Vorstellung im Sport?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist zum einen einfach eine sehr simple Form des Mentaltrainings - wenn man erfolgreiche Sportler beobachtet und sich an ihre Stelle versetzt, steigert das Selbstvertrauen und Zuversicht.

Wenn es nicht nur bei einer Art "Posing" bleibt, sondern gezielt Bewegungsabläufe nachgeahmt werden, kann dies auch zu einer Verbesserung der eigenen Technik führen.

Auf diese Weise - die Technik durch Abgucken vom Lehrer "stehlen" - wurden in Japan früher praktisch alle traditionellen Künste unterrichtet.

Natürlich ersetzt ein solches "Video-Studium" kein Training unter einem qualifizierten Lehrer und alleine dadurch wird man keine Fortschritte machen - da bedarf es schon eigener Anstrengung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Enzylexikon 14.06.2016, 22:04

Dass ein Video-Kurs alleine keinen Champion macht erklärt sich schon dadurch, dass man die feineren Aspekte einer Technik ohne eigene fortschreitende Kenntnisse gar nicht wahrnimmt.

Oft erkennt man erst durch die Anleitung und Hinweise eines Lehrers das versteckte Potential für eine Technik.

Daher dauert es, bis man diese Feinheiten auch in Videos erkennen kann - was für den uneingeweihten nur wie ein Ausstrecken des Arms aussieht, enthüllt sich dem anderen als Technik zur Abnahme der Initiative durch einen Atemi.

Also Video schön und gut...aber ohne angeleitetes Training wird das nichts.

0

sind sie nicht aber sie fühlen sich vielleicht so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?