Vorstellungsgespräch ( Jetzt schon keine lust mehr)!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Eigentlich ist es aber freundlich, Dir keinen Termin zu schreiben, sondern gemeinsam einen mit Dir finden zu wollen. Deine Telefonangst ist eine irreale Angst, aber ich verstehe sie gut. Es wird Dir aber nichts anderes übrig bleiben, als da durch zu gehen. Wenn Du Dich Deiner Angst nciht stellst, wie willst Du dann in Deinem Job ums telefonieren rum kommen ? Betrachte es als Übung. Wenns schief geht - was solls. Zu verlieren haste nix, außer dass Du diesen Job dann nicht bekommst.

Sehr gute Antwort! DH!

1

Hallo,

"deine Schllddrüse macht komplett zu?"

Was meinst du damit ?

Die Schilddrüse ist eine Drüse. Wenn du meinst, du hättest so was wie ein "Erstickungsanfall", dann mußt du dich ärztlich richtig behandeln lassen!

Emmy

Damit meine ich das ich kurz vor dem Telefonieren oder beim Telefonieren die Schilddrüse unter einen starken Druck steht und dann wars das,dann kann ich machen was ich will,bringt nichts mehr! Und nach dem Telefonat ist alles wieder in Ordnung.

0

Auch eine Drüse reagiert psychosomatisch. Die Schilddrüse ist nicht krank, nur weil ihm der Hals zugeht. Der einzige Arzt, der hier helfen könnte, wäre ein Psycho- bzw. Verhaltenstherapeut.

0
@Yentl51

Tut mir Leid, aber die Schilddrüse schwillt nicht einfach so an!

Wenn er/sie aber spürt, daß der Hals ihm/ihr wie zugeschnürt ist, dann ist das nervlich bedingt.

Emmy

1
@emily2001

Nein, die Schilddrüse schwillt nicht an. Sie kann aber durchaus dafür verantwortlich sein, dass der Hals sich eng anfühlt, denn sie reagiert auf Stress. Welche Krankheit ist ausschließlich körperlich bedingt ? Das sind die wenigsten. Und das es hier um ein psychosomatisches Problem geht ist völlig eindeutig und wurde doch auch nie bestritten ! Der Fragesteller hat nicht erwähnt, dass seine Schilddrüse krank ist, er hat lediglich ein Syptom geschildert. Ich glaube nicht, dass hier irgendjemand gedacht hat, dass seine Schilddrüse krank ist.

0

Du hast aber ein seltsame Phobie.

Wie dem auch sei: fahr einfach zu der Firma, melde Dich dort und sag dem Personalchef, daß Du "zufällig" gerade in der Gegend vorbeikommst und gern die Gelegenheit nutzen wolltest, einen Blick auf das Unternehmen zu werfen und dabei den Termin fürs Gespräch mündlich zu vereinbaren.

Ich hoffe, Du hast Dich nicht für eine Stelle beworben, bei der Du auch das Telefon benutzen mußt....

ne hab mich als Metallbauer beworben.

0

Gute Antwort. Diese Phobie ist aber leider relativ weit verbreitet. Allein in meiner 6-köpfigen Familie haben es drei Leute.

0

Ich halte es leider für keine gute Idee. Der Personalchef hat anderes zu tun, als Termine zu vereinbaren. Seine Sekretärin macht das, daher die Bitte um einen Anruf seitens der Firma.

Emmy

1
@emily2001

Das wird wohl jeder Personalchef anders sehen. Es wird durchaus welche geben, die das als Engagement sehen würden und positiv angetan wären. Andere wiederum fänden die Idee nicht gut.

0

Stell dir einfach vor , du würdest der Person direkt gegenüber sitzen.

Sei doch froh daß man Dir die Möglichkeit gibt auf den Termin Einfluß zu nehmen. Anderen ist es sch** egal ob Dir der Termin paßt oder nicht. Wie es Dir leichter fällt ? Telefon nehmen, Nummer wählen, Wunschtermin sagen. Easy, oder ? Wenn Dir schon bei einem Telefonat die "Schilddrüse" zu macht, was dann erst face to face ?

Da kann ich zu 95% Reden ;)

0
@Puma96

Ich kenne das. Trotzdem - der Anruf wird nur ein paar Sekunden gehen, und die werden sich bestimmt lohnen. Überwinde Dich, wenn Du es geschafft hast, hast Du ein Erfolgserlebnis und kannst Dir sagen, dass Du Dich Deiner Angst gestellt hast.

1

Das kannst du mit jemanden üben. Du sollst doch nur einen Termin vereinbaren, dass ist doch nicht schlimm. Augen zu und durch.

Da muss was im letzten Jahr bei Dir passiert sein. Denn da wolltest Du noch ein Telefon kaufen. http://www.gutefrage.net/frage/fragen--zum-samsung-galaxy-s3-mini

Wenn man eine Telefonphobie hat, heißt das nicht, dass man nicht telefoniert. Es ist ein Unterschied, ob man Fremde anruft oder z.B. ein Familienmitglied.

1
@Yentl51

Das würde ich aber eher Soziophobie nennen. Denn wer Angst vor dem Telefon an sich hat, der hat die auch, wenn am anderen Ende ein Anrufbeantworter ist.

1
@CrazyDaisy

Tut mir leid, aber da bist Du völlig falsch informiert ! Eine Telefonphobie bedeutet durchaus nicht, dass man vor allem Angst hat, was mit Telefonieren zu tun hat. Da ich diese Angst selbst habe, weiß ich ganz genau, wovon ich rede. Einen Anrufbeantworter voll zu quasseln ist im übrigen eine meiner leichtesten Übungen, das könnte ich stundenlang.

1
@Yentl51

Dann handelt es sich um eine soziale Phobie und keine Phobie vor dem Telefon als Gerät. Der Ausdruck Telefonphobie bedeutet übersetzt "Furcht vor dem Fernlaut". Nicht mehr und nicht weniger. Soviel Griechisch muss sein.

1
@CrazyDaisy

Ich weiß was Du meinst. Jedoch ist es wohl so, dass es nicht auf die genaue Übersetzung ankommt, sondern eher auf das, was man allgemeinhin unter einem Begriff versteht. Wenn ich recht informiert bin (leider bin ich weder des griechischen noch des lateinischen mächtig) bedeutet z.B. Claustrophobie die Angst vor großen Plätzen. Es meint aber jeder damit die Angst vor engen Räumen.

0
@Yentl51

Claustrophobie ist auch in der Übersetzung (claustrum=Käfig) die Angst vor engen Räumen. Die Angst vor großen, weiten Plätzen heißt Agoraphobie (Agora = Marktplatz).

Ich gebe Dir allerdings recht, nachdem ich gelesen habe, dass unter einer Telefonphobie tatsächlich allgemein die Angst vor dem Telefonieren, vor allem mit fremden Personen, verstanden wird.

0

Was möchtest Du wissen?