Dienst)

In der Internetseite wird nicht erwähnt das man ein Bewerbungsanschreiben mit schicken soll nur einen Lebenslauf, Abschluss Zeugnisse und man muss einen 4 Seitigen Bewerber Bogen ausfüllen. Jetzt ist meine Frage soll ich denoch einen Schicken, weil das ja üblich ist und vielleicht doch notwendig ist?

Hier wird erwähnt was man zuliefern soll:

http://www.zoll.de/DE/Der-Zoll/Beruf-und-Karriere/Ausbildung/Zollausbildung/Gehobener-Dienst/Bewerbungsverfahren/bewerbungsverfahren_node.html

...zur Frage

Vorstellungsgespräch Krankenhaus Pflege

Hallo !:) Ich habe letztes Jahr im Oktober eine Ausbildung zur Gesundheits - und Krankenpflegerin begonnen, welche ich leider noch während der Probezeit abbrechen musste, da wir einen Pflegefall in der Familie hatten, um den ich mich kümmern musste. Weil ich also nicht zu lange ausfallen wollte, habe ich die Ausbildung gekündigt und bisher wirklich sehr bereut. Nun habe ich mich für ab dieses Jahr wieder beworben, habe nächste Woche ein Vorstellungsgespräch. Ich habe, aus Angst, dass es zu sehr abschreckt, die Ausbildung im lebenslauf nicht erwähnt. Habe trotzdem keine Lücke im lebenslauf, da ich als aushilfe noch gearbeitet habe nebenbei.

So, meine Frage wäre jetzt:

sollte ich beim Vorstellungsgespräch einfach ehrlich sein, die Ausbildung zugeben, sagen, dass ich angst hatte, dass es zu sehr abschrecken würde im lebenslauf und da mir die Ausbildung sehr wichtig ist ich es mir in dem sinne nicht dadurch verbocken wollte, oder sollte ich sie weiterhin verstecken und vorgeben, noch keine Ausbildung begonnen zu haben?

danke schonmal ! :)

...zur Frage

Zoll Ausbildung für den mittleren Dienst?

Wann ist die Frist für die Bewerber
Wo mache ich mein Sportabzeichen
Was wird mich bei den Tests erwarten
Was muss alles in die Bewerbung
Außerdem habe ich mein Berufskolleg abgebrochen wie schreib ich dass in meinen Lebenslauf ??? Dankeschön

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?