Vorstellungsgespräch gelogen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Lügen im Vorstellungsgespräch rächt sich IMMER!

Die Wahrheit bekennen und auch sagen warum gelogen, ist noch das Beste um da wieder raus zu kommen. Wird die Lüge aufrecht gehalten und dann festgestellt ist das auch ein (fristloser) Entlasseungsgrund! - Altes Sprichwort: Wer lügt - der stielt!

Knallhart weiterlügen denn wenn irgendwann alles rauskommt hast du Pech gehabt. Und auf keinen Fall beichten, da kommt man wie ein Weichei rüber und der Chef könnte dich direkt feuern.

Das siehst ja noch schlimmer aus, wenn man ihn dann dabei erwischt wie er gnadenlos weiterlügt. Und wenn der Chef dann mitbekommt, dass er beim Vorstellungsgespräch schon gelogen hat, kann es böse enden.

Er sollte hingehen und seinen Mann stehen und es zugeben.

0

grad stehen und sagen du hast gelogen. Wenns auffallt, ohne daß dus zugibst is schlimmer

So schnell wie nur möglich klar stellen !

wieso hast du denn da gelogen? Ist das für den Job relevant?

Ne ! Ich mache jetzt ein Praktikum bei o2 als Kaufmann im Einzelhandel und wollte ihn überzeugen , aber leider habe ich glaueb ich verschissen .

0

Mist.

  • würdest Du den Job kriegen? Wenn ja, ...
  • brauchst Du den Job? Wenn ja, ...
  • KLARSTELLEN mit einer Begründung, wie Unsicherheit, Druck, ... und dem Versprechen, das mache ich nie wieder!

Aber das kommt doch beschissen rüber , wenn ich dann ihn die Warheit erzähle . Das macht doch ein verdammt scheiß Eindruck

0

Was möchtest Du wissen?