Vorstellubgsgespräch: wie könnten man bei einer Frage antsorten, wo man sagen muss was an Tätigkeiten man eher nicht so gerne macht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Meiner Meinung nach, ist die Antwort auf so eine Frage, dass man sagt, dass es, im jeweiligen Fall, keine Arbeit gibt, die man nicht gerne macht. Man wird ja schlussendlich dafuer bezahlt und es gibt nunmal arbeiten bei einem Job, die man generell weniger machen moechte. Wenn Du den Job dann mal hast, gibt es immer noch die Moeglichkeit, sich mit Kollgen-/innen abzusprechen und Dinge zu tauschen, die einem dann vielleicht besser liegen.

Ich denke auch das man sowieso dafür bezahlt wird, ob man eine Tätigkeit macht oder nicht. Dann zwingt man sich da eben durch. Geht ja auch vorbei.

0
@Katexx

Vielleicht koennte man noch anfuegen, dass wenn etwas neues auf einen zukommt, man bereit ist zu lernen. Solange man guten Willen zeigt und geeignet fuer den Job ist sollte das passen. Verkauf Dich einfach gut, mache aus einer vermeintlich nachteiligen Frage einen positiven Eindruck und denk immer daran: Wenn Du zu nem Gespraech eingeladen bist, dann besteht Interesse an Dir.

0

Richte bei so einer Frage den Fokus auf das Positive.... " hmm, darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht, aber ich weiß, dass ich sehr kundenorientiert bin und gerne verkaufe ".....

ich habe noch nie gehört das man das gefragt wird

aber du könntest sagen z.b. verärgerte Kunden zu beruhigen

Was möchtest Du wissen?