Vorstellungsgespräch Ablauf Tiefbauer?

4 Antworten

Sei pünktlich, geh gepflegt und ordentlich gekleidet hin (als Tiefbauer muss es zwar nicht der schwarze Anzug mit Krawatte sein, aber gegen ein ordentliches Hemd, geputzte Schuhe, saubere Fingernägel, frisch geduscht und so weiter spricht auch da nichts :)). Benimm dich entsprechend einer guten Kinderstube - "Guten Tag" sagen, Hand geben, erst setzen, wenn dir ein Platz angeboten wird und so weiter. Das ist das A und O für einen guten, ersten Eindruck, der durchaus sehr entscheidend sein kann!

Für das eigentliche Gespräch kannst du deinen eigenen Lebenslauf mal kritisch auf Schwächen, Lücken, Fehler, Probleme prüfen. Je nachdem, was dir dabei auffällt, solltest du gute Antworten bereit halten, warum das damals so war. Gib dabei ruhig auch Fehler offen zu! Und rede dich vor allem nicht damit raus, anderen die Schuld zu geben ("Die Lehrer waren unfair", "Der Chef mochte mich nicht", "Ich wurde gemobbt" oder sowas...).

Lies dir vorher auch noch mal in aller Ruhe die Website des Unternehmens sowie die Stellenausschreibung gründlich durch. Infos, die dort stehen, solltest du einigermaßen drauf haben. Außerdem kannst du dabei direkt Fragen notieren, die sich dort NICHT bereits beantworten lassen. Aber Vorsicht: Urlaub, Feierabend und Pausen sind im ersten Gespräch eher nicht so clever, maximal noch die Frage nach generellen Arbeitszeiten/Ablauf des Arbeitstags.

Joa, und sonst, hör aufmerksam zu und antworte auf Fragen zwar durchaus spontan, aber nimm dir im Zweifel ruhig mal ein paar Sekunden, um erst über deine Antwort kurz nachzudenken. Dann wird das schon. Und wenn nicht, dann mach dir bewusst, dass ein einziger Bewerber ausreicht, dessen Nase dem Personaler besser gefallen hat, damit du den Job nicht bekommst. Sprich, es muss nicht daran liegen, dass du komplett unfähig bist, oft ist's einfach nur ein bisschen Pech :).

Danke :D Also sollte man z.B. Fragen was man so an einem Arbeitstag für aufgaben hat und die Arbeitszeiten...Könnte man auch fragen wie viel Geld man bekommt oder wird es schon da gesagt?

0
@FelixSchoder

Nach den konkreten Aufgaben zu fragen, ist auf jeden Fall gut! Oft wird dazu bereits was erzählt. Aber da kannst du auf jeden Fall nachhaken mit Details, denn damit kannst du auch direkt dein fachliches Wissen unter Beweis stellen.

Bei den Arbeitszeiten unbedingt eher dahingehend formulieren, wie die NORMALERWEISE aussehen! Sprich, durchaus den Raum dahingehend lassen, dass du bereit bist, auch mal Überstunden zu machen, wenn nötig. Auf gar keinen Fall so rüberbringen, dass du dann darauf bestehen wirst, immer pünktlich um X Uhr Feierabend zu machen!

Gehalt ist ein heikles Thema. Das würde ich von mir aus nicht im ersten Gespräch anreißen, wenn es die Gegenseite nicht von sich aus tut. Dann lieber abwarten, bis du die Zusage bekommst. Da kann man dann auch über Geld reden und vor allem verhandeln!

0

Einfach ruhig bleiben ist auf jeden Fall sehr wichtig. Und am beste nicht verstellen. Also das man sich ganze Zeit bei Fragen selbst gut darstellt kommt auch  nicht so gut an.

Meistens kommen so Fragen wieso du dich für den Betrieb entschieden hast und wieso für den Beruf.

Ich musste meinen Lebenslauf erzählen und die haben dann in meiner Bewerbung geguckt ob ich die Daten kannte und ungefähr alles erwähnt habe.

Warum dieser Job? Warum bei unserer Firma? Wie stellst du dir die Arbeit vor? Hast du schon Erfahrungen (Handwerk, körperliche Arbeit...)?

"Organisatorische Fragen": hast du schon die Erstuntersuchung gemacht? Wie würdest du zur Arbeit kommen?

Fragen zu deinem Lebenslauf, Schulnoten, Praktika usw.

Fragen zu deiner Persönlichkeit, was machst du in deiner Freizeit, wo siehst du deine Stärken und Schwächen usw.

Wenn du den "Warum dieser Job"-Teil gut beantworten kannst, bist du schon fast durch. Natürlich solltest du bei den anderen Fragen auf NoGo-Antworten ("Hatte einfach keinen Bock auf Schule" oder "Gehe feiern, nehme Drogen und prügle mich") verzichten...

Mach dir klar, dass es nicht schlimm ist, unsicher zu sein. Steh dazu! Zeige Interesse, höre zu und frage nach, sei offen und freundlich.

Es gibt viele Info-Seiten im Netz, die mögliche Antworten und passende Fragen auflisten.

https://www.azubi.de/beruf/tipps/typische-fragen-vorstellungsgespraech-ausbildung

Lies sie dir durch, aber übernimm die Antworten nicht 1:1 - das klingt nur auswendig gelernt und überzeugt weit weniger als nicht ganz perfekt formulierte, eigene Aussagen!

Und mach dir klar, dass es kein "Versagen" ist, wenn du den Job am Ende doch nicht bekommst - dann gab es eben bessere Bewerber.

Auf jeden Fall kannst du aus dem Gespräch lernen und wichtige Erfahrungen für die Zukunft mitnehmen...

Alles Guite und viel Erfolg!

Danke :D Und wie lang dauert so etwas ungefähr? Habe vergessen zu Fragen ;D

0
@FelixSchoder

Das hängt ganz von der Firma ab, vom Gesprächspartner und auch davon, wie viele Bewerber es gibt.

Durchschnitt sind wohl 30-45 Minuten für ein ausführliches Gespräch.

Wenn dringend ein Azubi gesucht wird oder der Chef sich auf seinen ersten Eindruck verlässt, kannst du auch schon nach 5 Minuten eine Zusage bekommen.

Wenn die Anforderungen sehr hoch sind oder der Personaler unsicher ist, kann nach 90 Minuten noch eine Absage erfolgen.

Geh rein und nimm es, wie es kommt. Sag dir, dass du dich so gut wie möglich vorbereitet hast und der Rest nicht mehr in deiner Macht liegt.

(Wenn man dir was zu trinken anbietet, lass dir ein Glas Wasser geben - sehr hilfreich, wenn du nicht weißt, wohin mit deinen Händen, unangenehme Denk- oder Gesprächspausen überwinden musst, oder einfach nur, wenn es länger dauert als erwartet...)

0

hab demnächst ein vorstellungsgespräch als krankenpflegehelfer :) habt ihr vielleicht da erfahrung wisst ihr was vlt alles für fragen da gestellt werden?

hey habe am 16.12 n vorstellungsgespräch als krankenpflegehelfer :) freue mich sehr drauf

habt ihr da vlt erfahrung wisst ihr wie es ungefähr ablaufen wird oder gibt so spezielle sachen wo ich mich extra drauf vorbereiten sollte ?

habe ein paar fragen :

  • ( ich werde den termin per email bestätigen) soll ich beim betreff schreiben ,,Vorstellungsgespräch Termin Bestätigung dann meinen namen .. ?

  • da steht das gespräch ist um 9:30 uhr bis ca. 15 uhr .. warum so lange was wird da alles dran kommen :0 ???

  • Was soll ich anziehen ? habe gehört für diesen beruf muss man nicht mit einem anzug auftauchen eher was schlichtes aber was ist schlicht für so ein beruf :D ?

tut mir leid das ich so viel fragen habe nur es ist mein erstes Vorstellungsgespräch für eine Ausbildung... bin sehr aufgeregt :D vielen vielen vielen dank schon im vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?