vorstellungsgespräch: auskunft über hartz 4-bezug?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich finde schon das manchmal kleine Notlügen notwendig sind. Es ist schon schwer genug nach 2 Jahren wieder ins Berufsleben zurück zu kommen.

Wenn du nach einer Einstellung gute Arbeit lieferst wird er dich, falls die Lüge raus kommt, sicher nicht gleich vor die Tür setzen.

Die Förderung durch das Jobcenter nehmen viele Arbeitgeber gar nicht in Anspruch da es mit viel Papierkram verbunden ist.

Viel Glück beim Vorstellungsgespräch.

sanzan 21.01.2012, 18:50

danke, kieljo :)

aber kann die lüge rauskommen? zb bei der anmeldung bei krankenkasse oder rentenversicherung durch den arbeitgeber?

ich lüge wirklich nicht gern, habe aber noch grössere angst, den job nur aus diesem grund nicht zu bekommen.

0
kieljo 21.01.2012, 18:55
@sanzan

Ich wüsste keine Möglichkeit wie er das raus bekommen soll wenn du dich nicht verquatscht. Er muss ja auch nichts unterschreiben damit du dich beim Jobcenter abmelden kannst.

0

Zunächst einmal ist es ein Armutszeugnis, dass du a) nicht zu deinem H4-Bezug stehst und b) nicht in der Lage bist - wenn du schon nicht dazu stehst -,ihn im Vorstellungsgespräch einzubauen.

Das Ganze kann ganz einfach rauskommen, indem das Jobcenter den Arbeitgeber anschreibt, da dieser Auskunftspflichten gegenüber dem Leistungsträger hat.

dein gehalt über das jobcenter gefördert? wie das, wenn du genug einkommen hast bekommste nichts mehr vom amt normalerweise...

und wenn man fragt (sieht man ja am lebenslauf) dann ist denen das auch klar wenn da ne lücke is von 2 jahren....dann sags auch..wieso nicht, du bist ja dort um arbeit zu bekommen... und das du lügst merkt er ja dann wohl wovon sollst du sonst so lange gelebt haben? alg1 bekommt man so lange nicht....

sanzan 21.01.2012, 18:32

in meiner vita steht natürlich, dass ich noch selbständig arbeite.

0
sanzan 21.01.2012, 18:34

und der arbeitgeber erhält gehaltszuschüsse, natürlich nicht ich direkt

0

Warum solltest du das von dir aus während eines ersten Vorstellungsgesprächs thematisieren, wenn es gar nicht zur Sprache kommt ? Es gibt ja viele Selbständige, die ergänzende Leistungen vom Jobcenter benötigen, weil ihr Gewerbe nicht bedarfsdeckend "läuft". Wenn dein Gegenüber dich von sich aus darauf anspricht, ob du Leistungen beziehst und vielleicht ein Lohnkostenzuschuss drinsitzt, wenn sie dich einstellen.. dann wäre es natürlich unsinnig, den Bezug zu leugnen. Mitkriegen wird der Arbeitgeber es später ja in der Regel sowieso - spätestens dann, wenn du von ihm die ausgefüllte Einkommensbescheinigung haben willst o.s.

Was ist denn das für ein Job, wo du dich ohne Lebenslauf beworben hast?

Was möchtest Du wissen?