Vorstellungsgespräch für Wohnung?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erst einmal herzl. Glückwunsch, den Weg zu einer Genossenschaft gefunden zu haben. Das ist eine gute Wahl, für die erste Wohnung. Natürlich möchte die Sachbearbeiterin Sie kennen lernen. In der Regel wird ein Fragebogen ausgefüllt, zu allg. Familienverhältnissen und Lebensumständen. Wichtig für den VM ist die Unterzeichnung der Selbstauskunft. Die Sachbearbeiterin wird Ihnen sagen, dass Sie Mitglied werden müssen. Sie werden darüber aufgeklärt, welche Vorteile es hat, wenn beide Vertragspartner werden. Das natürlich vor dem Hintergrund, dass auch der Lebensgefährte Mitglied wird(nicht zwingend notwendig, nur wenn beide Vertragspartner werden wollen) . Bei Auszubildenden oder Personen mit geringem Einkommen wird in aller Regel eine Bürgschaft verlangt. Es wird über die Wohnung gesprochen und welche Modalitäten noch erforderlich sind. Pflichten des Mieters werden angesprochen. Daraus werden sich für Sie Fragen ergeben. Gehaltsnachweise werden gefordert. MfG

Die interessiert in erster Linie, ob ihr solvent seid und auch langfristig zahlen könnt, ob ihr Party feiern werdet usw. Also zieht Euch möglichst altersgerecht aber seriös an und zeigt Euch von Eurer besten Seite, gute Umgangsformen usw. Viel Glück!

Die Dame will wissen, ob ihr die Miete zahlen könnt und sehr wahrscheinlich wird sie sich die Schufa-Auskunft ansehen. Das machen inzwischen die meisten Wohnungsgesellschaften.

Ich denke, die wollen in erster Linie von euch wissen, mit wievielen Personen ihr einziehen wollt, ob ihr in der Lage seit die Miete zu zahlen usw.. Am besten nehmt ihr schon mal die Lohnabrechnung zum Nachweis mit. Überlegt euch wer von euch im Mietvertrag eingetragen werden soll (beide: was ist wenn ihr euch trennt?, nur einer: wer dann und warum?). Sicherlich wollen die auch wissen wie ihr euch ins Haus einpasst (sprich andere Mieter, Treppenreinigung etc.) und ob Haustiere mit einziehen etc. Der wichtigste Punkt ist für die aber sicher das Finanzielle, wenn das gesichert ist dürften eigentlich keine großen Probleme auftreten. Kommt auch immer darauf an wieviele Interessenten noch da sind. Wünsch euch viel Glück!

achtes auch darauf über alles zu sprechen was ihr in der wohnung gesehen habt. hinterher kann man nicht mehr viel regeln. alles muss schriftlich festgehalten werden, mündliche absprachen sind sinnlos.

Was möchtest Du wissen?